Anlagenbetriebstechnik (Doppel)

Hochschule Bremerhaven
In Bremerhaven

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0471... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Bremerhaven
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Im Studiengang Anlagenbetriebtechnik werden technische Anlagen zur Energieversorgung und Energiewandlung einschließlich der erforderlichen Hilfseinrichtungen behandelt. Schwerpunkt ist die Projektierung, der Betrieb und die Instandhaltung der anlagen. Neben den klassischen Energiewandlungsanlagen wie Verbrennungsmotoren, Gasturbinen und Dampfanlagen, werden auch jüngere Technologien wie z.B. die Nutzung der Windenergie oder Kraft-Wärme-Kopplung betrachtet.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bremerhaven
An Der Karlstadt 8, 27568, Bremen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Fachhochschulreife. Über Möglichkeiten für Sonderzulassungen informiert das Immatrikulationsamt der Hochschule Bremerhaven. Für Studienbewerber, die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen haben, wird die Absolvierung eines Metallgrundpraktikums vor der Immatrikulation empfohlen. Europäische und US-amerikanische Schulabschlüsse werden meist als gleichwertig anerkannt. Beim Schulabschluss aus einem anderen Land müssen die Zeugnisse für eine Vorprüfung vorgelegt werden.

Themenkreis

Durch die verknappenden Energie- und Rohstoffressourcen und die steigenden Anforderungen im Klimaschutz nimmt die Verantwortung im Arbeitsgebiet der Anlagenbetriebstechnik stetig zu. Um den Ansprüchen einer weiteren Versorgungssicherheit und einer gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit gerecht
zu werden, ist der schonende Umgang mit Ressourcen, die Einbringung
alternativer Energien und die Steigerung der Effizienz unumgänglich. Dadurch ist auch eine erhöhte Komplexität der Anlagen bedingt.
Diesen Zielen wird bei der Ausbildung im Studiengang Anlagenbetriebstechnik,
der an der Hochschule Bremerhaven eine lange Tradition hat, Rechnung getragen. Inhaltlich befasst sich der Studiengang mit der Energieversorgung und dem Betrieb technischer Anlagen im Gebäude sowie im kommunalen und
industriellen Bereich. Neben den klassischen Energiewandlungsanlagen
wie Verbrennungsmotoren, Gasturbinen und Dampfanlagen, werden auch jüngere Technologien wie z.B. die Nutzung der Windenergie oder Kraft-Wärme-Kopplung betrachtet. Ausgebildet werden Ingenieure für einen zukunftsweisenden
Wirtschaftszweig. Die praxisorientierte Ausbildung und die fundierte Vermittlung wissenschaftlicher Methoden ermöglicht es den Absolventen in allen Bereichen der Anlagenund Energietechnik selbstständig und erfolgreich national und
international zu arbeiten.

Der Studiengang zeichnet sich aus durch:
sieben Semester Vollzeitstudium mit hohem Praxisbezug
Unterrichtssprache Deutsch (80%) und Englisch (20%)
eine sechsmonatige Praxisphase
Abschluss mit dem Bachelor of Science (B.Sc.)

In den ersten drei Semestern werden überwiegend die grundlegenden
Kenntnisse in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer, z.B.
Mathematik, Technische Mechanik, Thermodynamik und Elektrotechnik
vermittelt. Hinzu kommen spezielle Themengebiete wie Betriebswirtschaft,
Technisches Englisch, Personalführung oder Betriebs- und Gefahrstoffe. Im Hauptstudium wird es dann konkret: Hier stehen Verbrennungskraftmaschinen
und Anlagen, Arbeitsmaschinen, Dampfanlagen und Elektrische Maschinen ebenso auf dem Stundenplan wie die Automatisierungs- und Regelungstechnik. Unterweisungen in Instandhaltung und Maschinendynamik sowie Betriebsführung und Arbeitsschutz ergänzen das Hauptstudium. Im
sechsten Semester ist dann die Praxisphase außerhalb der Hochschule zu absolvieren, die auf die Tätigkeit als Ingenieur vorbereiten soll. Das siebte und letzte Semester steht ganz im Zeichen der Bachelorarbeit. Während des Studiums sorgen umfangreiche Praktika und Übungen für eine zielorientierte Berufsbefähigung. Dabei wird in kleinen Gruppen unterrichtet. Neben Laborübungen an laufenden Maschinen schafft insbesondere der Einsatz von
Maschinensimulatoren eine große Praxisnähe. So erhalten die
Studierenden einen direkten Einblick in die praktischen Aufgaben und Lösungsansätze, die sie an der Hochschule durch eigene Versuche und Projektbearbeitungen vertiefen.

Weitere Abschlüsse

In Zusammenarbeit mit der Partnerhochschule Gdynia Maritime University in Gdingen (Polen) besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines Studienaustausches einen vollwertigen polnischen Bachelorabschluss zusätzlich zum deutschen Abschluss zu erwerben. Die Hochschule Bremerhaven bietet den Absolventen darüber hinaus zur Vertiefung der wissenschaftlichen Qualifikation mehrere Masterstudiengänge an, wie z.B. „Process Engineering and Energy Technology“ für die verfahrentechnische Spezialisierung. Außerdem stehen für ABT-Absolventen weitere Masterprogramme an in- und ausländischen Hochschulen und Universitäten offen.
Bewerbung bis zum 31. Mai bzw. 15. Juli,

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Gebühr ist 205 Euro