Aufklärung von Schadensfällen in der Lackiertechnik - Vermeidung

Technische Akademie Wuppertal
In Hamburg

1.080 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Hamburg
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    22.11.2016
Beschreibung

Zum Seminar Aufklärung von Schadensfällen in der Lackiertechnik - Vermeidung
Fehlfunktionen von Lackieranlagen und Lackierfehler können zu Schadensfällen führen und sind häufig die Ursache für gericht­liche Auseinandersetzungen. Im Rahmen eines Zivilver­fahrens lassen die streitenden Parteien die Schadens­ursache und deren Verant­wortung durch das Gericht klären. Die Gerichte setzen zur Aufklärung von Schadensfällen möglichst einen von der IHK öffentlich bestellten und verei­digten Sachverständigen ein. In der Lackiertechnik arbeitet Wolfgang Klein vom Fraunhofer IPA seit Jahren als öffentlich bestellter und vereidigter Sachver­ständiger mit seinem Team. Am Fraunhofer IPA stehen ihm umfangreiche labortechnische Einrichtungen zur Verfügung.
Aus den vielen Erfah­rungen wissen die Lackierexperten des Fraunhofer IPA, wie Mängel an Lackieranlagen und Lackierfehler im Vorfeld zu vermeiden sind. Die Erfah­rungen des Sachver­ständigen sind auch bei der Planung und Optimierung von Lackier­pro­zessen und der Projek­tierung neuer Lackieranlagen für Lackanwender von Vorteil.


Das Seminar stellt die analy­tischen Möglich­keiten zur Aufklärung von Schadensfällen vor bietet Hilfen bei der Beurteilung und Bewertung von Schadens­fällen und Maßnahmen zur Vermeidung
sowie deren Reparatur zeigt die Möglich­keiten bei bereits aufge­tre­tenen Schadensfällen auf hilft Streitfälle bereits im Vorfeld durch Spezifikationen und Pflichtenhefte zu verhindern

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
22.November 2016
Hamburg
Hamburg, Hamburg, Deutschland

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Aufklärung

Themenkreis

Seminarinhalt: Aufklärung von Schadensfällen in der Lackiertechnik - Vermeidung

  1. Aufgaben und Vorgehen eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen beim Schadensfall – Erstellung von Gutachten
      • Möglichkeiten der Klärung durch Parteigutachten, Schiedsgutachten, Gutachten im Selbständigen Beweisverfahren und im Zivilprozess
      • Durchführung von Ortsterminen
      • Gerichtsverhandlungen
  2. Beurteilung von dekorativen Lackfehlern
      • Fehlerarten, Fehlerursachen nach Fertigungsbereich
      • Bewertungs- und Dokumentationsmethoden
      • Verminderungs- und Vermeidungsmaßnahmen von Fehlern
      • Reparaturmaßnahmen
  3. Messtechnische Erfassung von funktionellen Lackierfehlern
      • Reklamationen, wie z.B. Korrosion, Lackenthaftung, Rissbildung etc.
      • Prüftechnik zur Erfassung der Schäden wie z.B. mechanische, chemische und klimatische Prüfbelastungen
      • Normung
  4. Mikroskopie und Fehleranalytik im zertifizierten Labor
      • Probennahme
      • Mikroskopie, wie z.B. Fluoreszenzmikroskopie, REM mit EDX etc.
      • Oberflächenanalytik wie IR, GC, SIMS, DSC etc.
  5. Anlagentechnik
      • Prüfungen und Messungen in Spritzkabinen und Trocknern
      • Prüfung der Anlagensteuerung
      • Betriebsweise und Sauberkeitskonzepte
  6. Führung durch die Lackiertechnika im Fraunhofer IPA
  7. Vorführungen im Prüflabor, praktische Bespiele
  8. Vorführungen in der Technika-Lackieranlage, praktische Beispiele
  9. Beispiele begutachteter Schadensfälle
      • Mängel an der Funktion einer Kunststofflackieranlage
      • Lackablösung und Korrosion an einer Siloanlage
  10. Streitfälle vermeiden
      • Klare Festlegung der Anforderungen an Lackierprozesse und Anlagen
      • Erstellung von aussagefähigen Pflichtenheften


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen