Aktuelles zum Beihilferecht des Landes Bayern

Technische Akademie Wuppertal
In Hamburg

450 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Hamburg
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Aktuelles zum Beihilferecht des Landes Bayern
Das Gesund­heits­wesen unterliegt einem stetigen Wandel bzw. einer Weiter­ent­wicklung. Eine sachge­rechte Gewährung von Leistungen im Krankheitsfall erfordert deshalb eine stetige Fortent­wicklung des beamten­recht­lichen Krankfürsorgesystems der Beihilfe. Gleiches gilt für den Bereich der Pflege. Die Weiter­ent­wicklung der Pflege­ver­si­cherung durch das Zweite Pflege­stärkungs­gesetz - PSG II, das in den aus beihil­fe­recht­licher Sicht bedeutsamen Teilen weitgehend zum 01.01.2017 in Kraft treten wird, wird ebenfalls wieder zu Folgeänderungen des Beihilfe­rechts führen, entweder in Form einer weiteren Änderungs­ver­ordnung bzw. einer beihilferechtlichen Vorgriffsregelung, die in Form eines Rundschreibens bekanntgegeben werden wird. Sonstige Neuerungen, z.B. aufgrund von gerichtlichen Entschei­dungen werden ebenfalls Einfluss auf die tägliche Festsetzung haben. Mit dem Seminar "Aktuelles zum Beihilferecht Bayern" erhalten Sie das erforderliche Rüstzeug für die Anwendung des geänderten Rechts in der täglichen Praxis.


Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Albert-Einstein-Ring 2, 22761, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Recht

Themenkreis

Seminarinhalt: Aktuelles zum Beihilferecht des Landes Bayern

  1. Erläuterungen der anlässlich des Inkrafttretens des PSG II bedeutsamen Änderungen des SGB XI und deren Auswir­kungen auf das bayerische Beihil­fe­recht
  2. Klärung von Einzelfragen aus der täglichen Festset­zungs­praxis
  3. Aktuelle Fragen und Tendenzen


Eine nähere Darstellung des Seminarinhalts ist aus Gründen der Aktua­lität derzeit noch nicht möglich. Das Seminar wird jedoch in bewährter Weise auf aktuelle Entwick­lungen und sonstige Neuerungen eingehen.