Arbeitsmedizinische Vorsorge: Arbeitsaufenthalt im Ausland unter besonderen klimatischen und gesundheitlichen Bedingungen (G35)

Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
In Bad Nauheim

280 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06003... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivkurs
Niveau Mittelstufe
Ort Bad nauheim
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 2 Tage
  • Intensivkurs
  • Mittelstufe
  • Bad nauheim
  • 16h
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Grundlagen zur Durchführung der arbeitsmedizinischen Pflichtvorsorge bei im Ausland beschäftigten Personen gemäß ArbMedVV.
Jeder Betriebs- und Arbeitsmediziner kann mit schwierigen reisemedizinischen Problemen befasst werden, ohne dass in der bisherigen Fort- und Weiterbildung hierfür das notwendige Rüstzeug vermittelt worden ist. Der Verordnungsgeber (ArbMedVV) setzt allerdings auch für diese Beratungen/Untersuchungen der AV Fachkenntnisse beim Betriebsarzt voraus.
Die Globalisierung des Wirtschaftslebens und die häufig internationale Ausrichtung deutscher Unternehmen führen zu immer mehr Mobilität und damit auch vermehrt zu Arbeitsaufenthalten in gesundheitsgefährdenden Gebieten. Bei den im Ausland beschäftigten Personen muss nach der der ArbMedVV die Arbeitsmedizinische Pflichtvorsorge (AV) durchgeführt werden.
Die Akademie hat diese Themen in ihre arbeitsmedizinischen Weiterbildungskurse integriert und die Inhalte an zwei Kurstagen zusammengefasst. Ärzte, die ihre Weiterbildung in Arbeits- und Betriebsmedizin bereits abgeschlossen haben, können diesen Kursteil gesondert als Fortbildung belegen.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bad Nauheim
Carl-Oelemann-Weg, 5 - 7, 61231, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Bad Nauheim
Carl-Oelemann-Weg, 5 - 7, 61231, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Diese 16-stündige Fort- und Weiterbildung und die erfolgreiche Teilnahme an dem ebenfalls von der Akademie angebotenen Kurs "Reisemedizinische Gesundheitsberatung" berechtigen zum Erwerb eines Zertifikates "Arbeitsaufenthalt im Ausland unter besonderen gesundheitlichen Bedingungen".

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieser Kurs richtet sich an Arbeits- und Betriebsmediziner, welche die Beratung und Behandlung von im Ausland beschäftigten Personen durchführen müssen.

· Voraussetzungen

In Weiterbildung zum Arbeits- und Betriebsmediziner, Facharzt für Arbeits- und Betriebsmedizin

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von arbeitsmedizinischen Fortbildungen nachweisen. Außerdem arbeiten wir mit versierten Referenten zusammen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sie werden von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ausland
Praktische Erfahrungen
Vorsorge bei Arbeitsaufenthalt
Repatriierung
Auslandsaufenthalt bei Vorerkrankungen
Impfungen
Malariaprophylaxe
Rückkehruntersuchungen
Fallbeispiele
Interkollegialer Austausch

Dozenten

Dr. med. Rudolf Snethlage
Dr. med. Rudolf Snethlage
Wiesbaden

Dr. med. U. Klinsing
Dr. med. U. Klinsing
Frankfurt am Main

Themenkreis

Inhalte:

Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ausland
Ärztliche Verhaltensberatung in den Tropen bzw. in anderen Kulturkreisen

Praktische Erfahrungen in der betriebsärztlichen Betreuung von Mitarbeitern im Ausland
Verhalten nach Unfällen/Akuterkrankungen
Erste Hilfe, Heimtransport, Reiseapotheke

Arbeitsmedizinische Vorsorge (AV) bei Arbeitsaufenthalt im Ausland
Vorsorgeinhalte, Patientenaufklärung, Gefährdungsermittlung
Rechtliche Rahmenbedingungen der Arbeitsmedizinischen Vorsorge (AV) bei Arbeitsaufenthalt im Ausland (ArbMedVV) versus Eignungsuntersuchung
Rahmenbedingungen für Arbeitgeberbescheinigungen
Gesetzliche Unfallversicherung bei Tätigkeit im Ausland

Rücktransport aus medizinischen Gründen (Repatriierung)
Häufigkeiten von Erkrankungen
Kenntnisse über medizinische Versorgung, Ansprechpartner
Versicherungsschutz

Auslandsaufenthalt bei Vorerkrankungen
Vorausetzende Rahmenbedingungen am Einsatzort
Einschränkungen bei wichtigen Erkrankungen (Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-, Nieren-, gastrointestinale Erkrankungen, Lungenerkrankungen, neuro-psychiatrische Erkrankungen, Immunsuppression)

Differentialdiagnose bei Erkrankungen nach Auslandstätigkeit: Prävalenz/Symptomatik/Diagnostik, 1. DD bei Fieber einschl. Zika, 2. DD bei Durchfall

Differentialdiagnose bei Hautveränderungen/Hauterkrankungen nach Auslandstätigkeit

Impfungen
Aufklärung/Dokumentation/Kostenübernahme
Impfindikationen: Generell empfohlene Impfungen
Indikationsimpfungen (bei besonderer Expositionsgefahr)
Impfungen gegen spezifische Tropenkrankheiten

Malariaprophylaxe
Risikogebiete/Malariaarten
Prävention: Expositionsprophylaxe/Chemoprophylaxe - bei Kurzzeit- bzw. Langzeitaufenthalt - Stand by Prophylaxe - bei besonderen Personengruppen (Kinder/Schwangere etc.)

Psychische Belastungen bei Arbeitsaufenthalt im Ausland
Belastungsarten, Belastungen an unterschiedlichen Arbeitsplätzen (Industrie/Entwicklungshilfe/Not- und Katastrophenhilfe, Militär); Folgen (allg. psychische Störungen, Alkohol/Drogen) PTBS als Versicherungsfall

Berufskrankheiten bei Auslandstätigkeit
(Nr. 3104/3101/3102 BKV)
BK-Nr. 3104 Tropenkrankheiten - Definition
BK-Nr. 3101/02 (z.B. Hepatitiden, Tbc, HIV)
Fallbeispiele

Gesundheitsprobleme bei Migranten

Medizinische Versorgung im Ausland
Art und Qualität der Medizin
Versorgung an unterschiedlichen Einsatzorten (Kontinent - Stadt/Landesinnere etc.); damit verbundene Problematik
Folgerung für Entsendung/Tauglichkeit
Entscheidung bei gesundheitlichen Problemen am Einsatzort

Untersuchungen nach Arbeitsaufenthalt im Ausland
Rückkehruntersuchungen: Fragen zur Anamnese; Art und Umfang der Untersuchungen (Labor/Serologische Untersuchungen u.a.), eigene Daten, Ergebnisse, Erfahrungen; ggf. daraus zu ziehende Folgerungen, Empfehlungen, Zeitpunkt der Untersuchung; Probleme

Überprüfung der Kenntnisfortschritte und Abschlussdiskussion

Zusätzliche Informationen

Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung
Weitere Angaben: Für Fragen steht Ihnen die zusatändige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
Praktikum: keines
Zulassung: keine
Weitere Informationen: Kinderbetreuung für Kinder von 3 bis 8 Jahren Freitag und Samstag ganztags möglich!

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen