Auffrischungskurs für Gefahrgutbeauftragte nach GbV

LVQ
In Essen

500 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Intensivkurs
  • Essen
  • 18 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    17.10.2017
Beschreibung

Gerichtet an: Gefahrgutbeauftragte, die ihre ADR-Bescheinigung innerhalb der vorgeschriebenen 5 Jahre auffrischen wollen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
17.Oktober 2017
Essen
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sie frischen Ihre bereits bestehende Fachkunde auf

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gefahrgut
Gefahrgutbeauftragter
Gefahrstoffe
Gefahrgutbeauftragter Verkehrsträger Straße
Gefahrgutbeauftragter Verkehrsträger Schiene
Gefahrgutbeauftragter Verkehrsträger See
Arbeitssicherheit
Beauftragtenwesen
Sicherheitsmanagegement
Ladungssicherung

Dozenten

N.N. N.N.
N.N. N.N.
Produktrecht

Themenkreis

Unternehmen, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind, müssen schriftlich (mindestens) einen Gefahrgutbeauftragten bestellen. Als Gefahrgutbeauftragter darf nur tätig werden, wer über einen gültigen Schulungsnachweis verfügt.

Durch die Teilnahme an der Prüfungsvorbereitung werden die Kenntnisse vertieft, die zur Gb-Prüfung vor der IHK benötigt werden.

Der Auffrischungskurs muß alle 5 Jahre besucht werden sonst verfällt die ADR-Bescheinigung!!!

Der Auffrischungskurs deckt alle Klassen(Tank, Klasse 1, Klasse 7) und den Basiskurs ab.

Zielgruppe

  • Schulungsteilnehmer (angehende und/oder bereits bestellte Gefahrgutbeauftragte), die an einer zusätzlichen Vorbereitung auf die Prüfung interessiert sind.
  • Gefahrgutbeauftragte, deren ADR Prüfung 5 Jahre her ist.

Voraussetzung

Gültiger Schulungsnachweis Gefahrgutbeauftragter

Lehrgangsinhalte

  • Allgemeine Vorschriften
  • (Gefahrgutbeförderungsgesetz, GGVSEB/ADR)
  • Dokumentation (Begleitpapiere)
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten
  • Umschließungen, Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene

Tafeln

  • Durchführung der Beförderung (Be- und Entladen etc.)
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen; jeweils im Rahmen mehr oder weniger komplexer Gefahrguttransportaufgaben.

Abschluss

Auf der rechtlichen Grundlage des GbV erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung

Erfolge des Zentrums