Ägyptologie

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der konsekutive, stärker forschungsorientierte Masterstudiengang baut auf einem ägyptologischen, orientalistischen oder altertumswissenschaftlichen Bachelor-Studiengang auf und vertieft und erweitert die Fach- und Methodenkenntnisse auf dem Gebiet der Ägyptologie. Der Studiengang führt zu einem zweiten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Innerhalb des Studiengangs ist eine Fokussierung des erworbenen Kompetenzfeldes auf die archäologisch-kulturhistorische oder die philologisch-linguistische Arbeitsrichtung möglich. Der Studiengang integriert interdisziplinäre Elemente.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Altensteinstr. 33, 14195, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

* Bachelorabschluss im Studiengang Altertumswissenschaften mit dem Schwerpunkt Ägyptologie der Freien Universität Berlin oder ein berufsqualifizierender deutscher oder gleichwertiger ausländischer Abschluss in einem altertumswissenschaftlich-orientalistisch ausgerichteten Hochschulstudium, in dem mindestens 60 LP in Modulen oder Prüfungen erworben wurden, die in thematischem Zusammenhang mit dem Alten Ägypten stehen.

Themenkreis

Studienziele und -inhalte:

(1) Der konsekutive, stärker forschungsorientierte Masterstudiengang baut auf einem ägyptologischen, orientalistischen oder altertumswissenschaftlichen Ba- chelorstudiengang auf und vertieft und erweitert die Fach- und Methodenkenntnisse auf dem Gebiet der Ägyptologie. Der Studiengang führt zu einem zweiten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Innerhalb des Studiengangs ist eine Fokussierung des erworbe- nen Kompetenzfeldes auf die archäologisch-kulturhisto- rische oder die philologisch-linguistische Arbeitsrichtung möglich. Der Studiengang integriert interdisziplinäre Elemente.

(2) Gegenstand der Ägyptologie als Wissenschaft ist die pharaonische Kultur des Alten Ägypten von ihrer Entstehung in den neolithischen Kulturen des Niltals bis zu ihren letzten Zeugnissen in der Spätantike und im frü- hen Mittelalter. Sie schließt dabei alle Existenzbereiche und Äußerungsformen dieser Kultur ein. In ihrem metho- dischen Zugang ist sie daher durch die parallele Be- rücksichtigung philologisch-linguistischer wie archäolo- gischer Quellen geprägt. Sachlich werden gleicher- maßen Gesellschaft, Ökonomie, Geschichte, Religion, Kunst, Literatur, Wissenschaft u. a. m. dieser Kultur ins Auge gefasst. Angesichts des weit in die Nachbarregio- nen ausgreifenden Agierens des pharaonischen Staates und der zahlreiche benachbarte und nachfolgende Kul- turen erfassenden Strahlkraft der pharaonischen Kultur zählen ebenso benachbarte geografische Räume, ins- besondere das nubische Niltal, die angrenzenden Wüs- tengebiete, der Sinai und die Levante, wie auch die Ge- schichte der Rezeption und Transformation der pharao- nischen Kultur zu genuinen Arbeitsbereichen der Ägyp- tologie.

(3) Zu den Ausbildungsschwerpunkten zählen
a) eine gründliche Orientierung in den Sachgebieten und Sachverhalten, die Gegenstand der Ägyptologie sind;
b) Methodenkenntnisse, die zu selbstständiger Arbeit aus primären Quellen befähigen,
c) Kenntnisse kulturwissenschaftlicher Theorie- und Modellbildung, die die Voraussetzung einer Integra- tion der speziellen Fachwissenschaft der Ägyptolo- gie in den geschichts- und kulturwissenschaftlichen Kontext insgesamt sind. Dabei kommt den Phäno- menen Ethnizität, Gender sowie Kulturkontakt und -austausch eine zentrale Rolle zu;
d) Einübung der praktischen Arbeit und der Umsetzung des erlernten Fachwissens in Forschungsprojekten.


(4) Das Studium im Masterstudiengang Ägyptologie bereitet die Studentinnen und Studenten auf eine wis- senschaftliche Laufbahn sowie auf berufliche Tätigkei- ten im Kultur- und Bildungsbereich vor (z. B. in Verlagen, Medien, Kultur- und Bildungseinrichtungen). Darüber hinaus qualifiziert der Studiengang zur Aufnahme eines Promotionsstudiums nach Maßgabe der jeweiligen Zu- lassungsvoraussetzungen.

Aufbau und Gliederung:

(1) Der Masterstudiengang Ägyptologie gliedert sich in die Module des Pflichtbereichs (60 Leistungspunkte – LP), die Module des Wahlpflichtbereichs (30 LP) und die Masterarbeit mit mündlicher Prüfung (30 LP).

(2) Der Pflichtbereich vermittelt in fünf obligatorischen Modulen vertiefte Kenntnisse in den Sachgebieten der Ägyptologie, den Forschungsmethoden und den dafür relevanten theoretischen Grundlagen. Die Module Sprach- und Schriftgeschichte, Philologie und Textkul- tur, Archäologie und Denkmälerkunde, Theorie und In- terpretation sowie Geschichte und Kulturgeschichte bauen auf Kenntnissen aus dem Bachelorstudium auf und vermitteln eine gründliche Orientierung in den Ar- beitsgebieten. Ein zusätzliches Fokusmodul vermittelt spezielle Sach- und Methodenkenntnisse und gestattet den Studentinnen und Studenten die Setzung inhalt- licher Schwerpunkte.

(3) Die Fokusmodule vermitteln spezielle Sach- und Methodenkenntnisse, die erforderlich sind, die Studen- tinnen und Studenten zu eigener Forschungsarbeit zu befähigen. Die Wahl zwischen den Modulen Philologie und Linguistik bzw. Archäologische Methoden erlaubt den Studentinnen und Studenten eine Schwerpunktset- zung auf den archäologisch-kulturhistorischen oder den philologisch-linguistischen Bereich. Ein Fokusmodul muss obligatorisch im Pflichtbereich belegt werden. Da- bei sind die Studentinnen und Studenten frei, nach ihrer Neigung die Auswahl zwischen den beiden Fokusmodu- len zu treffen. Das jeweils andere Fokusmodul kann im Wahlpflichtbereich belegt werden.

(4) Der Wahlpflichtbereich dient der Verbreiterung der ägyptologischen Sach- und Methodenkenntnis und integriert interdisziplinäre Elemente. Im Wahlpflichtbe- reich müssen mindestens 15 LP aus Modulen der Mas- terstudiengänge Klassische Archäologie, Prähistorische Archäologie, Geschichte und Kulturen Altvorderasiens, Arabistik, Klassische Philologie oder Sozial- und Kultur- anthropologie gewählt werden. Die in der Anlage 1 ge- nannten Module der altertumswissenschaftlichen Diszi- plinen sind dazu besonders geeignet. Die Auswahl unter den Modulangeboten soll im Rahmen der individu- ellen Studienberatung auf den persönlichen Interessen- schwerpunkt der Studentinnen und Studenten abge- stimmt werden. Im Rahmen des Wahlpflichtbereichs kann auch das im Pflichtbereich nicht gewählte zweite Fokusmodul gewählt werden sowie eine Auswahl aus den ägyptologischen Modulen des Wahlpflichtbereichs getroffen werden.


(5) Über Inhalte und Qualifikationsziele, Lehr- und Lernformen, den zeitlichen Arbeitsaufwand, die Formen der aktiven Teilnahme, die Regeldauer und die Ange- botshäufigkeit informieren für jedes Modul die Modul- beschreibungen (Anlage 2).

(6) Über den empfohlenen Verlauf des Studiums unterrichtet der exemplarische Studienverlaufsplan (Anlage 3).

Studienbeginn : Wintersemester

Studiensprachen : Deutsch

Regelstudienzeit: 4 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 €