Ausbildung im Wolfram-Inertgasschweißen (WIG)

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Hannover, Niederlassung der GSI mbH
In Wilhelmshaven und Hannover

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05112... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Wolfram-Inertgasschweißen wird hauptsächlich zum Verbinden von Blechen und Rohren aus unlegierten, legierten Stählen, Aluminium und Sonderwerkstoffen eingesetzt. Es können alle Blech- bzw. Rohrwanddicken in allen Positionen verschweißt werden.

Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte aus und für die Blechbearbeitung, z.B. Fahrzeugbau, den allgemeinen Rohrleitungsbau, den Kessel- bzw. Kraftwerksbau sowie den Behälter- und Apparatebau.

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Hannover
Am Lindener Hafen 1, 30453, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen
Freie Auswahl
Wilhelmshaven
Flutstraße 80, 26386, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Lehrgang wird ein normaler Gesundheitszustand und eine normale körperliche und geistige Leistungsfähigkeit vorausgesetzt. Eine Grundausbildung in der Metallbearbeitung ist zweckmäßig.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Schweißen
Wolfram-Inertgasschweißen

Themenkreis

Der vollständige IIW-Lehrgang besteht aus mehreren Modulen zur praktischen Ausbildung einschließlich des fachkundlichen Unterrichts und den entsprechenden Prüfungen. Die praktische Ausbildung - Schweißen der Übungsstücke und der Prüfstücke - basiert auf den relevanten Unterrichts- und Übungsplänen der genannten Richtlinie. Sie umfasst drei Ausbildungsstufen:
  • "Kehlnahtschweißer" (Modul 1 und 2)
  • "Blechschweißer" (Modul 3 und 4)
  • "Rohrschweißer" (Modul 5 und 6).

Eine umfassende Ausbildung zum WIG-Schweißer ist durch den Besuch eines DVS®-IIW/EWF-Lehrgangs „Wolfram-Inertgasschweißen“ nach Richtlinie DVS®-IIW/EWF 1111 möglich. Nach diesem Lehrgangskonzept werden mit werkstofftypischen Anforderungen auch die Ausbildungen für nichtrostende Stähle und Aluminiumwerkstoffe durchgeführt.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:
Individuelles Angebot auf Anfrage.

Die Ausbildung ist nach § 85 SGB III zugelassen. Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit oder die Jobcenter ist bei Vorliegen der individuellen Förderfähigkeit möglich.

Ihre Ansprechpartner:
Frau Patricia Hoffmann
Tel: 0511/21962-15
E-Mail: hoffmann@slv-hannover.de

Herr Volker Kunz
Tel: 0511/21962-14
E-Mail: kunz@slv-hannover.de

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen