Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger

Simply Learn- Institut für Bildung und Sprachen
In Oberhausen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02084... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Oberhausen
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Der Lehrgangsteilnehmer wird befähigt, sich gegen Gefahren durch Atemgifte oder Sauerstoffmangel, die ihm an Einsatzstellen drohen, zu schützen und sich entsprechend der Einsatzlage richtig zu verhalten.
Gerichtet an: •Atemschutzgeräteträger •Mitarbeiter, die Atemschutz bei Ihrer täglichen Arbeit einsetzen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Oberhausen
Kantstr. 17, 46145, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die meisten Atemschutzgeräte machen die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung ihres Trägers nach den Unfallverhütungsvorschriften „Grundsätze der Prävention“ (BGV A1) und „Arbeitsmedizinische Vorsorge“ (BGV A4) erforderlich. Die Benutzung von Atemschutzgeräten bedeutet im Allgemeinen eine zusätzliche Belastung für den Träger, so dass seine Eignung durch einen ermächtigten Arzt nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 26 „Atemschutzgeräte“ (BGI 904-26) durch eine Erstuntersuchung und Nachuntersuchungen festzustellen ist.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

  • Zweck des Atemschutzes,
  • Regelwerke für Atemschutz, Benutzerinformation (Gebrauchsanleitung) des Herstellers,
  • Zusammensetzung und Einwirkung der in Betracht kommenden Schadstoffe,
  • Folgen von Sauerstoffmangel auf den menschlichen Organismus,
  • Atmung des Menschen, physiologische Gesichtspunkte,
  • Belastung durch Atemschutzgeräte,
  • Aufbau und Wirkungsweise der vorgesehenen Filtergeräte,
  • Grenzen der Schutzwirkung, Benutzungsdauer, Austausch verbrauchter Filter,
  • Anlegen der Filtergeräte, Verhalten während des praktischen Gebrauchs,
  • Wahrnehmen des Filterdurchbruchs (Beeinträchtigung bei Störung des Geruchs und Geschmacksinnes),
  • Instandhaltung (z.B. Kontrolle, Prüfung, Wartung, Reparatur, Reinigung),
  • Entsorgung

Nach dem Abschluss der theoretischen Unterweisung wird eine Trageübung mit angelegtem Filtergerät unter Berücksichtigung der zu erwartenden Einsatzbedingungen durchgeführt. Hierzu gehören unter anderem das Anlegen des Gerätes, die Kontrolle des Dichtsitzes des Atemanschlusses und Gewöhnungsübungen.

Zusätzliche Informationen

Praktikum:

keine


Zulassung: CertEuropa GmbH
Maximale Teilnehmerzahl: 20
Kontaktperson: Herr Cermik

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen