ADR Gefahrgutfahrerschulung Gefahrgutfahrer-Basiskurs Stück- und Schüttgut + Aufbaukurs Tank / Kombischulung

Sachverständigenbüro FISCHER UG (haftungsbeschränkt)
In Künzell

468 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
66138... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Künzell
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Für das Führen kennzeichnungspflichtiger Fahrzeuge zum Transport von Gefahrgut benötigen Sie eine ADR-Bescheinigung. Diese erhalten Sie von der IHK nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar und bestandener Prüfung. Der Basiskurs berechtigt Sie dann zum Führen von Fahrzeugen: die im Stück- oder Schüttguttransport eingesetzt werden - gefährliche Güter in Tankcontainern (nicht mehr als 3 m³) - gefährliche Güter in Aufsetztanks (bis zu 1 m³) - Batterie-Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern (bis zu 1 m³) Für Tanktransporte mit größerem Volumen benötigen Sie zusätzlich den Aufbaukurs Tank. Kombischulung in einer Woche.
Gerichtet an: Personen, welche sich für Gefahrtransporte qualifizieren möchten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Künzell
Justus-Liebig-Straße 4, 36093, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Gültige Fahrerlaubnis, die mit den für den Gefahrguttransport vorgesehenen Fahrzeugen übereinstimmen muss und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Themenkreis

KOMBISCHULUNG Basiskurs + Aufbaukurs Tank

Der Basiskurs umfasst folgende Themen:

a) die für die Beförderung gefährlicher Güter geltenden allgemeinen Vorschriften;

b) die wesentlichsten Gefahrenarten;

c) die Information über den Schutz der Umwelt durch die Überwachung der Beförderungen von Abfällen;

d) die auf die verschiedenen Gefahrenarten abgestimmten Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen;

e) das Verhalten nach einem Unfall (Erste Hilfe, Verkehrssicherung, Grundkenntnisse über die Verwendung von Schutzausrüstungen usw.);

f) die Kennzeichnung, die Bezettelung, das Anbringen von Großzetteln (Placards) und die orangefarbene Kennzeichnung;

g) was ein Fahrzeugführer bei der Beförderung gefährlicher Güter zu tun und zu lassen hat;

h) der Zweck und die Funktionsweise der technischen Ausrüstung der Fahrzeuge;

i) die Verbote für die Zusammenladung in einem Fahrzeug oder in einem Container;

j) die beim Be- und Entladen gefährlicher Güter zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen;

k) die allgemeinen Informationen über die zivilrechtliche Haftung;

l) die Information über multimodale Transportvorgänge;

m) die Handhabung und die Verstauung der Versandstücke;

n) Verkehrsbeschränkungen in Tunneln und Anweisungen über das Verhalten in Tunneln (Vorbeugung und Sicherheit, Maßnahmen im Brandfall oder bei anderen Notfällen usw.).

M17 Gefahrgutfahrer Basiskurs Stück- und Schüttgut / 20 UE á. 45 Min. / Schritfliche Prüfung IHK

Die Inhalte des Aufbaukurs Tank sind durch das Gefahrgutrecht und den Kursplan der IHK festgelegt. Sie werden in einer Mischung aus theoretischem Unterricht und praktischen Übungen vermittelt.

Der Aufbaukurs für die Beförderung in Tanks umfasst folgende Themen:

a) das Fahrverhalten der Fahrzeuge, einschließlich der Bewegungen der Ladung;

b) die besonderen Vorschriften hinsichtlich der Fahrzeuge;

c) die allgemeinen theoretischen Kenntnisse über die verschiedenen Befüllungs- und Entleerungssysteme;

d) die besonderen zusätzlichen Vorschriften für die Verwendung dieser Fahrzeuge

e) Zulassungsbescheinigungen, Zulassungskennzeichen, Anbringen von Großzetteln (Placards) und orangefarbene Kennzeichnung usw.

a)

M18 Gefahrgutfahrer Aufbaukurs Tanktransporte / 15 UE á. 45 Min. / Schriftliche Prüfung IHK

Voraussetzung: Bestehen des Basiskurses

Für das Führen kennzeichnungspflichtiger Fahrzeuge zum Transport von Gefahrgut benötigen Sie eine ADR-Bescheinigung. Diese erhalten Sie von der IHK nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar und bestandener Prüfung. Der Aufbaukurs Tank berechtigt Sie in Verbindung mit dem Basiskurs dann zum Führen von:

•Fahrzeugen oder MEMU, mit denen gefährliche Güter in festverbundenen Tanks oder Aufsetztanks mit einem Fassungsraum von mehr als 1 m³ befördert werden, •Batterie-Fahrzeugen mit einem Gesamtfassungsraum von mehr als 1 m³ und •Fahrzeugen oder MEMU, mit denen gefährliche Güter in Tankcontainern, ortsbeweglichen Tanks oder MEGC mit einem Einzelfassungsraum von mehr als 3 m³ auf einer Beförderungseinheit befördert werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Preis versteht sich inklusive Lehrmaterial, Verpflegung und inklusive 140-€ IHK Prüfgebühr / Endpreis ohne weitere Kosten - Mitzubringen ist ein Passbild in der Größe 45x35mm -
Zulassung: IHK Lahn-Dill
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen