Angewandte Mathematik

Hochschule Mittweida University of Applied Sciences
In Mittweida

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Mittweida
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Ausbildungsziel und die -inhalte des Mittweidaer Studienganges werden vom Berufsbild des anwendungsorientierten Mathematikers bestimmt. Die Absolventen sind praxisbezogen ausgebildete, hochqualifizierte Fachleute, die in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Haupteinsatzbereiche liegen dort, wo ein Bezug zur Datenverarbeitung existiert, wie in Industrie- und Wirtschaftsunternehmen, in Versicherungen und in statistischen Landes- und Bundesämtern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mittweida
Technikumplatz 17, D-09648, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Studium im Bachelorstudiengang Angewandte Mathematik an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen, wer * eine allgemeine Hochschulreife oder * die fachgebundene Hochschulreife oder * eine durch Rechtsvorschrift oder * die Fachhochschulreife oder * eine von staatlicher Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung besitzt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mathematik
Angewandte Mathematik

Themenkreis

Die Hochtechnologien des 21. Jahrhunderts sind vornehmlich mathematische Technologien. So kann man z.B. Geräte wie Computer und Zubehör, Auto, Handy, MP3-Player u.a. durchaus als vergegenständlichte Mathematik ansehen. Auch die moderne Gen- und Umwelttechnik, die Fabrikplanung und das Verkehrswesen sind ohne sie nicht mehr denkbar. Deshalb boomt auch der Arbeitsmarkt für Mathematiker und das Stellenangebot übersteigt deutlich die Zahl der Absolventen. Haupteinsatzbereiche sind in Versicherungsunternehmen, Kreditinstituten, Softwarehäusern, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen sowie in der gesamten IT-Branche. Dabei werden von einem Jungmathematiker neben einem umfangreichen mathematischen Wissen fundierte Kenntnisse sowohl in Informatik und Betriebswirtschaft als auch auf finanz- und versicherungsmathematischem bzw. ingenieurtechnischem Gebiet sowie Englischkenntnisse erwartet.
Genau diese Anforderungen sowie die guten Erfahrungen aus dem erfolgreichen Diplomstudiengang gleichen Namens waren Maßstab bei der Entwicklung des neuen Bachelorstudienganges "Angewandte Mathematik" an der Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences.

Studienaufbau

Angewandte Mathematik in Mittweida umfasst innerhalb der 5 theoretischen Semester an der Hochschule eine grundlegende Ausbildung in den wesentlichsten Gebieten der Mathematik, wie Analysis, Algebra, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik sowie Optimierung.

Eine Besonderheit unseres Studienganges stellt die Ausbildung in
Diskreter Mathematik dar.

Im 4. und 5. Semester erfolgt die Spezialisierung auf einem der beiden Gebiete

Wirtschaftsmathematik oder
Ingenieurmathematik

Das abschließende 6. Semester umfasst 10 Wochen Praktikum sowie 12 Wochen Bearbeitungszeit der Bachelorarbeit.

Der Bachelorstudiengang Angewandte Mathematik ist Teil eines durchgängigen Bachelor-Master-Konzeptes in Mathematik an der Hochschule Mittweida. Für die Absolventen des Bachelorstudienganges besteht die Möglichkeit, sich im konsekutiven, d.h. darauf aufbauenden und somit sich nahtlos anschließenden, viersemestrigen Masterstudiengang Diskrete und Computerorientierte Mathematik weiter zu qualifizieren, und damit einen gegenüber dem bisherigen Diplom höheren Abschluss, den "Master of Science" (M.Sc.) zu erwerben.

Berufsfelder

Unsere Studenten arbeiten sowohl in den mathematischen Abteilungen der Versicherungs- und Bankenbranche, im Planungs- und Finanzbereich von Energie- und Mobilfunkunternehmen als auch in ingenieurtechnischen Unternehmen des Mittelstandes und der Großindustrie, in denen sie technische Systeme modellieren, entwickeln und verbessern helfen.

Konkrete Berufsfelder befinden sich

• im höheren Dienst, z.B. in Statistischen Landesämtern oder im Planungsbereich,

• in der industriellen Forschung und Entwicklung (z. B. der Automobil- und Elektrobranche und des Maschinenbaus),

• im Entwicklungsbereich von Versicherungen und Banken,

• im organisatorischen Bereich von Industrie und Wirtschaft

• in der Softwareentwicklung,

• in Rechenzentren von Unternehmen und Behörden,

• im Vertrieb und Kundendienst von Soft- und Hardware

....Studienziel

Während des Studiums der Mathematik, bestimmter Kapitel der Informatik sowie der Betriebswirtschaft oder bestimmter technischer Gebiete erlernt der Student

- technische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Probleme
mathematisch zu strukturieren,

- geeignete Lösungsverfahren auszuwählen,

- sie der Bearbeitung durch Datenverarbeitungsanlagen zugänglich
zu machen und

- die gewonnenen Ergebnisse zu interpretieren.

Nach Abschluss des Studiums soll er fähig sein, Aufgaben aus Technik, Wirtschaft und Wissenschaft nach modernen mathematischen Methoden selbstständig zu bearbeiten, die betreffenden Methoden kritisch zu beurteilen und gegebenenfalls zu verbessern.

Studienbeginn - Wintersemester

Für eine Bewerbung zum Wintersemester müssen für alle Studiengänge
bis zum 15.07. des Jahres alle Bewerbungsunterlagen vorliegen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen