Aktuelle Rechtsprechung für die SBV

Poko-Institut
In Düsseldorf-Erkrath und Koblenz

1.195 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Verfahren vor den Sozialgerichten unterscheidet sich ganz wesentlich vom arbeitsgerichtlichen Verfahren. Die Sozialgerichte entscheiden richtungsweisend für die schwerbehinderten Menschen und werden so vielfach zur Argumentation und Einschätzung betrieblicher Fragen herangezogen. Doch welche Entscheidungen sind relevant für Ihre betriebliche Praxis, welche haben konkrete Auswirkungen und beinhalten Änderungsbedarf? Als Schwerbehindertenvertreter müssen Sie hier auf dem Laufenden sein.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
04.Juli 2017
Düsseldorf-Erkrath
40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
12.September 2017
Koblenz
56068, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Schwerbehindertenvertretung,Personalrat,Betriebsrat

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Rechtsprechung

Themenkreis

Das Verfahren vor den Sozialgerichten unterscheidet sich ganz wesentlich vom arbeitsgerichtlichen Verfahren. Die Sozialgerichte entscheiden richtungsweisend für die schwerbehinderten Menschen und werden so vielfach zur Argumentation und Einschätzung betrieblicher Fragen herangezogen. Doch welche Entscheidungen sind relevant für Ihre betriebliche Praxis, welche haben konkrete Auswirkungen und beinhalten Änderungsbedarf? Als Schwerbehindertenvertreter müssen Sie hier auf dem Laufenden sein.

Auf den Punkt: In diesem Seminar erhalten Sie Einblick in die Arbeitsweise und Grundsätze der Rechtsprechung der Sozialgerichte und erfahren, wie intensiv sich die Sozialgerichtsbarkeit mit den Bedürfnissen schwerbehinderter Menschen auseinandersetzt. Der hier geltende »Amtsermittlungsgrundsatz« erleichtert den schwerbehinderten Menschen die Durchführung des Verfahrens, trotzdem ist eine umfassende Kenntnis der gerichtlichen Abläufe für Ihre Arbeit unentbehrlich.

Verfahrensablauf beim Sozialgericht

  • Antragstellung beim Versorgungsamt: Erstantrag, Verschlimmerungs- oder Überprüfungsantrag, Gleichstellungsantrag
  • Klageverfahren: Antragstellung, Kosten
  • Medizinische Sachverhaltsermittlung, Gutachten
  • Welche Folgen kann eine fehlerhafte Antragstellung haben?

Aktuelle Entscheidungen der Sozialgerichte, z. B. zu *

  • GdB-Feststellung und Bildung des Gesamt-GdB
  • Gleichstellungsantrag
  • Altersrente für schwerbehinderte Menschen und Erwerbsminderungsrenten
  • Zustimmungsverfahren vor einer Kündigung Schwerbehinderter
  • Unfall innerhalb der Reha als Arbeitsunfall?
  • Schadensersatzanspruch einer Rollstuhlfahrerin wegen nicht behindertengerechtem Behindertenparkplatz
  • § 84 Abs. 1 SGB IX in den ersten sechs Monaten des Arbeitsverhältnisses

Schnittstellen des Schwerbehindertenrechts

  • Zum Rentenrecht
  • Zur gesetzlichen Unfallversicherung

Teilnahme an einer Sitzung des Sozialgerichts

  • Vorbereitung auf die Themen der anstehenden Sitzung
  • Erörterung der Entscheidungen
  • Bedeutung der Entscheidungen für die Praxis

* Bei diesen Inhalten handelt es sich um eine thematische Auswahl, die von unseren Referenten für jeden Seminartermin an den aktuellen Stand der Rechtsprechung angepasst und um wichtige neue Entscheidungen für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen ergänzt wird.

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen