Aktuelle Entwicklungen in der Pflegelandschaft - ambulant betreute Wohnformen für behinderte und/oder pflegebedürftige Menschen (aus der Sicht der Sozialhilfeträger)

Kommunales Bildungswerk e.V.
In Berlin

320 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03029... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    23.11.2016
Beschreibung

Im Seminar wird noch einmal zusammengefasst, welche Änderungen des SGB XI bis hin zum Pflegestärkungsgesetz (PSG) 2015 in den letzten Jahren in Kraft getreten sind und welchen Einfluss diese auf die Leistungsgewährung nach dem SGB XII haben. Schwerpunktmäßig werden in dem effektiv konzipierten Seminar die Auswirkungen für Menschen mit erheblich eingeschränkten Alltagskompetenzen und Behinderungen vorgestellt. Pflegebedürftigen und behinderten Menschen ist gleichberechtigt die Möglichkeiten einer freien Entscheidung über ihre Wohnformen zu geben. So entstehen immer mehr Angebote in Form von ambulantem betreuten Wohnen, deren sozialhilferechtliche Einordnung in der Praxis Schwierigkeiten bereiten. Unter Berücksichtigung des Artikels 19 der UN-Behindertenrechtskonvention werden diese Wohnformen als eine mögliche Alternative zur stationären Betreuung beleuchtet. Es werden praxisnahe Sachverhalte betrachtet, um aus sozialhilferechtlicher Sicht Fragen der Verantwortlichkeit für Qualitätssicherung, der Zuständigkeit, des Nachrangs im Hinblick auf Leistungen nach dem SGB V und SGB XI sowie des Einsatzes von Einkommen, Vermögen und Unterhaltsleistungen zu beantworten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
23.November 2016
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Schwerpunkte: Überblick über die Rechtsentwicklung im SGB XI bis hin zum PSG 2015 sowie deren Auswirkungen auf die Gewährung von Hilfe zur Pflege nach dem 7. Kapitel des SGB XII Betreuungs- und Entlastungsleistungen für Menschen mit erheblich eingeschränkten Alltagskompetenzen Leistungen der Pflegeversicherung im Vergleich zu denen der Hilfe zur Pflege: Pflegesachleistungen, Pflegegelder, Kombinationsleistungen, Wohngruppenzuschläge, Leistungen für Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege, Tagespflege, Nachtpflege, Vollzeitpflege, wohnumfeldverbessernde Maßnahmen, Betreuungs- und Entlastungsleistungen Ambulant betreutes Wohnen für behinderte Menschen Wohngemeinschaften für pflegebedürftige Menschen Betreutes Wohnen und Wohngemeinschaften unter Berücksichtigung des WBVG und der Landesheimgesetze Zuständigkeitsfragen für Leistungsgewährung nach dem SGB XII Vorrangige Leistungen, u. a. nach dem SGB V und dem SGB XI Unverhältnismäßige Mehrkosten im ambulant betreuten Wohnen Einsatz von Einkommen und Vermögen Forderung von Unterhalt

Zusätzliche Informationen

1123SOC094N

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen