Altenpfleger/in - Verkürzt

Gfg - Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe gGmbH
In Rostock

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03812... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Rostock
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Dieser Ausbildungsgang bietet Ihnen parallel zur Berufstätigkeit in der Altenpflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst die Möglichkeit, einen qualifizierten Berufsabschluss als examinierter Altenpfleger zu erwerben. Mit dieser auf zwei Jahre verkürzten Ausbildungsform haben sie die Chance, Ihre bisherigen praktischen Kenntnisse fachlich zu untermauern und mit einem erfolgreichen Examen Ihren Arbeitsplatz zu sichern.
Gerichtet an: Arbeitnehmer

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rostock
Bremer Str. 39a, 18057, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zur Ausbildung kann zugelassen werden, wer eine Ausbildungsverkürzung in der Altenpflege nach §7 Altenpflegegesetz nachweisen kann sowie die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes nachweist. Übersicht der Berufsabschlüsse, die eine Verkürzung zulassen (s. Flyer)

Themenkreis

Die Ausbldung erfolgt in Lernfeldern mit u. a. folgenden Inhalten:

  • Tagesgestaltung alter Menschen
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen im Alter
  • Alten- und Krankenpflege
  • Musik, Werken und Gestalten
  • Anatomie/Physiologie
  • Psychologie
  • Ethik
  • Gesundheitsförderung und Prävention


Umfang der Ausbildung:

  • 1400 Stunden theoretischer und fachpraktischer Unterricht
  • 1760 Stunden Praktikum in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern


Pürfung: Am Ende des zweiten Jahres staatliche Prüfung mit einem schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichen Teil.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Ihr Arbeitgeber hat die Möglichkei, eine Förderung über das Programm WeGebAU bei der zuständigen Arbeitsagentur zu beantragen. Wichtig ist hierbei, dass Ihr Arbeitgeber Sie für den Unterricht und die eventuell notwendigen Fremdpraktika freistellt. Sie erhalten während der gesamten Ausbildung weiterhin Ihr Gehalt. Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen für eine WeGebAU-Förderung erfüllen, bekommen Sie die Lehrgangskosten von der Arbeitsagentur erstattet und erhalten ggf. einen Zuschuss zu den notwendigen übrigen Weiterbildungskosten. Ansonsten fällt ein monatliches Schulgeld an.
Praktikum: Das Praktikum umfasst 1670 Stunden in stationären und/oder ambulanten Pflegeeinrichtungen. Sie absolvieren in Ihrer eigenen Einrichtung 1190 Stunden, 240 Stunden in einem Krankenhaus und - je nach Art Ihrer Einrichtung - 240 Stunden in einer ambulanten Einrichtung oder in einem Pflegeheim.
Zulassung: AZWV
Maximale Teilnehmerzahl: 25
Kontaktperson: Christine Löwe

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen