Aufsichtsrechtliche Behandlung von Verbriefungen nach KWG und SolvV in der Praxis

VÖB-Service GmbH
In Bonn ((Wählen))

760 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
228 8... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Bonn ((Wählen))
Beschreibung


Gerichtet an: Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Bereich Verbriefung, Meldewesen, Kredit, Kreditrisikomanagement, Risikosteuerung, Revision oder Grundsatzfragen sowie in sonstigen Bereichen, die sich mit aufsichtsrechtlichen Fragestellungen bei Verbriefungen befassen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bonn
53175 Bonn Deutschland, 53175, (Wählen), (Wählen)
Plan ansehen

Themenkreis

Mit der Solvabilitätsverordnung (SolvV) ist die Eigenkapitalunterlegungspflicht im Zusammenhang mit Verbriefungstransaktionen für Originatoren, Investoren und Sponsoren erstmals umfassend geregelt. Die aktuellen Diskussionen auf internationaler Ebene zur Überarbeitung des Baseler Rahmenwerks als Reaktion auf die Finanzmarktkrise ziehen entsprechende Anpassungen in der europäischen (CRD) sowie in der nationalen Gesetzgebung (KWG, SolvV) nach sich und haben weitreichende Implikationen für Emittenten und Investoren von Verbriefungstransaktionen. Dabei stellt die fachliche und technische Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Regelungen für Verbriefungen Kreditinstitute vor große Herausforderungen. In diesem Seminar ... ... lernen Sie die Grundlagen und den Anwendungsbereich des KWG und der SolvV für Verbriefungstransaktionen kennen. ... werden die Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk sowie deren Auswirkungen auf Originatoren und Investoren eingehend untersucht. ... behandeln wir ausführlich die unterschiedlichen Berechnungsmethoden für KSA- und IRBA-Verbriefungstransaktionen. ... beleuchten wir die Berücksichtigung von Gewährleistungen und Finanzsicherheiten sowie diverse Spezialthemen wie z.B. ABCP-Programme, Liquiditätsfazilitäten, Kündigungsrechte, Credit Enhancements, etc. ... stehen wichtige prozessuale und technische Fragen im Fokus. Begleitend und vertiefend diskutieren wir Fallstudien und zahlreiche Praxisbeispiele.

  • Grundlagen und Anwendungsbereich des Verbriefungsregelwerks der SolvV sowie zu erwartende Änderungen im KWG und in der SolvV aufgrund des überarbeiteten Baseler Rahmenwerks und der neuen Capital Requirements Directive (CRD)
  • Berechnungsmethoden für KSA- und IRBA-Verbriefungen sowie deren praktische Umsetzung für Originatoren, Investoren und Sponsoren
  • Kreditrisikominderung und diverse Spezialthemen
  • Prozessuale und technische Herausforderungen bei der Umsetzung des Verbriefungsregelwerks im Unternehmen.