Archäologie

Johannes Gutenberg-Universität - Archäologie
In Mainz

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61313... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Mainz
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Bachelor-Studiengang wird gemeinsam getragen von den fünf an der Universität Mainz vertretenen archäologischen Disziplinen: i) Klassische Archäologie. ii) Vor- und Frühgeschichte. iii) Vorderasiatische Archäologie. iv) Biblische Archäologie. v) Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mainz
Saarstraße 21, D 55099, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

(allg. Hochschulreife oder Äquivalentes) erfüllt sind, wird also jede Bewerbung um einen Studienplatz akzeptiert.

Themenkreis

Archäologie erforscht die frühen Epochen menschlicher Kultur. Ihr Hauptgegenstand sind die überwiegend durch Ausgrabungen gewonnenen materiellen Zeugnisse früher Gesellschaften und Zivilisationen. Der zeitliche Rahmen spannt sich von dem sehr langen Abschnitt der Steinzeit über die sogenannten Metallzeiten (Kupfer-, Bronze-, Eisenzeit) und der klassischen Antike hinweg bis zur Spätantike und in die byzantische Zeit und ins frühe Mittelalter. Geographisch umfasst das Forschungsgebiet den gesamten Raum vom Vorderen Orient über den Mittelmeerraum und das Schwarzmeergebiet bis Nordeuropa.

Das Spektrum der Fragestellungen, die von den archäologischen Fächern behandelt werden, ist weit gefächert. Angefangen bei der Bestimmung der Funktion von Objekten und Befunden reicht es bis hin zur deren Analyse als Zeugnisse unterschiedlicher Aspekte der prähistorischen, antiken und frühmittelalterlichen Lebenswelt. Dabei wird auch das komplexe menschliche Einwirken auf die natürliche Umwelt untersucht. Die Anwendung vielfältiger naturwissenschaftlicher Verfahren unterstützt heute die archäologische Forschung in einem großen Umfang. Darüber hinaus versucht Archäologie schließlich durch Modelle und Theorien Erklärungen für die kultur- und geistesgeschichtliche Entwicklung des Menschen zu entwickeln.

Der B.A.-Studiengang, der zum Wintersemester 2003/04 eingerichtet wurde, wird von einem Verbund von fünf archäologischen Fächern getragen: Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Vorderasiatische Archäologie, Biblische Archäologie und Christliche Archäologie/Byzantische Kunstgeschichte bilden mit ihrem Lehrangebot ein in seiner Art in Deutschland bisher einmaliges Studienprogramm. Zum Curriculum gehören zusätzlich Praxiserfahrungen in Form von Exkursionen sowie, nach eigener Wahl, in den Bereichen Ausgrabung, Museum und Medien. Zudem ist der Erwerb von Sprachkenntnissen, soweit sie für die erfolgreiche Durchführung des Studiums und die spätere Berufstätigkeit erforderlich sind, in das Studienprogramm intergriert.

Studienaufbau

  • Besuch von Vorlesungen, Übungen und Seminarveranstaltungen
  • studienbegleitende Leistungsnachweise
  • praktische Übungen: Exkursionen im In- und Ausland; Praktika in verschiedenen Bereichen (Ausgrabungen, Museen, Medien, Denkmalpflege)
  • Spracherwerb als integrierter Bestandteil des Studienprogramms; je nach Schwerpunkt sind Lateinkenntnisse erforderlich (Latinum oder Graecum fakultativ möglich), ansonsten Spracherwerb in modernen Fremdsprachen
  • Abschlussprüfung: Bachelorarbeit (6 Wochen Bearbeitungszeit) und mündliche Prüfung

Berufsfelder

Kultureinrichtungen sowie sämtliche Bereiche der Wissenschaftsvermittlung (z.B. Journalismus, Reiseführungen, Erwachsenenbildung)

Regelstudienzeit: 6 Semester (Bachelor)

Studienbeginn: Winter-/Sommersemester

Bewerbungen müssen für die BA-Studiengänge bis zum 1.3. oder 1.9. eines Jahres vorliegen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren - 650,- EUR pro Semester Semesterbeitrag beträgt 204,60 EUR