Alte Geschichte und Altertumskunde

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die altertums- und geschichtswissenschaftliche Ausbildung und das Verständnis von unterschiedlichen Kulturen im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient zu vertiefen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums, eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Themenkreis

Das Ziel des Masterstudiums der Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Wien ist die altertums- und geschichtswissenschaftliche Ausbildung. In diesem Studium wird das Verständnis von unterschiedlichen Kulturen im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient vertieft. Themen der Frauen- und Geschlechtergeschichte sind ein wichtiger Bestandteil dieser
Ausbildung.

Die Absolventinnen und Absolventen sind befähigt, in historischen Kategorien und Entwicklungszusammenhängen zu denken. Sie haben umfassende Kenntnisse der Quellenkunde der griechisch-römischen Antike sowie spezielle Kenntnisse ausgewählter Bereiche der Alten Geschichte, Altertumskunde und verwandter Wissenschaften erworben.
Sie sind zu wissenschaftlichem Arbeiten in seiner ganzen Breite fähig. Sie können Quellen edieren und unter Anleitung Forschungsprojekte entwickeln.

Aufbau

Das Masterstudium umfasst 120 ECTS-Punkte und gliedert sich in folgende Module:

Aufbaumodul Wissenschaftliches Denken und Arbeiten in der Alten Geschichte (10 ECTS-Punkte):

  • Wissenschaftstheorie, Theorien zur Geschichte des Altertums
  • Praxis der wissenschaftlichen Kommunikation

Vertiefungsmodul 1: Griechische Geschichte (10 ECTS-Punkte):

  • Seminar aus Griechischer Geschichte (7 ECTS)
  • Vorlesung aus Griechischer Geschichte (3 ECTS)

Vertiefungsmodul 2: Römische Geschichte (10 ECTS-Punkte):

  • Seminar aus Römischer Geschichte (7 ECTS)
  • Vorlesung aus Römischer Geschichte (3 ECTS)

Forschungsmodul (10 ECTS-Punkte):

  • Ein Seminar im Umfang von 10 ECTS

Pflichtmodulgruppe Quellenkunde und Editionstechniken:

  • Modul Historische Interpretation literarischer Quellen 2 (5 ECTS)
  • Modul Griechische Epigraphik (5 ECTS)
  • Modul Lateinische Epigraphik (5 ECTS)
  • Modul Papyrologie (5 ECTS)
  • Numismatik (5 ECTS)
  • Modul Editionsübung (Epigraphik/Papyrologie) (5 ECTS)

Modul Alte Geschichte und Altertumskunde (10 ECTS-Punkte):

  • Absolvierung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß von insges. 10 ECTS, die auf einer durch das zuständige Organ für das jeweilige Semester erstellten Liste angeführt sind.

Angewandte Geschichte: Exkursionen (10 ECTS-Punkte):

  • KU als Vorbereitung auf eine 18 tägige Exkursion
  • EXkursion, 18 Tage. Diese kann auch durch mehrere Exkursionen kürzerer Dauer erstetzt werden (pro EX muss ein KU als Vorbereitung absolviert werden!)

Modul Masterprivatissimum (2 ECTs-Punkte):

  • ein Privatissimum

Masterarbeit (25 ECTS-Punkte)

Masterprüfung (3 ECTS-Punkte):
Für deren Abhaltung ist ein Prüfungssenat von zwei Prüfern und einem Vorsitzenden ein zu berufen. Die Studierenden können zwei Prüfer wählen die jeweils eines der folgenden Prüfungsfächer prüfen:

  • Griechische Geschichte
  • Römische Geschichte
  • Spätantike
  • Altertumskunde
  • Etruskologie

Es muss sich um zwei verschiedene Prüfungsfächer handeln, wobei eines entweder Griechische oder Römische Geschichte sein muss.

Berufsfelder

Außeruniversitäre Forschungs-, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Unterrichtswesen , Journalismus, öffentliche Kulturarbeit und - management.

Allgemeine Zulassungsfrist :- 1. Juli bis 15. Oktober 2009

Nachfrist:- 16. Oktober – 30. November 2009

Allgemeine Zulassungsfrist :- 11. Jänner bis 15. März 2010

Nachfrist :- 16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen