Architektur

Hochschule Ostwestfalen-Lippe
In Detmold

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05261... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Detmold
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Grundlagen für einen Beruf rund um das Bauen zu erwerben. Schwerpunkt der Ausbildung ist die Vermittlung anwendungsorientierter Fertigkeiten. Hierbei werden neben der Kreativität auch technische Wissensschwerpunkte sowie Grundlagen des Gestaltens, Konstruierens sowie deren Verknüpfung im Entwurf vermittelt. Ziel dieses Ausbildungsabschnitts ist die Möglichkeit des selbstständigen Arbeitens an Problemlösungen und die Integration dieser in komplexe Prozesse. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Detmold
Emilienstraße 45, 32756, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation - 8-wöchiges Grundpraktikum in einem Baubetrieb

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Architektur

Themenkreis

Studienziel
Grundlagen für einen Beruf rund um das Bauen zu erwerben. Schwerpunkt der Bachelor-Ausbildung ist die Vermittlung anwendungsorientierter Fertigkeiten. Hierbei werden neben der Kreativität auch technische Wissensschwerpunkte sowie Grundlagen des Gestaltens, Konstruierens sowie deren Verknüpfung im Entwurf vermittelt.

Ziel dieses Ausbildungsabschnitts ist die Möglichkeit des selbstständigen Arbeitens an Problemlösungen und die Integration dieser in komplexe Prozesse. Die persönliche Entwicklung von zielgerichteter Individualarbeit sowie die Nutzung der Vorteile einer Teamarbeit werden anhand von praktischen Projekten entwickelt.

Grundpraktikum
Das Grundpraktikum (8 Wochen) ist vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Es umfasst praktische Tätigkeit in einem oder mehreren Gewerken des Bauhauptgewerbes wie es in der VOB aufgeführt ist:Maurerarbeiten, Betonwerksteinarbeiten, Zimmer- und Holzbauarbeiten, Stahlbauarbeiten, Abdichtung gegen drückendes Wasser, Abdichtung gegen nichtdrückendes Wasser, Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten, Klempnerarbeiten, Putz- und Stuckarbeiten, Fliesen- und Plattenarbeiten, Estricharbeiten, Asphaltbelagsarbeiten, Tischlerarbeiten, Beschlagarbeiten, Rolladenarbeiten, Metallbauarbeiten, Schlosserarbeiten, Verglasungsarbeiten, Anstricharbeiten, Korrosionsschutzarbeiten an Stahl- und Aluminiumbauten, Bodenbelagsarbeiten, Tapezierarbeiten, Holzpflasterarbeiten, Lüftungstechnische Anlagen, Heizungs- und Brauchwassererwärmungsanlagen, Gas-, Wasser- und Abwasserinstallationsarbeiten innerhalb von Gebäuden, Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen in Gebäuden, Blitzschutzanlagen, Wärmedämmarbeiten an betriebstechnischen Anlagen.

Fachpraktikum
Das Fachpraktikum (8 Wochen) ist spätestens bis zum Beginn des 3. Semesters nachzuweisen. Es kann sowohl eine Tätigkeit im Bauhauptgewerbe (siehe Grundpraktikum) als auch eine berufsspezifische Tätigkeit in der Bauplanung sowohl in freien Büros als auch in Behörden sein. Anerkennung:· Abgeschlossene Lehren in dem vorgenannten Gewerkespektrum werden als Grund- und Fachpraktikum anerkannt. · Bauzeichnerlehre sowie Technikerausbildung im genannten Berufsspektrum werden als Grund- und Fachpraktikum anerkannt. ganz oder teilweise anerkannt werden:· Zeiten einer einschlägigen Berufsausbildung· Einschlägige Tätigkeiten im Rahmen der Ausbildung in Klasse 11 der Fachoberschule· Einschlägige Tätigkeiten im Rahmen des dem Erwerb der Zugangsberechtigung dienenden JahrespraktikumsÜber die Anrechnung entscheidet die Fachhochschule. Der Bescheid einer Fachhochschule über die Anrechnung für einen bestimmten Studiengang kann von einer anderen Fachhochschule nicht zum Nachteil der Bewerberin oder des Bewerbers geändert werden. Für Studienbewerber, die wegen Erfüllung einer Dienstpflicht nach Art. 12 a GG das volle Grundpraktikum nicht ableisten können, gelten besondere Regelungen, die bei der Hochschule Ostwestfalen-Lippe erfragt werden können.

Zahlungsmodalitäten und weitere Preisinformationen
Die Studienbeiträge werden direkt bei der Immatrikulation bzw. bei der Rückmeldung entrichtet. Für Studierende, die ein Darlehen der NRW.Bank in Anspruch nehmen, zahlt die NRW.Bank die Studienbeiträge direkt an die Fachhochschule. Dieses Darlehen muss später zurückgezahlt werden.

Studienbeginn
jeweils zum Wintersemester.

Bewerbungszeitraum
- 01.04. - bis 15. 07. eines jeden Jahres
- falls danach noch Studienplätze frei sind, können Sie sich noch bewerben.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studienbeiträge werden direkt bei der Immatrikulation bzw. bei der Rückmeldung entrichtet. Für Studierende, die ein Darlehen der NRW.Bank in Anspruch nehmen, zahlt die NRW.Bank die Studienbeiträge direkt an die Fachhochschule. Dieses Darlehen muss später zurückgezahlt werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen