Abgasuntersuchung (AU) Kombi-Gesamt Erstschulung

Bildungszentrum Handwerkskammer Dortmund
In Dortmund

390 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02315... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Anfänger
  • Dortmund
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die Schulung gliedert sich in zwei Bereiche: 1. Teil: Selbststudium der Lehrgangsteilnehmer anhand der von unserem Haus zugesandten Schulungsunterlagen zur Vorbereitung auf den Prüflehrgang.. 2. Teil: Prüflehrgang mit anschließender schriftlicher Abschlussprüfung (Dauer: Je nach Qualizierungsziel 1 bis 2 Tage).
Gerichtet an: Gesellen, Facharbeiter, Meister

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dortmund
Ardeystraße 93-95, 44139, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzungen für die amtliche Anerkennung KFZ-Betriebe, die die AU-Berechtigung erwerben wollen, müssen sich zuvor einem Anerkennungsverfahren unterziehen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Abgasuntersuchung
AU

Dozenten

hauseigene Dozentin / hauseigener Dozent
hauseigene Dozentin / hauseigener Dozent
themenbezogen

Themenkreis

Abgasuntersuchung (AU)

Das Bildungszentrum der Handwerkskammer Dortmund ist eine vom Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) anerkannte AU-Schulungsstätte.

Hier werden seit Jahren erfolgreich die Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen sowie Meistervorbereitungslehrgänge und Weiterbildungsmaßnahmen im Kfz-Bereich durchgeführt.

Auf dem Diagnosesektor ist unser Zentrum bestens ausgerüstet. Wir führen die Seminare in enger Abstimmung mit der technischen Akademie des Kfz-Gewerbes (TAK), einer Gesellschaft des ZDK, durch.

Zulassungsvoraussetzungen:

Für die Durchführung der Abgasuntersuchung müssen die verantwortlichen Personen und Fachkräfte über eine entsprechende Vorbildung und ausreichende Erfahrung auf dem Gebiet der Kraftfahrzeugtechnik verfügen. D. h. über eine handwerkliche Ausbildung mit dem entsprechendem Abschluss (Meister-/ Gesellenprüfung) als

§ Kraftfahrzeugtechniker

§ Kraftfahrzeugmechaniker

§ Kraftfahrzeugelektriker

§ Automobilmechaniker

§ Automobilelektriker

§ Karosserie- und Fahrzeugbauer

§ Metallbauer, Fachrichtung Fahrzeugbau

§ Landmaschinenmechaniker

oder als Dipl.-Ing., Dipl.-Ing. (FH) oder Ing. (grad) des Maschinenbaufachs, des Kraftfahrzeugbaufachs oder der Elektrotechnik, Nachweis im Kraftfahrzeugbereich (Untersuchung, Prüfung, Wartung und Reparatur), tätig sein und eine mindestens eineinhalbjährige Tätigkeit auf diesem Gebiet nachweisen.

Voraussetzungen für die amtliche Anerkennung

KFZ-Betriebe, die die AU-Berechtigung erwerben wollen, müssen sich zuvor einem Anerkennungsverfahren unterziehen. Dieses schreibt verbindlich vor, dass

§ der AU-Betrieb in der Handwerksrolle als Kfz-Mechaniker- oder Kfz-Elektriker- Meisterbetrieb eingetragen ist,

§ der AU-Verantwortliche oder die von ihm bestellte Person fachlich und persönlich geeignet ist,

§ die zur AU erforderlichen Prüf- und Messgeräte sowie ein entsprechender Prüfraum zur Verfügung stehen,

§ der AU-Verantwortliche und der AU-Durchführende nachweislich die erforderlichen Sachkenntnisse besitzen, die durch periodische Schulungen erworben und gefestigt werden müssen.

Die Prüfbescheinigung ist spätestens alle 36 Monate zu aktualisieren.

In Fragen der AU-Anerkennung berät Sie ausführlich Ihre zuständige Kfz-Innung.

Lehrgangsthemen:

Die folgenden Schulungsinhalte werden in allen AU-Seminaren vermittelt:

§ Bedeutung einer amtlichen Prüfung

§ Vorschriften, Richtlinien und Durchführung der AU nach § 47 a StVZO

§ Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte der verschiedenen Fahrzeuggruppen

§ Zusammenhänge zwischen Technik und Schadstoffemissionen

§ Handhabung der Abgasmessgeräte in Theorie und Praxis

§ Durchführung der Abgasuntersuchung

Die Schulung gliedert sich in zwei Bereiche:

1. Teil: Selbststudium der Lehrgangsteilnehmer anhand der von unserem Haus zugesandten Schulungsunterlagen zur Vorbereitung auf den Prüflehrgang.

2. Teil: Prüflehrgang mit anschließender schriftlicher Abschlussprüfung (Dauer: Je nach Qualifizierungsziel 1 bis 2 Tage).

Schulungsarten:

Einzelschulungen:

1. G-Kat

2. Kfz mit Dieselmotor bis 7,5 t Gesamtgewicht

3. Kfz mit Dieselmotor über 2,8 t Gesamtgewicht (Lkw)

(Diese Schulungen dauern 1 Tag und kosten 195,00 € bei einer Erstschulung, 185,00 € bei einer Wiederholungsschulung.)

Kombinationsschulungen:

4. G-Kat und Diesel bis 7,5 t

(Diese Schulungen dauern 1,5 bzw. 2 Tage und kosten 330,00 € bei einer Erstschulung, 325,00 € bei einer Wiederholungsschulung.)

5. Diesel gesamt (Pkw + Lkw)

(Diese Schulungen dauern 1 bzw. 1,5 Tage und kosten 315,00 € bei einer Erst- und Wiederholungsschulung.)

6. G-Kat und Diesel gesamt (Pkw + Lkw)

(Diese Schulung dauert 2 Tage und kostet 390,00 € bei einer Erst- und Wiederholungsschulung.)

Die Termine für Kombinationsschulungen:

Zu diesen Terminen können auch jeweils die entsprechenden Einzelschulungen besucht werden. Dieser Unterricht endet, je nach Beginn, noch am 1. Tag, teilweise (Freitag/Samstag) aber auch am 2. Tag. Die theoretische und praktische Diesel-Schulung findet immer am 2. Tag statt.

Kontakt:

Stephan Czarnetzki

0231 5493-602

stephan.czarnetzki@hwk-do.de


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen