Arbeitskreis Literatur - Shakespeare und seine Wirkungsgeschichte

Volkshochschule Heidelberg e.V.
In Heidelberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 62 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Heidelberg
Beschreibung

Sie sind an Kunst, Musik, Literatur oder Theater interessiert, fotografieren oder nähen gern? Dann finden Sie hier das richtige Angebot.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Literatur

Themenkreis

Entdecken Sie Ihre Kreativität in unseren Zeichen- oder Malkursen oder erlernen Sie das plastische Gestalten.

Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie Schmuckstücke anfertigen, Bücher binden oder Kunstobjekte schweißen. In Näh- und Schnittkursen können Sie ihre Kleidung selbst entwerfen und nähen. Wir führen Sie in spannende Themen der Kunstgeschichte ein und bereiten auf aktuelle Ausstellungen vor.

Sie lieben Musik und tanzen gerne? Erlernen Sie bei uns Tänze aus der ganzen Welt.

  • Kunstgeschichte
  • Malen, Zeichnen, Drucktechniken
  • Plastisches Gestalten
  • Fotografieren und Videofilmen
  • Handwerkstechniken
  • Textiles Gestalten, Nähen und Modedesign
  • Literatur

Das 400. Todesjahr William Shakespeares (1564 – 1616) gibt Anlass zu einer erneuten Beschäftigung mit den Texten dieses größten Dramatikers literarischer Neuzeit. Dabei sollen Leben und Werke des genialen Autors im Kontext der elisabethanischen Zeit mit ihrer Religionspolitik, Theaterkultur und Theaterkonzepten thematisiert und auch die breitgefächerte Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte Shakespeares beleuchtet werden.
Begonnen wird am 17. März 2016 mit Informationen zur Biographie, Zeit- und Wirkungsgeschichte Shakespeares unter Berücksichtigung des gegenwärtigen Forschungsstandes (u.a. mit Kopiervorlagen kurzer Texte, besonders zur Rezeptionsgeschichte). Der Analyse der frühen Tragödie „Romeo und Julia“ folgt die Interpretation des „Hamlet“ mit Blick auf Heiner Müllers moderne Adaption; sodann die Analyse „Macbeths“ und der Komödien „Ein Sommernachtstraum“ und „Viel Lärm um Nichts“; schließlich der autobiographisch geprägten „Sonette“. Die „Historien“ wie die späten Problemstücke bleiben ausgespart. G. Blackwoods Roman mag als Beispiel einer modernen Rezeption dienen.
Textausgaben:
- Shakespeare, Dramen (Auswahl in der Übersetzung von Schlegel/Tieck), Reclam, mit Nachwort von Peter von Matt (29,95 €).
- Sonette in zweisprachiger Ausgabe bei Reclam (6,60 €).
- Heiner Müller, Die Hamletmaschine, in: H.H., Der Auftrag und andere Revolutionsstücke, Reclam (4,40 €).
- Gary Blackwood, Der Shakespeare-Dieb (Roman), dtv (7,95 €).
Ein Theaterbesuch in Mannheim („Hamlet“) oder in Heidelberg („Viel Lärm um Nichts“) ist vorgesehen.
Der Kurs ist offen und freut sich über neue TeilnehmerIinnen.

Zusätzliche Informationen

# Datum Uhrzeit
1. Do., 17.03.2016 20:00–21:30 Uhr
2. Do., 07.04.2016 20:00–21:30 Uhr
3. Do., 21.04.2016 20:00–21:30 Uhr
4. Do., 12.05.2016 20:00–21:30 Uhr
5. Do., 02.06.2016 20:00–21:30 Uhr
6. Do., 16.06.2016 20:00–21:30 Uhr
7. Do., 30.06.2016 20:00–21:30 Uhr
8. Do., 14.07.2016 20:00–21:30 Uhr

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen