Abgrenzungsvereinbarungen im Markenrecht

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg
In München

890 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • München
  • 6 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    07.02.2017
Beschreibung

Definition und rechtliche Einordnung - Die vertraglichen Regelungen im Detail - Anwendung anhand von Fallbeispielen - Kartellrechtliche Fragen - Internationale Bezüge - Rechtliche Durchsetzung bei Verstößen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
07.Februar 2017
München
Moosacher Str. 90, 80809, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Bei diesem Praxis-Seminar treffen Sie Markensachbearbeiter und Mitarbeiter aus Markenabteilungen der Industrie, Patentanwälte mit einem Beratungsschwerpunkt auch im Markenrecht, Rechtsanwälte im Markenrecht und Fachanwälte im Gewerblichen Rechtsschutz, erfahrene Formalsachbearbeiter und Paralegals. Das Seminar eignet sich als Fortbildung für Fachanwälte im Gewerblichen Rechtsschutz, weshalb wir über den Seminarbesuch auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung nach der FAO ausstellen.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Wissensvermittlung erfolgt bei der AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH auf einem hohen Niveau. Durch regelmäßige und detaillierte Marktrecherchen sowie die Etablierung eines hochkarätigen Programmbeirates steht uns ein großer Pool an gebündelter Kompetenz zur Verfügung. So können neue Themen und Trends fundiert umgesetzt werden. Und davon profitieren Sie als Teilnehmer unserer Veranstaltungen besonders!

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

... nehmen wir unter den angegebenen Kommunikationsdaten und auf dem gewünschten Weg Kontakt mit Ihnen auf.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Abgrenzungsvereinbarungen
Markenrechtliche Konflikte

Dozenten

Dr. Volkmar Bonn
Dr. Volkmar Bonn
Leiter Marken- und Designrecht, Siemens AG

RA Jürgen Schneider
RA Jürgen Schneider
Partner, PREU BOHLIG & PARTNER

Themenkreis

Abgrenzungsvereinbarungen bieten die Möglichkeit, markenrechtliche Konflikte außergerichtlich und einvernehmlich zu regeln. In der markenrechtlichen Praxis stellen Abgrenzungsvereinbarungen Routinevereinbarungen dar, in der markenrechtlichen Literatur werden sie allerdings wenig kommentiert. ><

Bei der Abfassung von Abgrenzungsvereinbarungen müssen gesetzliche Vorgaben, neuere markenrechtliche Rechtsprechung, kartellrechtliche sowie internationale Bezüge berücksichtigt werden.

Wie so oft steckt der Teufel auch hier im Detail. Das Seminar vermittelt das Grundlagen- und Praxiswissen, das für die rechtssichere Formulierung und Verhandlung von Abgrenzungsvereinbarungen unverzichtbar ist. Gleichzeitig wendet es sich an langjährig erfahrene Markenjuristen und Markensachbearbeiter, die sich mit neueren Entwicklungen und Spezialkonstellationen vertraut machen wollen. Das Seminar ist auf intensive Diskussion und Erfahrungsaustausch angelegt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen