Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft

Universität Regensburg
In Regensburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
- 941... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Regensburg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel des Bakkalaureus-Studienfachs ist die Vermittlung der grundlegenden Methoden und Inhalte der AVS, die sowohl für eine nachfolgende Berufstätigkeit als auch für ein weiterführendes wissenschaftliches Studium (Magister Artium) benötigt werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Regensburg
Universitätsstraße 31, 93053, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

-Hochschulreife -Studiengänge zum Erwerb des Grades eines Bachelors sind grundständige Studiengängein einem Fach oder einer Fächerkombination, die zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führen

Themenkreis

Das Fach "Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft" (AVS) an der Universität Regensburg befaßt sich mit Sprache im Allgemeinen und mit den zahlosen und zum Teil sehr verschiedenen Einzelsprachen auf allen Kontinenten im Besonderen sowohl in theoretischer als auch in empirischer Hinsicht. Das Erkenntnisinteresse der AVS ist es, Antworten auf folgende Fragen zu finden: "Was haben die Sprachen der Welt auf lautlicher, grammatischer, lexikalischer, semantischer und pragmatischer Ebene gemeinsam und was unterscheidet sie?", "Warum sind die Sprachen so wie sie sind?", und schließlich ganz allgemein "Was ist eine mögliche menschliche Sprache?". Die universalen Kategorien und Funktionen der Sprache und ihre Variation im Ausdruck in den Sprachsystemen der Einzelsprachen werden durch den breit angelegten, empirischen Sprachvergleich festgestellt und funktional durch allgemeine Prinzipien erklärt, die in den kognitiven, kommunikativen, und sozio-kulturellen Tätigkeiten und Kompetenzen des Menschen zu suchen sind. Das Bakkalaureus Fach AVS kann man ab diesem WS 2007/08 im Hauptfach und im Nebenfach studieren. Absolventen des BA Studienganges AVS sind in der Lage, beliebige Sprachen nach den Standards der modernen Linguistik zu analysieren und zu beschreiben. Sie haben sich Kompetenzen erworben in den Methoden zur Herstellung von von Grammatiken, Wörterbüchern, und Sprachdokumentationen.

Das Fach Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft (AVS), das Sie hier im BA Studiengang studieren können, gehört zu den spannendsten Fächern in den Geisteswissenschaften überhaupt, weil es sich sowohl empirisch als auch theoretisch mit dem wichtigsten Instrument und Medium der menschlichen Kommunikation und Kognition befasst, der Sprache. Im Zentrum stehen die allgemeinen Strukturen und Kategorien der Sprache, ihre Diversität in den Sprachen der Welt, ihre historische Entwicklung, und ihr Verhältnis zur Kultur, zur Kognition und dem sozialen Handeln des Menschen.

Das BA Studium der AVS beginnt sinnvollerweise (erstes Studienjahr) mit den beiden Basismodulen AVS-M01 und AVS-M02. Diese Module geben einen detaillierten Überblick über die Sprachwissenschaft und ihre Subdisziplinen und eine eingehende Einführung in die Grundlagen und Methoden der Kernbereiche der AVS, Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik. Die Studierenden sind danach in der Lage, Sprachdaten beliebiger Sprachen anhand der Methoden und Begriffe der modernen Linguistik zu analysieren und zu beschreiben. Zugleich erwirbt der Absolvent ein grundlegendes Wissen um die wichtigsten Kategorien, Konstruktionen und deren Funktionen in den Sprachen der Welt.

Das Aufbaumodul AVS-M04 (zweites/drittes Studienjahr) vermittelt grundlegende Kenntnisse in die sprachliche Variation auf synchroner Ebene (soziale und dialektale Varietäten einer europäischen Sprache) und auf diachroner Ebene (Sprachwandel, Grammatikalisierung). Darüber hinaus führt das Aufbaumodul ein in die Methoden der Sprachdatenerhebung, d.h. Feldforschungsmethoden, Sprachdokumentation, Korpuslinguistik, die essentiell sind für die Sprachwissenschaft als empirischer Wissenschaft. Desweiteren sollen die Studierenden vertraut gemacht werden mit der Struktur einer nicht-indogermanischen Sprache (Modul AVS-M03, zweites/ drittes Studienjahr). Dabei steht nicht der Erwerb von Sprachkompetenz im Vordergrund, sondern die linguistische Erfahrung, wie unterschiedlich "exotische" Sprachen auf allen Ebenen des Sprachsystems im Vergleich zu europäischen Sprachen sein können.

Zwei weitere Module werden im BA AVS als Bachelorfach verlangt. Zum einen sollen die Studierenden ein sprachwissenschaftliches Modul aus einer der einzelsprachlichen Philologien (Anglistik, Germanistik, Romanistik, Slavistik) absolvieren, zum anderen soll im Verlauf des BA Studiums Sprachkompetenz in einer oder zwei Fremdsprachen erworben werden (Modul AVS-M05/ AVS-M06). Mit den letzteren beginnt man am besten schon im ersten Studienjahr, das erstere kann beliebig absolviert werden.

Fächerkombinationen

Das Fach Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft kann als Bachelorfach, als zweites Hauptfach und als Nebenfach nach der Bakkalaureus-Prüfungsordnung für die Philosophischen Fakultäten I-IV der Universität Regensburg studiert werden. Diese BA Prüfungsordnung tritt mit dem WS 2008/09 in Kraft. Eine formale Einschränkung der im Bakkalaureusstudiengang vorgesehenen Fächerkombinationen ist nicht vorgesehen. Zahlreiche Konstellationen sind möglich und sinnvoll. Zu nennen sind beispielsweise Kombinationen von AVS und einzelsprachlicher Philologie, oder AVS und Philosophie/ Psychologie/ Informationswissenschaft/ Vergl. Kulturwissenschaft usw.

Studienbeginn: im Winter- oder Sommersemester

Bewerbungsfrist - 15.07 und 15.01

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Studienbeitrag an der Universität Regensburg beträgt einheitlich 500,- € pro Semester.Der Studentenwerks- und Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von derzeit 88,- € (Studentenwerksbeitrag, Semesterticket und Verwaltungskostenbeitrag) ist zusätzlich zu entrichten.