Ausbildung zum Regalprüfer

OEHMANN Arbeitssicherheit & Seminare
In Laupheim, Bremen, Freie Hansestadt, Leingarten und 1 weiterer Standort

720 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
62201... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Anfänger
  • An 4 Standorten
  • 20 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    05.12.2016
Beschreibung

Ausbildung zum Regalprüfer um als „befähigte Person“ im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung Regale prüfen zu dürfen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
05.Dezember 2016
Bremen, Freie Hansestadt
28195, Bremen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Laupheim
88471, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Leingarten
74211, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Neckarsulm
74172, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Erwerb des Zertifikates als Nachweis dafür, dass der Inhaber über die Fachkenntnisse verfügt, die gemäß Betriebssicherheitsverordnung erforderlich sind, die Arbeitssicherheit eines Regals im Sinne der DIN EN 15635 beurteilen zu können.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

- Lagerverantwortliche wie Lagerleiter, Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsbeauftragte - Regalhersteller/ -Lieferanten wie: Konstrukteure, Verkäufer, Fachberater und Monteure - Aufsichtsbehörden wie Berufsgenossenschaften oder Ämter für Arbeitssicherheit / GAA - Unternehmen, die Regalreparatur/Regalinstandsetzung durchführen - Ausbilder / Fahrschulen, die Staplerfahrer ausbilden

· Voraussetzungen

- Deutschkenntnisse, - technischer Sachverstand - Berufsausbildung

· Qualifikation

Dozent ist Dipl.-Ingenieur (Maschinenbau/Fördertechnik) und - war Technischer Aufsichtsperson bei der Berufsgenossenschaft, - ist Autor des Fachbuches "Regalprüfung nach DIN EN 15635" - ist Erfinder der Regal-Prüflehre - Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Zum Leistungsangebot zählen u.a. das Fachbuch "Regalprüfung nach DIN EN 15635" sowie die Regal-Prüflehre

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

1. Anmeldung über Buchungsformular oder per Email 2. Versand der Rechnung 3. Nach Zahlungseingang Zusendung des Fachbuches 4. Seminardurchführung 5. Erhalt der Regal-Prüflehre 6. Übergabe des Zertifikates/Teilnahmebescheinigung 7. Unterstützung auch nach dem Seminar

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Arbeitssicherheit
Logistik
Prüfung
Dokumentation

Dozenten

Maurus Oehmannn
Maurus Oehmannn
Arbeitssicherheit, Flurförderzeuge, Logistik, Regale, Fördertechnik

Themenkreis

Die Rechtsgrundlage für Regalprüfungen bildet in Deutschland die Betriebssicherheitsverordnung.
Die Europäische Norm DIN EN 15635 hingegen enthält neben benutzerbezogenen Aspekten wichtige Empfehlungen in Bezug auf Inspektion und Schadensbeurteilung von Lagereinrichtungen.

Die Prüfung der Regale ist vom Betreiber zu veranlassen. Es liegt in seiner Verantwortung, wen er mit dieser Arbeit beauftragt.
Dabei hat er darauf zu achten, dass die ausgewählte Person über die Voraussetzungen verfügt, um als „befähigte Person“ im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung tätig zu werden.

Die Norm DIN EN 15635 unterscheidet zwischen einer Experteninspektion und einer Sichtkontrolle. Für den Experten finden sich unter anderem auch die Bezeichnungen „Regalprüfer“ „Regalinspektor“, „Regalinspekteur“ und „Regalkontrolleur“.

Der Regalprüfer kann nach Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung und der DIN EN 15635 als „befähigte Person“ tätig werden, wenn er durch seine Berufsausbildung, seine Berufserfahrung und seine zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse zur Prüfung des betreffenden Arbeitsmittels (hier: Regal) verfügt.

Zweckmäßig ist es, sich diese Kenntnisse durch die Teilnahme an einem qualifizierten Seminar mit Abschlussprüfung anzueignen.

Die Prüfung des hier angebotenen Seminars „Ausbildung zum Regalprüfer“ umfasst 40 Multiple-Choice-FragenAufgaben. Aus Gründen der Qualitätssicherung dürfen, um die Prüfung zu bestehen, nicht mehr als 5 Fragen falsch beantwortet werden.

Es gilt, dass das Zertifikat „Regalprüfer“ nicht erkauft, sondern erworben werden sollte.

Eine bestandene Prüfung gilt als Nachweis, dass die Seminarteilnehmer über die Fachkenntnisse verfügen, die erforderlich sind, die Arbeitssicherheit eines Regals im Sinne der DIN EN 15635 beurteilen zu können.

Der zeitliche Rahmen für die Vermittlung der für eine Regalprüfung erforderlichen Fachkenntnisse und die Inhalte der DIN EN 15635 sowie die anschließende Prüfung nach obigen Vorgaben erfordert eine Seminardauer von 2 Tagen. Mit einem eintägigen Seminar ist dies nicht zu bewältigen.

Zusätzliche Informationen

Seminare werden in Deutschland, in der Schweiz sowie in Österreich öffentlich wie auch als Inhouse-Schulung durchgeführt.