Asbestspezialist für die Schweiz in 1½ Tagen

Umweltinstitut Offenbach GmbH - Akademie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz
In Offenbach am Main

495 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06981... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Zentrum Umweltinstitut Offenbach präsentiert das folgende Programm, mit dem Sie Ihre Kompetenzen stärken sowie Ihre gesteckte Ziele erreichen können. In dem Kurs zu dieser Schulung gibt es verschiedene Module zur Auswahl und Sie können mehr über die angebotenen Thematiken erfahren. Einfach anmelden und Zugang zu den folgenden Themen erhaltenSpezialisten für Asbestsanierungen haben Kenntnisse über:



Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (Grundkenntnisse)

Kommunikation / Verhalten im Zusammenhang mit der Gefahr Asbest

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
25.November 2016
29.November 2016
Januar
Offenbach am Main
Frankfurter Str. 48, 63065, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Schweiz

Themenkreis

1 ½ -tägiger „Passerellenkurs“ zum Erwerb der Qualifikation zum Spezialist für Asbestsanierungen in der Schweiz (EKAS 6503), wenn bereits in Deutschland die Sachkunde nach TRGS 519 erworben wurde

Jeder Betrieb in Deutschland, der Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten mit schwach gebundenem Asbest durchführt und /oder asbesthaltige Abfälle beseitigt, muss über einen sachkundigen Verantwortlichen sowie zusätzlich über einen sachkundigen Vertreter gem. TRGS 519, Anlage 3, verfügen.
Auch in der Schweiz muss die Aufsicht führende Person eine spezielle Qualifikation besitzen, die in einem fünftägigen Lehrgang nach der EKAS-Richtlinie 6530 erworben wird (Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit).
Sie muss auf der Baustelle ständig anwesend sein.
Grundsätzlich wird die deutsche TRGS-Ausbildung anerkannt, wobei zusätzlich ein sog. Passerellenkurs gem. BauAV und EKAS RL 6503 benötigt wird.
Der Kurs dauert 1 ½ Tage und beinhaltet am zweiten Tag die Errichtung einer Demobaustelle, an der der von der Suva geforderte Umgang mit Geräten geschult wird.

Inhalte:
Ausbildungsprogramm für 1. Tag:
  • Gesetzliche Grundlagen
  • EKAS RL, BauAV, VUV, Grenzwerte
  • Rechte und Pflichten
  • Verantwortung / Involvierte Personen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Erstellung eines Arbeitsplans
  • Luftbilanz erstellen, Meldung an Suva
  • PSA, Atemschutz, Kleider
  • Aufbau Sanierungszone / Schleusen
  • Betrieb Sanierungszone
  • Unterdruck, Lüftung, Ein- und Ausschleusen
  • (Demo-Baustelle)
  • Umgang mit Abfällen, Entsorgung
  • Abschlussmessungen
Ausbildungsprogramm für 2. Tag:
  • Praxiselemente:
    • Paperwork: Erstellen eines Arbeitsplans, Führen eines Baustellentagebuchs, Erstellen einer Meldung an die Suva, Ausfüllen des Gefahrgut-Begleitzettels für Abfälle
    • Demo-Baustelle: Sanierungstechniken von schwach gebundenem Asbest, Umgang mit Geräten und PSA
  • Theoretische Prüfung: Multiple Choice


Zusätzliche Informationen

  • Personen, die Asbestsanierungen durchführen mit > ½ Jahr Erfahrung in diesem Bereich 
  • Personen, die als Spezialisten für Asbestsanierungen auf den Sanierungsbaustellen leitende Aufgaben oder Koordinationsaufgaben übernehmen sollen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen