Auf moralische Ansprüche sicher und glaubwürdig reagieren

Reiff und Schmitz GbR
In Köln

238 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
22175... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Köln
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Sie lernen hier, moralische Ansprüche, die an Sie herangetragen werden, auf ihre ethische Berechtigung zu prüfen und sicher und glaubwürdig darauf einzugehen. Sie argumentieren ethisch angemessen. Sie treffen auch bei Zurückweisung moralischer Ansprüche den richtigen Ton.
Gerichtet an: Mitarbeiter/Führungskräfte aus PR, Kommunikation, Unternehmensleitung, Vertrieb, Einkauf, weitere Interessierte

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Neusser Str. 355, 50733, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Stephan Schmitz
Stephan Schmitz
Unternehmens- und Führungsethik

Diplom-Theologe und Diplom-Kaufmann (FH), Psychodramaleiter. Coach, Supervisor, Konfliktberater und Unternehmensethiker mit Führungserfahrung.

Themenkreis

Moralische Ansprüche prüfen

Als Unternehmer/-in bzw. Führungskraft oder als Spezialist/-in z.B. im Marketing oder Einkauf Ihres Unternehmens werden Sie zunehmend mit moralischen Forderungen konfrontiert. – Sind diese Ansprüche berechtigt?

In diesem Workshop lernen Sie, moralische Ansprüche sicher und schnell auf ihre Berechtigung zu prüfen.

Sicher argumentieren

Ihre Anspruchspartner (Stakeholder) erwarten von Ihnen eine substanzielle Reaktion, besonders dann, wenn Sie ihre Forderung zurückweisen.

In diesem Workshop lernen Sie wesentliche Techniken der ethischen Argumentation kennen und überzeugend anwenden.

Glaubwürdig reagieren

Der Ton macht die Musik. Oberflächliche oder arrogante Reaktionen wecken Aggressionen und schwächen Ihre Reputation.

In Praxissimulationen trainieren Sie, als Person und als Vertreter/-in Ihres Unternehmens glaubwürdig auf moralische Forderungen zu reagieren.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Der Kurs beginnt um 09:30 Uhr und endet um 17:30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 6
Kontaktperson: Stephan Schmitz