Bahnsystemingenieurwesen

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Dresden
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Nach Abschluss des Master-Studiums sind die Absolventen in der Lage, bahntechnische Probleme fachübergreifend zu erfassen und fachgerecht. darzustellen, mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren sowie selbstständig Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Helmholtzstraße 10, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Diplom oder Bachelor-Abschluss einer Hochschule (auch Fachhochschule) auf den Gebieten der: − Ingenieurwissenschaft, − Informatik, − Geografie, − Physik oder − Mathematik oder * ein mindestens gleichwertiger Studienabschluss

Themenkreis

Allgemeines zum Studiengang

Mit der Liberalisierung des Eisenbahnmarktes in Europa und dem spürbaren Aufschwung der Eisenbahnen Deutschlands wächst die Nachfrage nach Ingenieuren, die das System „Bahn“ in der ganzen Komplexität verstehen. Diesem Anspruch widmet sich der neu entwickelte
Master-Studiengang Bahnsystemingenieurwesen an der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der TU Dresden. Das Master-Studium Bahnsystemingenieurwesen bereitet umfassend auf die wissenschaftlichen und praktischen Anforderungen an einen
Eisenbahningenieur im Umfeld des internationalen Eisenbahnmarktes vor.

Studieninhalt/Module/Angabe Credits

* modular aufgebauter Studiengang über 4 Semester
* studienbegleitende Modulprüfungen
* Erwerb von 120 Leistungspunkten in 15 Pflicht- und 2 Wahlpflichtmodulen
* Master-Arbeit (4. Semester) einschließlich Disputation

Im Studium wird zunächst mit allgemeinen ingenieurwissenschaftlichen
Modulen das wissenschaftliche Fundament für die Master-Ausbildung gelegt. Parallel dazu wird das Bahnsystemwissen vermittelt, das anschließend in einer von vier Richtungen vertieft wird:
* Bahnanlagen (Planung, Entwurf und Bau von Bahnanlagen und Fahrbahn)
* Bahnsicherung und -telematik (Sicherheit, Sicherungs- und Leittechnik)
* Bahnbetrieb (Planung und Durchführung des Betriebs von Eisenbahnen)
* ÖPNV (Planung und Durchführung des Betriebs von Nahverkehrssystemen)

Bestandteil des Vertiefungsstudiums ist ein Hauptseminar, in dem die Studenten durch selbstständige Anwendung wissenschaftlicher Methoden eine interdisziplinäre bahnspezifische Problemstellung vertieft erarbeiten. Hierbei wird auch die Gestaltung und Darbietung technisch wissenschaftlicher Präsentationen vertieft.

Damit werden mehrere Ziele verfolgt:
* Erlernen selbstständigen wissenschaftlichen Arbeitens
* Vertiefung des Verständnisses für das Gesamtsystem
* Training von sozialen Kompetenzen, wie Rhetorik, fachliche Argumentation, Kommunikation und Teamfähigkeit.
Abschließend sind die erworbenen Fähigkeiten in der Master-Arbeit (4 Monate) durch eine schriftliche wissenschaftliche Abschlussarbeit nachzuweisen, deren Ergebnisse präsentiert und im wissenschaftlichen
Disput verteidigt werden.

Berufsfelder

Nach Abschluss des Master-Studiums sind die Absolventen in der Lage, bahntechnische Probleme fachübergreifend zu erfassen und fachgerecht
darzustellen, mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren sowie selbstständig Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Das befähigt
sie, anspruchsvolle Tätigkeiten in Eisenbahnverkehrs- und -infrastrukturunternehmen, der Bahnindustrie und bahnnahen Forschungseinrichtungen sowie in ÖPNV-Unternehmen, Ingenieurbüros
und öffentlichen Verwaltungen zu übernehmen.

Beginn des Studiums
jeweils zum Wintersemester

Bewerbungsfrist
jeweils bis zum 15. September

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro