Anforderungen und Grundsätze an die Gefährdungsanalyse - Trinkwasserverordnung

Nordum Akademie GmbH & Co. KG
In Rostock
Emagister-Preis

300 € 280 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
38185... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Rostock
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Mit der Änderung der TrinkwV ist es zu einer Verschärfung der Untersuchungs- und Anzeigepflichten u.a. bei Legionellen bei gewerblichen Vermietern gekommen. Die Regelungen der TrinkwV richten sich nicht nur an Unternehmen, die Trinkwasser für die Allgemeinheit bereitstellen, sondern auch an Inhaber von Trinkwasserinstallationen. Die Neuregelung des §16(7) TrinkwV „Gefährdungsanalyse in Trinkwasser-Installationen“ ist für die beteiligten Fachkreise wie Betreiber und Firmen im Segment Facility Management sowie Installateure und Fachplaner in der Technischen Gebäudeausrüstung von großer Bedeutung.

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: 20 Euro Frühbucherrabatt bis 42 Tage vor Seminarbeginn Bei Buchung für mehrere Teilnehmer bzw. mehrere Veranstaltungen: Ab dem zweiten Teilnehmer

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rostock
Friedrich-Barnewitz-Str. 5, 18119, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Zielstellung: Ein Seminar für die Praxis aus der Praxis. Das Seminar geht auf die technischen Maßnahmen zur Erhaltung der Hygiene in Trinkwasserinstallationen ein, gibt praktische Hinweise für die Ursachensuche und stellt Minderungsmaßnahmen vor. Aus praktischen Erfahrungen des Referenten im Bereich der technisch-hygienischen Bewertung wird auf die Grundsätze bei der Erarbeitung von Gefährdungsanalyse anhand der Vorgaben des UBA eingegangen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Mitarbeiter und Führungskräfte aus dem Bereich Technik, Bauträger, Hausverwalter, Immobilienbesitzer sowie Vermieter, Fachleute wie Handwerker, Führungskräfte des SHK-Handwerks, Fachplaner aus Ingenieurbüros sowie Servicepersonal aus Wartungsfirmen oder dem Facility Management

· Voraussetzungen

Es sind keine Vorraussetzungen notwendig.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nachdem wir, die Nordum-Akademie, Ihre Anmeldung erhalten haben, Bestätigen wir diese schnellstmöglich per E-mail.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Erkennen von Schwachstellen in der Warmwasserinstallation
Grundlagenwissen
Rechtliche und technische Grundlagen

Dozenten

Thorsten Rabe
Thorsten Rabe
Technischer Berater im Fachverband SHK MV etc.

Themenkreis

Mit der Änderung der TrinkwV ist es zu einer Verschärfung der Untersuchungs- und Anzeigepflichten u.a. bei Legionellen bei gewerblichen Vermietern gekommen. Die Regelungen der TrinkwV richten sich nicht nur an Unternehmen, die Trinkwasser für die Allgemeinheit bereitstellen, sondern auch an Inhaber von Trinkwasserinstallationen. Die Neuregelung des §16(7) TrinkwV „Gefährdungsanalyse in Trinkwasser-Installationen“ ist für die beteiligten Fachkreise wie Betreiber und Firmen im Segment Facility Management sowie Installateure und Fachplaner in der Technischen Gebäudeausrüstung von großer Bedeutung.

Bei einer Kontamination einer Trinkwasser-Anlage sollten mit Hilfe der Gefährdungsanalyse systematisch die Gefahrenpunkte identifiziert und die Risiken für die Gesundheit eingeschätzt sowie entsprechende Maßnahmen abgeleitet werden. Dafür sind eine einheitliche Vorgehensweise bei Bewertung von Gefahrenpunkten und praktische Erfahrungen notwendig. Grundsätze werden vom Umweltbundesamt vorgegeben. Bei der Umsetzung in die Praxis sind in der Vergangenheit zahlreiche Fehler gemacht worden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen