Aktuelles Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)

BME Akademie GmbH
In Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main und 1 weiterer Standort

795 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06930... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Beauftragung von Dienstleistungen über Werk- oder Dienstverträge kann an Grenzen stoßen, die nicht mit 'schlauen' Formulierungen in Verträgen zu umgehen sind: Wird Fremdpersonal weisungsabhängig eingesetzt, können Einzelheiten in der Abwicklung ebenso wichtig werden wie der Vertragstext selbst. [...] Sie können sich im Seminar fundiert mit den rechtlichen Anforderungen vertraut machen und anhand von Fallbeispielen auch aus der Rechtsprechung den Grenzbereich zwischen den verschiedenen Vertragskonstruktionen besser abstecken.
Gerichtet an: Fach- und Führungskräfte aus dem Einkauf, sowie dem Dienstleistunsgeinkauf, Projektleiter, verantwortliche Mitarbeiter aus dem Personalwesen

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
13.Dezember 2016
Düsseldorf
40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
09.00 – 17.00 Uhr
06.Juli 2017
Frankfurt am Main
60327, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr
14.März 2017
Hamburg
Stresemannstraße 363, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr
29.September 2017
Stuttgart
Plieninger Straße 100, 70567, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 17.00 Uhr

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einkauf
Beschaffung
Materialwirtschaft
Arbeitnehmerüberlassung
Einkaufsvertrag
Personaleinsatz
Personalmanagement

Dozenten

RA Claudia Zwilling-Pinna
RA Claudia Zwilling-Pinna
Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft, Einkaufsrecht

Themenkreis

Gesetzliche Rahmenbedingungen kennen und anwenden

  • Was ist Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) und welches Ziel verfolgen die gesetzlichen Bestimmungen?
  • Überblick über wesentliche Inhalte des AÜG
  • Neuerungen des AÜG
  • Wann muss der Auftragnehmer im Besitz einer Verleiherlaubnis sein?
  • Einzelheiten des Gleichbehandlungsgebots (Equal-Pay-Prinzip)
  • Abgrenzung der Arbeitnehmerüberlassung zu Werk- und Dienstverträgen
  • Gefahr unerlaubter Arbeitnehmerüberlassung
  • Anforderungen an Vertragsinhalt des Arbeitnehmerüberlassungsvertrags
  • Nutzungsrechte an Leistungsergebnissen der Leiharbeitnehmer und Haftung
  • Arbeitnehmerüberlassung in das Ausland
  • Beteiligung des Betriebsrates

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen