Aegyptologie

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Studierenden mit den verschiedenen Methoden und Theorien der einezlnen Teilgebiete der Ägyptologie vertraut zu machen, neben methodischer Kompetenzen auch der Erwerb sozialer Kompetenzen, wie Arbeiten im Team und Kommunikationsfähigkeit, auch im internationalen Bereich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul- Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Themenkreis

Das Ziel des Masterstudiums Ägyptologie an der Universität Wien ist die Studierenden mit den verschiedenen Methoden und Theorien der einzelnen Teilgebiete der Ägyptologie vertraut zu machen. Nach der Ausbildung in den allgemeinen Grundlagen sind Vertiefungen in den Teilgebieten von den Studierenden zu absolvieren. Nach Abschluss des Masterstudiums

Ägyptologie sind die Studierenden befähigt, diese Kenntnisse in ihrer weiteren wissenschaftlichen Tätigkeit umzusetzen. Die wichtigsten Teilgebiete der Ägyptologie sind Archäologie, Geschichte, Kunst, Sprache, Schrift, Religion, Baugeschichte und Literatur. Zugleich wird auch die Bereitschaft zur Übernahme und Entwicklung neuer wissenschaftlicher Methoden trainiert. Nach Abschluss des Masterstudiums sind Studierende befähigt, diese anzuwenden. Ein besonderer Wert wird auf Kritikfähigkeit gelegt. Neben methodischen Kompetenzen erwerben Studierende auch soziale Kompetenzen, wie Arbeiten im Team und Kommunikationsfähigkeit, auch im internationalen Bereich. Eine erhöhte Bereitschaft zur Mobilität sowie Anpassungsfähigkeit an andere Kulturen und Toleranzbereitschaft wird gefördert.

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Ägyptologie an der Universität Wien sind über ein Bachelorstudium hinaus befähigt, ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten sowohl im berufsadäquaten Umfeld (in der Lehre und Unterricht (Institutionen der Erwachsenenbildung), in der Wissenschaft und Forschung, in der Planung und Organisation von
wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen, in der Verwaltung von Institutionen des Wissenschafts- und Kulturbereichs) anzuwenden als auch in ausbildungsnahen Berufsfeldern (Museen, Bibliotheken, Fremdenverkehr, öffentliche Verwaltung z. B. diplomatischer Dienst), im
Kulturmanagement, Verlagswesen und in den Medien sich zu etablieren.

Aufbau

Das Masterstudium Ägyptologie umfasst 120 ECTS-Punkte und gliedert sich in folgende Module:

Ägyptische Sprache (32 ECTS-Punkte):

  • Neuägyptisch (8 ECTS)
  • Hieroglyphische Texte (4 ECTS)
  • Epigraphik (8 ECTS)
  • Hieratisch (4 ECTS)
  • Koptisch (8 ECTS)

Ägyptische Geschichte/Archäologie und Kunst (28 ECTS-Punkte):

  • Spezialthema Geschichte/Archäologie (8 ECTS)
  • Kunst (4 ECTS)
  • 2 Seminare (12 ECTS)
  • Baugeschichte (4 ECTS)

Ägyptische Geistesgeschichte (10 ECTS-Punkte):

  • Geistesgeschichte (4 ECTS)
  • Seminar (6 ECTS)

Alternative Pflichtmodule - ein Modul ist zu wählen (10 ECTS-Punkte):

  • Lehrgrabung (10 ECTS) oder
  • Papyrologie/Museumskunde/Text (10 ECTS)

Modul Master (5 ECTS-Punkte):

  • Privatissimum zur Vorbereitung der Masterarbeit (5 ECTS)

Masterprüfung (5 ECTS-Punkte)

Masterarbeit (30 ECTS-Punkte):
Das Thema der Masterarbeit ist aus einem der Pflicht- bzw. Alternativmodule zu entnehmen. Soll ein anderer Gegenstand gewählt werden, obliegt die Entscheidung über die Zulässigkeit beim zuständigen akademischen Organ.

Berufsfelder

Lehre und Unterricht, Wissenschaft und Forschung, Planung und Organisation von wissenschaftlichen Verantaltungen, Verwaltung von Institution des Wissenschafts- und Kulturbereichs, Musseen, Bibliotheken, Fremdenverkehr, Kulturmanagement, Verlagswesen, Medien.

Allgemeine Zulassungsfrist :- 1. Juli bis 15. Oktober 2009

Nachfrist:- 16. Oktober – 30. November 2009

Allgemeine Zulassungsfrist :- 11. Jänner bis 15. März 2010

Nachfrist :- 16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.