Allgemeine Maschinentechnik

Zürcher Hochschule
In Winterthur (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Winterthur (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die ZHAW bildet praxisorientierte Maschineningenieurinnen und -ingenieure aus, die im Spannungsfeld Mensch/Technik/Umwelt verantwortungsbewusst handeln. Das Bachelorstudium betont die Ausbildung zum Generalisten mit fundierten Ingenieurkenntnissen für die wichtigsten Bereiche der Maschinenindustrie im In- und Ausland. Im Laufe des Studiums erwerben die Studierenden folgende Kompetenzen:

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Winterthur
Technikumstrasse 9,, 8401, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Prüfungsfreier Eintritt mit Zusatzpraxis Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden mit einer anderen Berufslehre müssen eine Zusatzpraxis von 6 bis 12 Monaten in den Werkstätten und Konstruktionsbüros eines Industriebetriebes absolvieren. Gymnasiale Maturandinnen und Maturanden Eintritt nach einer abgeschlossen Berufspraxis von 12 Monaten. Ziele und Inhalte des obligatorischen Praktikums sind in einer Richtlinie der Studiengangleitung beschrieben.

Themenkreis

Die ZHAW bildet praxisorientierte Maschineningenieurinnen und -ingenieure aus, die im Spannungsfeld Mensch/Technik/Umwelt verantwortungsbewusst handeln. Das Bachelorstudium betont die Ausbildung zum Generalisten mit fundierten Ingenieurkenntnissen für die wichtigsten Bereiche der Maschinenindustrie im In- und Ausland. Im Laufe des Studiums erwerben die Studierenden folgende Kompetenzen:

Fachkompetenz

Die Absolventinnen und Absolventen sind fähig, neue Ergebnisse der Ingenieur- und Naturwissenschaften unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher, ökologischer und sicherheitstechnischer Erfordernisse in die industrielle und gewerbliche Produktion zu übertragen. Sie können sich kompetent mit kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen und sich mündlich und schriftlich klar und überzeugend ausdrücken.

Methodenkompetenz

Die Absolventinnen und Absolventen sind fähig, Probleme zu erkennen, zu analysieren und unter Berücksichtigung technischer und ökonomischer Aspekte systematisch anzugehen. Sie können Probleme selbstständig oder im Team bearbeiten und lösen.

Sozialkompetenz

Die Studierenden eignen sich Fähigkeiten im Bereich der sozialen Beziehungen an, indem sie häufig Themen in unterschiedlich zusammengesetzten Teams bearbeiten. Sie erwerben damit Schlüsselqualifikationen wie Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Führungsqualitäten, Kommunikationsfähigkeit.

Selbstkompetenz

Während des gesamten Studiums sind laufend kleinere und grössere Themen zu bearbeiten, welche die Selbstständigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Lernfähigkeit, aber auch das strukturierte Denken fördern. Weiter sind die Absolventinnen und Absolventen fähig, erworbenes Wissen eigenverantwortlich zu vertiefen und die Bedeutung der ständigen Weiterbildung zu erkennen.

Studieninhalte

Die Modulkategorien

Umfassende ingenieurtechnische, mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse befähigen die Absolventinnen und Absolventen zu wissenschaftlich fundierter Arbeit und verantwortlichem Handeln bei der beruflichen Tätigkeit:

Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen

Die Studierenden erwerben die benötigten Fähigkeiten in Mathematik, Physik sowie in Informatik.
Fachspezifische Grundlagen
Die Studierenden erhalten breite Ingenieurgrundlagen für die Fachausbildung und die spätere Berufspraxis. Dazu gehören Werkstofftechnik/Chemie, Mechanik, Produktentwicklung, CAD, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Fluid- und Thermodynamik sowie Elektrotechnik.

Fachspezifische Vertiefung

Die fachspezifische Vertiefung im 3. Studienjahr ermöglicht den Studierenden mit der Wahl von zwei Schwerpunkten eine individuelle Ausrichtung auf wichtige Bereiche der Maschinenindustrie und damit die Ausbildung eines persönlichen Berufsprofils. Aktuelle Schwerpunkte des Studiengangs Maschinentechnik sind:

  • Integrierte Entwicklung und Produktion
  • Leichtbautechnik
  • Energie- und Verfahrenstechnik
  • System- und Automatisierungstechnik
  • Biomechanical Engineering

Die Studierenden realisieren selbstständig in Projektarbeiten anwendungsorientierte Vorhaben, die zur Lösung von praxisnahen Industrieproblemen beitragen.

Fachübergreifende, nichttechnische Fächer

Während des ganzen Studiums werden Englisch und Deutsch unterrichtet. Wichtig ist neben der sprachlichen Fertigkeit auch die Anwendbarkeit in Berichten und Präsentationen. Erste Managementkompetenzen werden in Betriebswirtschaft und Recht erworben.
In einer interdisziplinären Seminarwoche erarbeiten die Studierenden ausgewählte Aspekte des komplexen Zusammenspiels von Mensch, Technik und Umwelt.

Das Berufsbild

Der Bachelorstudiengang Maschinentechnik an der ZHAW öffnet Ihnen den Weg in eine breit gefächerte Berufswelt. Nach Abschluss des Studiums sind Sie in vielen Fällen bald als Projektleiterin oder Projektleiter tätig.

  • Arbeiten Sie gerne im Team?
  • Sind Sie kontaktfreudig?
  • Sind Sie bereit, Verantwortung zu tragen?
  • Zeigen Sie Stärke, wenn es darum geht, optimierte Lösungen für technische Aufgaben zu suchen und umzusetzen?

Als Maschineningenieurin oder Maschineningenieur arbeiten Sie je nach Interesse und Fähigkeiten in folgenden Bereichen:

  • Projektierung, Auslegung und Gestaltung von industriell hergestellten Produkten, von Maschinen, Apparaten und Prozessen
  • Durchführung und Auswertung von Messungen und Versuchen
  • Simulation von Beanspruchungen, Bewegungen und Prozessen
  • Fertigung und Produktion von Maschinen und Teilen
  • Inbetriebsetzung, Betrieb, Wartung von Maschinen und Anlagen
  • Verkauf und Schulung

Aktuelle Anmeldeformulare sind ab Ende November 2009 verfügbar.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung** zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.- Immatrikulationsgebühr*** für die Einschreibung in die Bachelor- und Masterstudiengänge einmalig CHF 100.- Semestergebühr für das Bachelor- und Masterstudium inkl. pauschale Prüfungsgebühr pro Semester CHF 680.- Zusätzliche Semestergebühr für ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz pro Semester CHF 500.- Beitrag Studentenorganisation (VSZHAW) pro Semester CHF 12.-