Archäologie Europas

Universität Bern
In Länggass-Strasse 10 (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Länggass-strasse 10 (Schweiz)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Schwerpunkte. Archäologie des Mittelmerraums. Archäologie der Römischen Provinzen. Ur- und Frühgeschichte. Vorderasiatische Archäologie

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Länggass-Strasse 10
Bern, CH-3012, Bern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist. Man bewirbt sich also zunächst für den Bachelorstudiengang, um im Anschluss daran, einen Masterabschluss zu erwerben.

Themenkreis

Schwerpunkte

  • Archäologie des Mittelmerraums
  • Archäologie der Römischen Provinzen
  • Ur- und Frühgeschichte
  • Vorderasiatische Archäologie

Archäologie des Mittelmeerraumes

Die Archäologie des Mittelmeerraumes beschäftigt sich mit den Kulturen des mediterranen Bereiches und des Schwarzmeergebietes im Zeitraum von der minoischen Hochkultur auf Kreta (ab ca. 3000 v.Chr.) bis zum Ende des Römischen Reiches (ca. 500 n.Chr.). Innerhalb dieses weitgespannten Rahmens ergeben sich drei Schwerpunkte: 1. Die griechische Kultur (ca. 800-350 v.Chr.) 2. Die Epoche des Hellenismus (ca. 350 ˆ 50 v.Chr.) 3. Das Römische Reich

Archäologie der Römischen Provinzen

Quellen: Alle oberirdischen und unterirdischen Denkmäler, von der Sachkultur bis zum Bauwerk. Sie sind teilweise durch Schrift und Bild ergänzt.

Räumlich: Rom und seine (West) Provinzen sowie Randgebiete, bis ins nördliche Barbarikum. Zeitlich: Späte Eisenzeit/Republik (um 150 v.Chr.) bis Spätantike (um 600 n.Chr.). Inhaltlich: Mensch und Gesellschaft, Kulturwandel, Umwelt

Ur- und Frühgeschichte

Sie umfasst die Perioden von den Anfängen der Menschheit bis zum Frühmittelalter (700 n. Chr.). Ihre Quellen sind die materielle Hinterlassenschaft im Boden. In Bern liegt das Schwergewicht zeitlich zwischen 6500 v. Chr. und Christi Geburt und geographisch in Europa.

Vorderasiatische Archäologie

Vorderasiatische Archäologie behandelt den Zeitraum vom Übergang des Epipaläolithikum/Neolithikum (± 12'000 v. Chr.) bis zum Beginn des Hellenismus (4. Jh. v. Chr.). Der geographische Bereich umfasst im Kern und über die ganze Zeit Kleinasien, Syrien-Palästina, Mesopotamien und West-Persien; für jene Epochen in denen signifikante Beziehungen zum Alten Orient bestehen, weitet sich der geographische Horizont: die Arabische Halbinsel, das Persische Hochland, der Eurasische Steppengürtel, Baktrien-Margiana, Indien, das Altai-Gebiet und China werden miteinbezogen.

Anmeldung und Studienfachwechsel - Herbst-semester - 30. April , Frühjahrssemester - 15. Dezember


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studiengebühren betragen 600 Fr. pro Semester Die Semestergebühren betragen 34 Fr. Zusätzlich:Beitrag Vereinigung der Studierenden (SUB) 21 Fr. Studien- und Semestergebühren betragen somit für ordentliche Studierende im Normalfall insgesamt 655 Franken.