Auslagerungsmodelle und Geschäftsprozesse im Investmentgeschäft

ICEP GmbH | Akademie ICEP
In Frankfurt Am Main

950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
069 1... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Frankfurt am main
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Auslagerungsmodelle und Geschäftsprozesse im Investmentgeschäft.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Solmsstrasse 41, 60486, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In diesem eintägigen Seminar lernen Sie Rechtliche Anforderungen an das Qutsourcing im Fondsgeschäft etc.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Beteilige an In- und Outsourcingprojekten, Mitarbeiter in Masrer- und Service-Gesellschaften, die mehr über das eigene Geschäftsfeld erfahren möchte.

· Voraussetzungen

Grundlagen Investmentfonds

· Qualifikation

keine

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Seit 2006 durch Weiterbildung Hessen e.V. zertifiziert, wird die Akademie ICEP als geprüfte Weiterbildungseinrichtung mit dem Gütesiegel die Einhaltung der Qualitätsstandards sowie ein hohes Qualitätsniveau bestätigt.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite unter www.akademie-icep.de für mehr Informationen zu unseren Seminaren.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Advisory
Master-KVG

Dozenten

Bettina Hesse-Völkel
Bettina Hesse-Völkel
Finanzen

Themenkreis

Das ‘klassische’ Geschäftsmodell einer Fondsgesellschaft, alle Stufen der Wertschöpfungskette des Investmentprozesses im eigenen Unternehmen zu erledigen, steht zunehmend auf dem Prüfstand. Die Konzentration auf Kernkompetenzen hat in den letzten Jahren zu Modellen wie Master-KVG und Service-KVG geführt. Im Fokus des Seminars stehen die Auswirkungen des Outsourcings auf die Prozesse innerhalb der KVG und die Kommunikation der Beteiligten sowie die Steuerung und Kontrolle des externen Dienstleisters.

Zusätzliche Informationen

Das ‘klassische’ Geschäftsmodell einer Fondsgesellschaft, alle Stufen der Wertschöpfungskette des Investmentprozesses im eigenen Unternehmen zu erledigen, steht zunehmend auf dem Prüfstand. Die Konzentration auf Kernkompetenzen hat in den letzten Jahren zu Modellen wie Master-KVG und Service-KVG geführt. Im Fokus des Seminars stehen die Auswirkungen des Outsourcings auf die Prozesse innerhalb der KVG und die Kommunikation der Beteiligten sowie die Steuerung und Kontrolle des externen Dienstleisters.