Arbeitnehmerüberlassungsgesetz / Leiharbeit / AÜG

PfA - Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH
In Düsseldorf, Berlin, Frankfurt Am Main und an 3 weiteren Standorten

390 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 2... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Sie können den Begriff der Leiharbeit vom Arbeits-, Dienst- und Werksvertrag abgrenzen und verstehen die Rechtsbeziehungen und Haftungsverhältnisse im Verhältnis zwischen Verleiher, Entleiher und Leiharbeitnehmer. Sie kennen insbesondere die arbeits- und sozialrechtlichen Folgen unwirksamer (illegaler) Arbeitnehmerüberlassung. Sie kennen die erweiterten Beteiligungsrechte und neuen Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats und wissen, welche Folgen die Verstöße gegen diese Beteiligungsrechte haben können.
Gerichtet an: Das Seminar richtet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, HR Professionals, Leiter und Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilungen, Personalverantwortliche, Personalreferenten sowie an Personal- und Betriebsräte, die mit dem Einsatz von Fremdpersonal im Unternehmen beschäftigt sind. Die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG / § 46 Abs. 6 BPe

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Landsberger Allee 26-32, 10249, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Münsterstr. 230-238, 40470, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Cargocity Süd, 60549, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Seewartenstraße 9, 20459, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Karlsruhe
Ettlinger Straße 23, 76137, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (6)

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

· An wen richtet sich dieser Kurs?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

· Voraussetzungen

Das Seminar richtet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, HR Professionals, Leiter und Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilungen, Personalverantwortliche, Personalreferenten sowie an Personal- und Betriebsräte, die mit dem Einsatz von Fremdpersonal im Unternehmen beschäftigt sind. Die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG / § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meinungen

M

08.02.2012
Das Beste Das Seminar bei PfA ist sehr empfehlenswert! Gerne wieder.

Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen? Ja.
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
M

26.07.2012
Das Beste Sehr zufrieden

Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen? Ja.
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

AÜG
Leiharbeit
Arbeitnehmer

Dozenten

Erfahrene Richter aus der Arbeitsgerichtsbarkeit versierte Rechtsanwälte
Erfahrene Richter aus der Arbeitsgerichtsbarkeit versierte Rechtsanwälte
Fachanwälte für Arbeitsrecht

Erfahrene Richter aus allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit, versierte Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht. Alle Referenten verfügen über eine langjährige und überdurchschnittlich erfolgreiche Schulungserfahrung.

RA Johannes Hackl
RA Johannes Hackl
Rechtsanwalt in Berlin

Herr Rechtsanwalt Johannes Hackl ist Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Berlin, deren klare Schwerpunktsetzung auf alle Bereiche des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts liegt. Er berät Arbeitnehmer und Betriebsräte zu allen Fragen rund um das Arbeits-, Tarifvertrags- und Betriebsverfassungsrecht und vertritt diese auch in gerichtlichen Auseinandersetzungen. Aufgrund seiner Erfahrungen im Personalbereich einer mittelständischen Unternehmensgruppe kennt er sich bestens sowohl auf der Arbeitgeber- als auch Arbeitnehmerseite aus.

RA Thomas Klaes
RA Thomas Klaes
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Herr Rechtsanwalt Thomas Klaes ist Fachanwalt für Arbeitsrecht mit eigener Kanzlei in Köln. Er berät sowohl Arbeitgeber und Arbeitnehmer als auch Betriebsräte in allen Fragen und Belangen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts und vertritt deren Interessen auch bundesweit vor Gericht. Zu seinen Aufgaben zählen nicht nur die Gestaltung oder Überprüfung von Arbeitsverträgen, Dienstverträgen und sonstigen Vereinbarungen aus dem Bereich des Arbeitsrechts, sondern auch die Beratung seiner Mandanten, wenn es um Konfliktbewältigung am Arbeitsplatz geht, also Streit über wechselseitige Rechte

RAin Katharina Pfenninger
RAin Katharina Pfenninger
Fachanwaltin für Arbeitsrecht in Heidelberg

Frau Pfenninger ist Fachanwältin für Arbeitsrecht mit eigener Kanzlei in Heidelberg. Neben dem individuellen Arbeitsrecht wie z.B. die Gestaltung von Arbeitsverträgen, die Beratung und Vertretung bei Streitigkeiten rund um den Ausspruch von Kündigungen, die Geltendmachung von Provisionsansprüchen und Lohnansprüchen, sowie die Klärung von Fragen rund um Mutterschutz und Elternzeit, bildet auch das kollektive Arbeitsrecht einen Schwerpunkt ihrer anwaltlichen Tätigkeit.

Themenkreis

Das neue Recht der Arbeitnehmerüberlassung Die rechtssichere Gestaltung beim Einsatz von Leiharbeitnehmern


Erfahren Sie das Wichtigste zu:



Überblick über die Rechtsquellen der Zeitarbeit (einschl. Europarecht)

■ Inhalt und Aufbau des AÜG

■ Arbeitnehmerüberlassung in der EU

■ Das Tarifgefüge der Zeitarbeit

Begriff der vorübergehenden Arbeitnehmerüberlassung

■ Echte und unechte Leiharbeit

■ Der Begriff „vorübergehend“

■ Erlaubnispflicht für die Arbeitnehmerüberlassung

■ Haftungsrisiken für Entleihers/Verleihers

Vertragliche Beziehungen bei der Arbeitnehmerüberlassung

■ Die vertraglichen Beziehungen zwischen Arbeitnehmer - Entleiher - Verleiher

■ Rechtssichere Gestaltung des Arbeitnehmerüberlassungsvertrages

■ Geltung von Tarifverträgen

■ Grundsätze „Equal-Payment“ und „Equal Treatment“ sowie Ausnahmemöglichkeiten vom Gleichbehandlungsgebot
durch Tarifverträge

■ Verlängerung befristeter Arbeitsverträge durch Zeitarbeit?

■ Auswirkungen der Beschäftigung von im Kündigungsschutzrecht, insbesondere Sozialauswahl und Weiterbeschäftigungsmöglichkeit

■ Vermittlungsprovisionen für Zeitarbeitsfirmen

Arbeitnehmerüberlassung in Abgrenzung zu weiteren Möglichkeiten des Fremdpersonaleinsatzes
(z.B. Arbeits-, Dienst- und Werksvertrag)

Konzerninterner Personalverleih als Alternative zur Anstellung

■ "Tarifausstieg" durch interne Konzernleihe?

■ Outsourcing und konzerninterner Personaldienstleister

■ Konzerninterne Arbeitnehmerüberlassung vs. Betriebsübergang (§ 613 a BGB)

■ Haustarifverträge: Wann bietet sich der Abschluss an / wie trete ich aus dem Arbeitgeberverband aus?

■ Vereinbarkeit von Leiharbeiter-Pools mit dem AÜG?


Konsequenzen (illegaler) unwirksamer Arbeitnehmerüberlassung

■ Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Folgen unwirksamer Überlassungsverträge

■ Der Verlust der behördlichen Erlaubnis und seine rechtlichen Folgen

■ Straftatbestände und Ordnungswidrigkeiten

Betriebsverfassungsrechtliche Fragen

■ Die betriebsverfassungsrechtliche Stellung der Leiharbeitnehmer

■ Leiharbeitnehmer und deren Auswirkungen auf die Schwellenwerte des BetrVG - neue Rechtsprechung des BAG

■ Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der "Einstellung" von Leiharbeitern

■ Informations- und Einsichtsrechte des Betriebsrats

■ Möglichkeiten des Betriebsrats zur Beschäftigungssicherung des Stammpersonals

■ Rechtsfolgen eines Verstosses gegen Beteiligungsrechte

■ Rechte der Leiharbeitnehmer in betriebsverfassungsrechtlicher Hinsicht

Die gesetzlichen und tarifvertraglichen Neuregelungen und ihre Folgen

■ Rechte der Leiharbeitnehmer - Pflichten für Entleiher

■ "Drehtürklausel" zum Schutz der Stammbelegschaft

■ Wichtige Neuregelungen durch das AÜG-Kontrollgesetz

■ Grenzüberschreitende Arbeitnehmerüberlassung: die Folgen der vollen Arbeitnehmerfreizügigkeit

■ Lohnuntergrenze für die Leiharbeit

Neues aus der CGZP-Rechtsprechung der einzelnen Arbeits- und Sozialgerichte

Betriebsvereinbarungen zur Leiharbeit; Checklisten; Musterformulierungen; praxisrelevante
Urteile der Rechtsprechung zur Zeitarbeit

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Im Seminarpreis enthalten ist das Mittagessen, die Tagungsgetränke, die Kaffeepausen sowie die umfangreichen Seminarunterlagen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen