Autorencamp 2012: Von der Idee zur Geschichte –Sechstägiger Intensiv-Autorenworkshop

Filmhaus Köln
In Lindlar

750 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensiv-Workshop
  • Lindlar
  • Dauer:
    6 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Autoren/Autorinnen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lindlar
An Der Sülz 61, 51789, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Eine Idee, die in den sechs Tagen zu einer dramaturgisch funktionierenden Geschichte entwickelt werden soll.

Dozenten

Ron Kellermann
Ron Kellermann
Drehbuch

Ron Kellermann, Jahrgang 1968, Autor, Dramaturg und Dozent für Drehbuch und Dramaturgie u.a. im Kölner Filmhaus, im Drehbuchcamp der ARD.ZDF Medienakademie, an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation und an der Uni Mannheim. Autor des Fachbuchs Fiktionales Schreiben - Geschichten erfinden, Schreiben verbessern, Kreativität steigern (erschienen im Emons Verlag, Köln, 2006).

Themenkreis

Sechs Tage in der idyllischen Abgeschiedenheit des Naturparks Bergisches Land. Sechs Tage intensives Kreativsein und Schreiben. Im Wechsel zwischen der theoretischen Vermittlung dramaturgischen Handwerkzeugs und autorenspezifischer Arbeitsmethoden, intensiven Schreibphasen und Gruppendiskussionen sowie Filmanalysen entwickeln die Teilnehmenden methodisch ihre Idee zu einer dramaturgisch ausgereiften Geschichte in Form eines ersten Exposérohentwurfs. Zunächst durchleuchten wir die Idee, um ein klares Bewusstsein – eine „Vision“ – dessen zu erschaffen, was erzählt werden soll: Was ist der Kern der Idee? Was ist ihr zentraler Konflikt? Welches Thema liegt ihr zugrunde? Welchen Standpunkt hat die Autorin / der Autor zu diesem Thema? Ausgehend von der auf diese Weise gewonnen konkreten Vorstellung des zu Erzählenden werden die Charaktere der Figuren, Thema, Wert und Aussage der Geschichte sowie ihr struktureller Aufbau entwickelt. Die Teilnehmenden ziehen sich hierfür immer wieder zurück, um in Einzelarbeiten ihre Ideen schriftlich zu durchdenken und festzuhalten, und die dramaturgischen Kurzformen Logline und Kurzinhalt zu formulieren. Gemeinsam in der Gruppe werden die Geschichten dann mittels des kreativen und kritischen Feedbacks der anderen Teilnehmenden weiterentwickelt. Am Ende bringen die Teilnehmenden ihre Geschichte in Form eines ersten Exposérohentwurfs zu Papier. Eine positive Nebenwirkung der sechs Tage intensiven Zusammenarbeitens soll der Aufbau eines Autorennetzwerkes sein, dessen Mitglieder sich bei der Weiterentwicklung ihrer Stoffe über den Workshop hinaus gegenseitig unterstützen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Im Preis inbegriffen sind fünf Übernachtungen. Die Verpflegung organisieren die Teilnehmer selbst.


Weitere Angaben:

Bewerbungsunterlagen: Ideenskizze (maximal eine Seite) Motivationsschreiben (Warum will ich ausgerechnet diese Geschichte erzählen? - maximal zwei Seiten) Vita Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung per Email bis zum 01. Juni 2011.


Maximale Teilnehmerzahl: 6

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen