ADR Gefahrgutfahrerschulung Gefahrgutfahrer-Basiskurs Stück- und Schüttgut Basisschulung

Sachverständigenbüro FISCHER UG (haftungsbeschränkt)
In Künzell

249 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
66138... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Künzell
  • 20 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Wochen
Beschreibung

Für das Führen kennzeichnungspflichtiger Fahrzeuge zum Transport von Gefahrgut benötigen Sie eine ADR-Bescheinigung. Diese erhalten Sie von der IHK nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar und bestandener Prüfung. Der Basiskurs berechtigt Sie dann zum Führen von Fahrzeugen: die im Stück- oder Schüttguttransport eingesetzt werden - gefährliche Güter in Tankcontainern (nicht mehr als 3 m³) - gefährliche Güter in Aufsetztanks (bis zu 1 m³) - Batterie-Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern (bis zu 1 m³) Für Tanktransporte mit größerem Volumen benötigen Sie zusätzlich den Aufbaukurs Tank. Erwerb des ADR-Scheins als Nachweis für den Transport von Gefahrgütern Alle, die Fahrzeuge zum Transport von Gefahrgut als Stück- und Schüttgüter führen, müssen, unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht, gemäß Kapitel 8.2 ADR grundsätzlich im Besitz einer ADR-Bescheinigung sein. Mit dem Abschluss des Basiskurses mit IHK-Prüfung erwerben Sie die Berechtigung, Gefahrgut im Stück- und Schüttgutverkehr (außer Klassen 1 und 7) nach ADR mit Fahrzeugen zu befördern.
Gerichtet an: (Berufs-) Kraftfahrer/innen, welche im Bereich des Gefahrguttransportes tätig sind oder sich dafür qualifizieren möchten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Künzell
Justus-Liebig-Straße 4, 36093, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Gültige Fahrerlaubnis, die mit den für den Gefahrguttransport vorgesehenen Fahrzeugen übereinstimmen muss und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Themenkreis

Der Basiskurs umfasst folgende Themen:

a) die für die Beförderung gefährlicher Güter geltenden allgemeinen Vorschriften;

b) die wesentlichsten Gefahrenarten;

c) die Information über den Schutz der Umwelt durch die Überwachung der Beförderungen von Abfällen;

d) die auf die verschiedenen Gefahrenarten abgestimmten Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen;

e) das Verhalten nach einem Unfall (Erste Hilfe, Verkehrssicherung, Grundkenntnisse über die Verwendung von Schutzausrüstungen usw.);

f) die Kennzeichnung, die Bezettelung, das Anbringen von Großzetteln (Placards) und die orangefarbene Kennzeichnung;

g) was ein Fahrzeugführer bei der Beförderung gefährlicher Güter zu tun und zu lassen hat;

h) der Zweck und die Funktionsweise der technischen Ausrüstung der Fahrzeuge;

i) die Verbote für die Zusammenladung in einem Fahrzeug oder in einem Container;

j) die beim Be- und Entladen gefährlicher Güter zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen;

k) die allgemeinen Informationen über die zivilrechtliche Haftung;

l) die Information über multimodale Transportvorgänge;

m) die Handhabung und die Verstauung der Versandstücke;

n) Verkehrsbeschränkungen in Tunneln und Anweisungen über das Verhalten in Tunneln (Vorbeugung und Sicherheit, Maßnahmen im Brandfall oder bei anderen Notfällen usw.).

M17 Gefahrgutfahrer Basiskurs Stück- und Schüttgut / 20 UE á. 45 Min. / Schritfliche Prüfung IHK

Berufsbegleitend: Unterricht an einem Freitag 15:00-19:00 Uhr und an zwei Samstagen 08:00-16:00 Uhr

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Preis versteht sich inklusive Lehrmaterial, Verpflegung und inklusive 70,-€ IHK Prüfgebühr / Endpreis ohne weitere Kosten - Mitzubringen ist ein Passbild in der Größe 45x35mm - Unterricht an einem Freitag 16:00-19:30 Uhr und an zwei Samstagen 08:00-16:00 Uhr oder drei Samstagen 09:00-16:00Uhr
Zulassung: IHK Lahn-Dill
Maximale Teilnehmerzahl: 25

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen