Bachelor in General Management

European Business School (EBS)
In Oestrich-Winkel

34.500 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
6723 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Oestrich-winkel
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die sechs Studiensemester im Studiengang General Management (B.Sc.) gliedern sich in den Studienrichtungen Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftssprachen in fünf Inlands- und ein Auslandssemester. Studierende der Studienrichtung International Business Studies verbringen je drei Semester an der EBS und an einer ausländischen Partnerhochschule.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Oestrich-Winkel
Rheingaustr. 1, D-65375, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Bewerber der verschiedenen Studienrichtungen im Rahmen des Bachelor-Studiengangs General Management gelten im Wesentlichen die gleichen Aufnahmebedingungen. Sie alle müssen den EBS Reasoning Test, den EBS Mathematik Test sowie den EBS Englisch Test (TOEFL ITP test) durchlaufen und vergleichbare Resultate erzielen. Bewerber, die sich für die Studienrichtungen Wirtschaftssprachen und International Business Studies entschieden haben, müssen zusätzlich einen Einstufungstest in der von ihnen gewählten zweiten Fremdsprache absolvieren. Das Ergebnis dieses Einstufungstests geht zwar nicht

Themenkreis

Studienaufbau
Ein Studienjahr an der EBS besteht aus 2 Semestern bzw. 3 Blöcken. In Block I (September-Dezember) und Block II (Januar-April) finden Lehrveranstaltungen an der EBS statt. Block III (Mai-August) ist je nach Studienjahr mehrwöchigen bzw. mehrmonatigen Praktika und/oder der Erstellung von Seminar- bzw. Abschlussarbeiten vorbehalten. Im Studiengang General Management werden vier Studienrichtungen angeboten:

  • Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftssprachen
  • International Business Studies


Lehrveranstaltungen
Modular-integratives Lehr- und Prüfungskonzept
Das neu entwickelte modular-integrative Lehr- und Prüfungskonzept bündelt zusammengehörige Fächer zu vernetzten Lehreinheiten und verknüpft Methoden, Verfahren und Theorien mit fachlichen Anwendungen. So werden beispielsweise Methoden wie Mathematik und Statistik oder auch Theorien wie die Neue Institutionenökonomik im Rahmen der Fachmodule "Microeconomics" bzw. "Finance" gelehrt. Die Integration verschiedener Fachinhalte findet ebenfalls über die modulare Struktur statt. So werden etwa im Modul "International Business Economics" betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Sichtweisen miteinander verbunden.
Durch die enge inhaltliche und zeitliche Abstimmung der Lehrveranstaltungen kann der Student Zusammenhänge sowie den Nutzen wissenschaftlicher Methoden und Theorien leichter erkennen und somit seine Lerneffektivität und -effizienz steigern.
Unterrichtssprache
Der Unterricht im Studiengang General Management findet in der Regel in Englisch und Deutsch statt. Für die Studienrichtungen Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftssprachen wird der Anteil der englischsprachigen Lehre über das Studium hinweg systematisch gesteigert. Damit wird der Einstieg in ein universitäres Studium gerade für die beiden Studienrichtungen, deren Schwerpunkt nicht auf der Fremdsprache liegt, bewusst vereinfacht. Das Erlernen von Fachinhalten und Methoden wird durch den höheren Anteil deutschsprachiger Lehre in den ersten Semestern nicht durch eventuelle Sprachprobleme erschwert.
In den Studienrichtungen Wirtschaftssprachen und International Business Studies, in der die fremdsprachliche Kompetenz im Vordergrund steht, bietet die EBS zusätzlich die Option eines von Anfang an komplett englischsprachigen Programms, Studierende in International Business Studies mit Zielsprachraum Englisch hören das Studienprogramm grundsätzlich in Englisch. Mit Ausnahme einiger Fächer, die z. B. einen starken Bezug zum deutschen Rechtssystem aufweisen, finden alle Veranstaltungen in Englisch statt. Damit sollen die Fremdsprachenkenntnisse der Studierenden so früh und so intensiv wie möglich gefördert werden.
Modulüberblick
Die Studierenden des Bachelor-Studiengangs General Management erwerben insgesamt 210 ECTS credits, wobei für den Auslandsaufenthalt 30 bzw. 90 ECTS credits in Anrechnung kommen.
Der Umfang der studienrichtungsspezifischen Lehrveranstaltungen beträgt für Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsinformatik jeweils 26 ECTS credits. Studierende der Studienrichtung Wirtschaftssprachen erlangen in ihrer zweiten Fremdsprache 20 und in English 12 ECTS credits. In der Studienrichtung International Business Studies erhalten die Studierenden insgesamt 27 ECTS credits in Englisch und in ihrer zweiten Sprache.
Für die zwei fakultativen Vertiefungsfächer im 5. Semester erhält der Studierende insgesamt 8 ECTS credits.
Folgende Vertiefungsfächer stehen dabei zur Zeit zur Auswahl:

  • Accounting,
  • Consulting & Organizational Change,
  • Controlling,
  • Entrepreneurship,
  • Family Business,
  • Finance & Banking I und II,
  • Market-oriented Management I und II,
  • Economics,
  • Real Estate I und II sowie
  • Supply Chain Management I und II.

Das studium universale erstreckt sich über alle Studiensemester an der EBS und wird mit 10 ECTS credits angerechnet.
Die beiden Praktika, die jeweils mindestens 5 Wochen umfassen, werden mit je 6 ECTS credits bewertet.
Für die bestandene Bachelor-Thesis und deren erfolgreiche Verteidigung erhält der Studierende insgesamt 12 ECTS credits.
Die Studierenden der Studienrichtung International Business Studies besuchen ab dem 4. Semester eine Partnerhochschule und hören die dort angebotenen Veranstaltungen. Insgesamt erhalten Sie für die Auslandssemester 95 ECTS credits.
Detaillierte Modulbeschreibungen für alle Module finden Sie rechts.

Besonderheiten des Studiengangs:
Kurze Studiendauer
Der Bachelor-Studiengang General Management ermöglicht es den Studierenden, den Abschluss zum Bachelor of Science bereits nach 3 Studienjahren zu erlangen.
Internationalität
Das verpflichtende Auslandssemester in den Studienrichtungen Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftssprachen, für das über 150 Partnerhochschulen weltweit zur Auswahl stehen, macht die Studierenden dieses Studienganges mit internationalen Forschungsansätzen und Lehrmethoden vertraut und fördert gleichzeitig ihre interkulturelle wie sprachliche Kompetenz. Diesem Ziel dient auch die sich über das gesamte Studium erstreckende intensive Sprachausbildung durch Muttersprachler an der EBS.
Studierende der Studienrichtung International Business Studies studieren sogar drei Semester an einer ausländischen Partnerhochschule. Dafür stehen ausgewählte Universitäten in Chile, China, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Spanien zur Auswahl. Die Studierenden dieser Studienrichtung erhalten zusätzlich zum Bachelor of Science der EBS in der Regel auch den nationalen Abschluss der besuchten Partneruniversität.
Praxiserfahrung
Zu den Pflichtleistungen des Studienganges gehören mindestens 10 Wochen Praktika, die mit 12 ECTS credits bewertet werden und im Regelfall auf freiwilliger Basis um mehrere Wochen verlängert werden. Ein Großteil der Praktika sollte im Ausland absolviert werden. Sie bieten Gelegenheit, das bis dahin erworbene Wissen anzuwenden und bereits vor Studienende Kontakte zu interessanten Unternehmen zu knüpfen.


Studiengebühren
Als Hochschule in privater Trägerschaft finanziert die European Business School (EBS) den Studienbetrieb aus selbst erwirtschafteten Mitteln. Dazu zählen neben den Erträgen aus den Weiterbildungsprogrammen und den Stiftungszuwendungen, die einen großen Teil der anfallenden Kosten abdecken, auch die Studiengebühren, die jeweils zu Semesterbeginn erhoben werden.
Das Erheben von Studiengebühren garantiert den Studenten einerseits eine hohe Studienqualität, andererseits verpflichtet es sie, ihre Investition durch entsprechendes Engagement während des Studiums bestmöglich zu nutzen.

  • Die Studiengebühren betragen € 4.950,00 pro Semester für Ersthörer
    und sind am 15.08. bzw. 15.12. eines jeden Jahres fällig.
  • Bei der Einschreibung fällt eine einmalige Inskriptionsgebühr in Höhe von € 495,00 an.
  • Die Anmeldung zur Abschlussprüfung ist mit einer Prüfungsgebühr in Höhe von ebenfalls € 495,00 belegt.

Die Gebühren im Studiengang General Management werden während des gesamten Studiums, d.h. auch während des Auslandssemesters, an die EBS gezahlt.

Auslandsstudium
In den Studienrichtungen Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftssprachen des Bachelor-Studiengangs General Management ist das 4. Semester im Ausland zu absolvieren. Die Studierenden können dabei aus einem Angebot von über 150 Partnerhochschulen, die sich auf alle 5 Kontinente verteilen, wählen.
Studierende der Studienrichtungen Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht verbringen das Auslandssemester üblicherweise im englischsprachigen Ausland bzw. an Partnerhochschulen mit englischsprachigen Programmen. Hier stehen zahlreiche Partnerhochschulen mit spezifischen Kursangeboten zur Verfügung. Über das erfolgreiche Absolvieren fakultativer Kurse in einer zweiten Fremdsprache können sich die Studierenden dieser Studienrichtungen aber auch für eine nicht-englischsprachige Partnerhochschule qualifizieren.
Studierende der Studienrichtung Wirtschaftssprachen haben grundsätzlich die Wahlfreiheit zwischen einem Semester im englischsprachigen Ausland oder in einem Land des Sprachraums ihrer zweiten Fremdsprache.
Studierende der Studienrichtung International Business Studies verbringen die komplette zweite Hälfte ihres Studiums an einer ausgewählten Partneruniversität in Chile, China, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Spanien. Sie erhalten nach erfolgreichem Studienabschluss neben dem EBS Bachelor in der Regel auch den Abschluss der Partnerhochschule.
Der Auslandsaufenthalt zielt vor allem darauf, die Studierenden mit internationalen Forschungsansätzen und Lehrmethoden vertraut zu machen und ihre Sprachkenntnisse zu perfektionieren. Darüber hinaus bieten die sich an das Auslandssemester direkt anschließenden Praktika Gelegenheit, erste internationale Praxiserfahrung zu sammeln. Damit trägt das Auslandssemester nicht nur zur Abrundung der fachlichen Ausbildung, sondern in hohem Maße auch zur Förderung der persönlichen Entwicklung und der interkulturellen Kompetenz bei.
Im einzelnen bestehen Kooperationsverträge zwischen der EBS und den folgenden Hochschulen im Ausland:

● Argentinien ● Mexiko ● Australien ● Neuseeland ● Belgien ● Norwegen ● Chile ● Polen ● China ● Portugal ● Dänemark ● Russland ● Estland ● Schweden ● Finnland ● Schweiz ● Frankreich ● Singapur ● Großbritannien ● Spanien ● Hong Kong ● Südafrika ● Italien ● Tschechische Republik ● Japan ● Thailand ● Kanada ● Türkei ● Korea ● Ungarn ● Lettland ● Uruguay ● Litauen ● Vereinigte Staaten von Amerika


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen