Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis

ZWB Forum für Führungskräfte
In Mainz und Feldkirchen

1095 Kostenlos
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61123... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Beginn An 2 Standorten
Unterrichtsstunden 16 Lehrstunden
Dauer 2 Tage
Beginn 27.09.2017
weitere Termine
Beschreibung

Grundlagen und aktuelle Entwicklungen - Das Seminar beleuchtet die wesentlichen Fragen des Arbeitszeitrechts und zeigt Ihnen die Möglichkeiten seiner Umsetzung für Ihr Unternehmen auf: Sie erfahren, wie Sie das Arbeitszeitrecht in betrieblichen Arbeitszeitmodellen umsetzen können und erhalten einen Überblick über die neueste Rechtsprechung im Bereich der Vergütungsfragen.
Gerichtet an: Geschäftsführung und Vorstände Personalleitung Personalentwicklung Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen: Personal- und Sozialwesen Organisation Kaufmännische und technische Leitung Betriebsräte Assistenten/Assistentinnen der Geschäftsführung - Arbeitszeitspezialisten

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: Preisvorteil durch Staffelpreise! € 1.095,- zzgl. MwSt. bei Anmeldung von 1 Teilnehmer / für den 1. Teilnehmer € 995,- zzgl. MwSt. für den

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
25.Oktober 2017
Feldkirchen
Münchner Straße 6, 85622, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
27.September 2017
Mainz
Augustusstraße 6, 55131, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 25.Oktober 2017
Lage
Feldkirchen
Münchner Straße 6, 85622, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 27.September 2017
Lage
Mainz
Augustusstraße 6, 55131, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Erfahren Sie im Intensiv-Seminar ''Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis'', welche Ansatzpunkte für betriebliche Regelungen von Arbeitszeitmodellen denkbar sind.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieser Kurs richtet sich an: - Vorstand/Geschäftsführung - Personalleitung - Personalentwicklung - Arbeitszeitspezialisten

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Erfahrene Referenten aus Wirtschaft, Handel, Wissenschaft, Recht und Gesundheitswesen, hochaktuelle Themen sowie eine reibungslose Organisation gewährleisten eine anspruchsvolle Weiterbildung

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung per E-Mail und per Post, inkl. ausführlicher Informationen zum Tagungshotel.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Arbeitszeitmodelle
Arbeitszeitrecht
ArbZG
Rechtsprechung Arbeitszeitrecht
Mehrarbeit
Rechtsprechung
Geschäftsführung
Freitstellungsmodelle
Mutterschutzgesetz
Arbeitszeit

Dozenten

Nnn Nnn
Nnn Nnn
Führungskräftetraining

Themenkreis

Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

Die betrieblichen Arbeitszeitmodelle sind in jüngerer Zeit mehreren
neuen Herausforderungen ausgesetzt: der demographischen Entwicklung, den neuen mobilen Arbeitsmitteln und den stärkeren Forderungen nach besserer Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

In unserem Intensiv-Seminar erfahren Sie, welche betrieblichen Regelungen und Arbeitszeitmodelle gesetzlich möglich sind und welche arbeits- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen bestehen. Sie werden eingehend über Reichweite und Grenzen von Direktions- und Mitbestimmungsrechten informiert und erhalten einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung. Lernen Sie auch, welche Aufsichtspflichten der Arbeitgeber beim Einsatz von Laptop und Smartphone hat!

Inhalt

  • Einhaltung des ArbZG beim Einsatz mobiler Arbeitsmittel
  • Neueste Rechtsprechung zu Reisezeiten im Außendienst
  • Berechnung der Höchstgrenzen der werktäglichen Arbeitszeit
  • Arbeitsbezogene Aufsichtspflichten und Haftung des AG
  • Rücksichtnahme des Arbeitgebers auf Nachtdienstuntauglichkeit
  • Rechtssichere Abgeltung von Mehrarbeit
  • Rechtskonforme Handhabung von Rufbereitschaft
  • Novellierung des Mutterschutzgesetzes zum 01.01.2018
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Direktionsrecht bei kurzfristigem Personalausfall
  • Freistellungsmodelle mit und ohne Langzeitkonten/Zeitwertkonten

Erfolge des Zentrums