Architektur

Westsächsische Hochschule Zwickau
In Reichenbach

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
37553... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Reichenbach
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Ziel des anwendungsorientierten Masterstudiums ist die Befähigung, aufgrund weiterführender Fachkompetenzen in den entwerferischen, gestalterischen, technischen und konstruktiven Bereichen im Berufsfeld der Architektur verantwortlich tätig zu. werden. Der Architekt von morgen muss sicher im Entwurf und professionell in Ausführungsplanung. und Projektmanagement sein. ..
Gerichtet an: Personen mit einem ersten berufsqualifizierenden Studiengang Architektur oder. mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem, dem Studiengang Architektur fachverwandten Studiengang

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Reichenbach
Klinkhardtstraße 10, 08468, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen sind ein erster berufsqualifizierender Studiengang Architektur oder ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem, dem Studiengang Architektur fachverwandten Studiengang. Der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss muss mindestens die Note gut bzw. die ECTS-Note C aufweisen (ETCS - European Credit Transfer System). Der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss muss mindestens 180 Leistungspunkten (ECTS-Punkten) nach dem ECTS-Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen entsprechen. ...

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Architektur

Themenkreis

Charakteristik:
Das Studium im Master-Studiengang Architektur bereitet auf die Tätigkeit als Architekt/
Architektin vor. Das Ausbildungsziel ist abgeleitet aus den gegenwärtigen und in naher
Zukunft zu erwartenden Tätigkeitsmerkmalen des Architektenberufes in seinen verschiedenen
Möglichkeiten im freien Beruf, in Gesellschaften, in Ämtern oder Verwaltungen. Aufbauend
auf entsprechenden Kenntnissen und Fähigkeiten der Studierenden sowie den gewonnenen
Erfahrungen in der Praxis ist das Ziel des anwendungsorientierten Masterstudiums die Befähigung,
aufgrund weiterführender Fachkompetenzen in den entwerferischen, gestalterischen,
technischen und konstruktiven Bereichen im Berufsfeld der Architektur verantwortlich tätig zu
werden. Der Architekt von morgen muss sicher im Entwurf und professionell in Ausführungsplanung
und Projektmanagement sein.

Neben entwurfsmethodischen, technischen und gestalterischen Grundlagen sind es insbesondere
historische, soziale, ästhetische, rechtliche, ökonomische und ökologische Aspekte, die
seine Arbeit beeinflussen. Problemlösungskompetenz, Forschungs- und Entwicklungskompetenz,
aber auch die Vermittlung und Darstellung der Projekte stehen im Mittelpunkt der Ausbildung.
Der Abschluss Master of Arts im Masterstudiengang Architektur qualifiziert nach entsprechender
mindestens zweijähriger berufspraktischer Erfahrung zur Eintragung in eine Architektenkammer
der Bundesrepublik Deutschland und berechtigt zum Führen der geschützten
Berufsbezeichnung "Architekt" bzw. "Architektin". Der akkreditierte Studiengang entspricht
den internationalen Richtlinien der UNESCO / UIA (Charta of Architectural Education) und
ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst.
Das Ausbildungskonzept der Fakultät Architektur in Reichenbach hat drei Schwerpunkte:

1. Betonung des Praxisbezuges

2. Master-Studio: Studioarbeit während des gesamten Studiums - sie ermöglicht eine
intensive Betreuung durch die Lehrenden sowie einen intensiven Austausch zwischen
den Studierenden

3. Praxisnahe Ausbildung in Präsentation- und Multimedia-Techniken/CAD (Digitale Fotografie,
Video, Bildbearbeitung, Grafik).

Studienablauf:

1. Semester: Integriertes Projekt (Städtebau, Entwurf, Baukonstruktion)

2. - 3. Semester: Schwerpunkt Projektbearbeitung; individuelle Studieninhalte
durch Wahlmodule

4. Semester: Master-Projekt

Zugangsvoraussetzungen:
Der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss muss mindestens
die Note gut bzw. die ECTS-Note C aufweisen (ETCS - European Credit Transfer System).
Der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss muss mindestens 180 Leistungspunkten
(ECTS-Punkten) nach dem ECTS-Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen
entsprechen. Über die Gleichwertigkeit von Hochschulabschlüssen und Zusatzqualifikationen
ohne ECTS-Zuweisung und die Möglichkeiten der Kompensation fehlender ECTSPunkte
entscheidet der Prüfungsausschuss des Fakultäts Architektur auf der Basis der eingereichten
Unterlagen. Die Eignung von Bewerbern wird hier zusätzlich in einem Gespräch festgestellt. Der Fakultät
Architektur benennt eine Zulassungskommission zur Durchführung dieser Gespräche. gute
Sprachkenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift sowie hinreichende Sprachkenntnisse in Englisch.
Der Prüfungsausschuss entscheidet über die Zulassung auf der Basis der eingereichten
Unterlagen oder aufgrund einer Zulassungsprüfung. Wünschenswert ist weiterhin eine mindestens
einjährige einschlägige praktische Tätigkeit nach dem ersten berufsqualifizierenden
Studienabschluss.

Zusätzliche Informationen

Praktikum: Eine qualifizierte berufspraktische Erfahrung in einem Architektur- oder Planungsbüro von mindestens 10 Wochen ist erforderlich.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen