Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik

Fachhochschule Landshut
In Landshut

3.143 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08715... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Landshut
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang 'Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik' bietet eine umfassende Grundlage für den Einstieg in die Berufssparte 'KFZ-Ingenieur'.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Landshut
Am Lurzenhof 1, 84036, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für ein erstes berufsqualifizierendes Studium ist die Fachhochschulreife oder Hochschulreife nötig. Für besonders qualifizierte Berufstätige ist unter gewissen Voraussetzungen ein Fachhochschul-Studium ebenfalls möglich. Jeder Studienbewerber/jede Studienbewerberin, der/die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen hat oder die Ausbildungsrichtung nach Abschluss der Fachoberschule / Berufsoberschule wechselt, muss grundsätzlich vor Studienbeginn eine mindestens sechswöchige, zusammenhängende, einschlägige Vorpraxis absolvieren. ...

Themenkreis

Die Fahrzeugindustrie ist heute mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Die Anwendung neuartiger Technologien mit dem Ziel der Minimierung des Energieeinsatzes während der Fahrzeugproduktion und des späteren Fahrzeugbetriebes, kombiniert mit der Reduzierung der Schadstoffemissionen und der notwendigen Umweltverträglichkeit im Rahmen der Recyclingfähigkeit stellen wichtige Entwicklungsziele dar. Gleichzeitig sind vielfältige Aufgaben in der Verkehrsplanung über Leitsysteme zu entwickeln, um mit dem Kraftfahrzeug den Anwendern auch im 21. Jahrhundert den gewohnten Gebrauchs-Komfort sicherzustellen. Diese Ziele stellen großartige Herausforderungen für die in der Kraftfahrzeugtechnik tätigen Ingenieure/innen dar.

Diesen Herausforderungen trägt ein neuer Maschinenbau-Studiengang an der Hochschule Landshut Rechung: der Bachelor Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik.
Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester. Der Studiengang umfasst sechs theoretische Semester sowie ein praktisches Studiensemester, das als 5. Studiensemester geführt wird.
Durch vielfältige Kompetenzen und hohe Praxisorientierung bietet der Studiengang den Absolventen/innen, die mit dem akademischen Grad "Bachelor of Engineering (B.Eng) " abschließen, beste Aussichten auf einen Berufseinstieg in der Automobil- und Fahrzeugindustrie, bei Zulieferern, Entwicklungsbüros und Kfz- Sachverständigen.

Aufbauend auf ein Grundlagenstudium, das sich an der Ausbildung des Maschinenbauingenieurs orientiert, und in dem alle wesentlichen Basiskenntnisse vermittelt werden schließt sich die Profilbildung an. In der Profilbildung wird der gesamte Bereich der Kraftfahrzeugtechnik in Theorie und Praxis angeboten von der Fahrzeug-, Fahrwerks- und Karosserietechnik über die Motorentechnik bis hin zum Leichtbau. Auch die Aspekte der Fahrzeugelektronik und -informatik sowie der Fertigungstechnik werden berücksichtigt.

Der modulare Aufbau des Studiums erlaubt dem Studierenden sein Studium gezielt auf seine Berufswünsche auszurichten. Neben der Theorie werden über 40 verschiedene Kfz-Laborversuche angeboten, die Studenten werden so auf die vielfältigen Aufgabenbereiche des Berufslebens in der Fahrzeugtechnik vorbereitet: Der von der Industrie besonders geschätzte hohe Praxisbezug wird garantiert. Zusätzlich erfolgt im Rahmen des Studienganges auch im Bereich "Nutzfahrzeuge" eine zukunftsweisende Nischenausbildung.

Mit dem umfangreichen Grundwissen der Pkw- und Nutzfahrzeug-Technik stehen den Absolventen/innen vielseitige Berufsmöglichkeiten mit Einsatzmöglichkeiten in der Fahrzeugentwicklung (Konstruktion, Berechnung, Versuch), im Vertrieb, in der Fahrzeugproduktion, in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung, als Gutachter und sogar als technischer Redakteur.

Zulassungsvoraussetzungen:
Für ein erstes berufsqualifizierendes Studium ist die Fachhochschulreife oder Hochschulreife nötig. Für besonders qualifizierte Berufstätige ist unter gewissen Voraussetzungen ein Fachhochschul-Studium ebenfalls möglich.
Jeder Studienbewerber/jede Studienbewerberin, der/die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen hat oder die Ausbildungsrichtung nach Abschluss der Fachoberschule / Berufsoberschule wechselt, muss grundsätzlich vor Studienbeginn eine mindestens sechswöchige, zusammenhängende, einschlägige Vorpraxis absolvieren. Diese sechswöchige praktische Tätigkeit kann in entsprechenden Betrieben/Einrichtungen oder Dienststellen der öffentlichen Verwaltung abgeleistet werden.

Bewerbungszeiträume & Studienbeginn:
Studienanfänger

für zulassungsbeschränkte Studiengänge 02.05. bis 15.06.
für nicht zulassungsbeschränkte Studiengänge 02.05. bis 15.06.

In den nicht zulassungsbeschränkten Studiengängen ist im Einzelfall eine Bewerbung über den 15.06. hinaus bis Ende August möglich.
Das Studium für Erstsemester beginnt an der Hochschule Landshut immer zum Wintersemester (Beginn 01.10.).

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Beiträge und Gebühren: Ab dem Sommersemester 2009 fallen pro Semester folgend Beiträge an: • Studienbeitrag: 400,00€ • Studentenwerksbeitrag: 42,00€ • Hochschulsport (freiwillig): 7,50€ insg.: 449,00 € Die Beiträge sind bei der Einschreibung oder Rückmeldung fällig. Eine Befreiung vom Studentenwerksbeitrag ist in keinem Fall möglich. Ein Gaststudium ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Semesterwochenstundenzahl. Zusätzlich ist der Studentenwerksbeitrag zu zahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen