Basisseminar Aufbereitung von Grundwasser durch Filtration

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Essen

362 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Essen
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung


Gerichtet an: Das Basisseminar richtet sich an das technische Betriebspersonal der Wasseraufbereitung, Ingenieure, Meister und Facharbeiter, die in der Wasserversorgung tätig und für die Qualitätssicherung verantwortlich sind. Weiterführend wird ein Aufbauseminar für Wasserversorgungsingenieure, Projektanten, Verfahrenstechniker und Wassermeister angeboten, das die bei er Enteisenung, Entmanganung und Ammoniumeleminierung ablaufenden Teilprozesse, die Dimensionierung und die Optimierung von Filteranlagen zum Inhalt hat.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Essen
Wimberstraße 1, 45239, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Nutzen für den Teilnehmer:

  • Vermittlung von technologischen, naturwissenschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen für die Aufbereitung von Grundwasser
  • Vermittlung von technologischen Grundsätzen zur Qualitätsverbesserung bzw. Qualitätssicherung der Grundwasseraufbereitung.
  • Betriebstechnische Sachaussagen zur Wasserversorgung anhand von ausgewählten Praxisbeispielen.

  • Rechtliche Grundlagen
    • Rechtliche Grundlagen der Güteanforderung TrinkwV
    • Anforderungen an das Trinkwasser aus gesundheitlicher und technischer Sicht
  • Trinkwasseraufbereitung
    • Belüftung, Sauerstoffeintrag
    • Neue Erkenntnisse zur Enteisenung, Entmanganung, Ammoniumeliminierung
    • Steigerung der Leistungsfähigkeit von Filteranlagen, Qualitätssicherung
    • Neue Erkenntnisse zur Einarbeitung von Filtern
    • Verkürzung der Einarbeitungszeit
    • Entsäuerung-Calcit-Kohlensäure-Gleichgewicht,neue Erkenntnisse und Verfahren, Praxiserfahrungen
    • Neue Prinzipien zur Eliminierung von natürlichen organischen Stoffen (Huminstoffen u.a.), Fallbeispiele, Aufbereitung von „schwierigen“ Rohwässern
    • Desinfektion
    • Grundsätze, Desinfektionsverfahren und –mittel, Beispiele
  • Qualitätssicherung im Wasserverteilungsnetz und in der Kundenanlage
    • Chemische und biologische Prozesse an der Rohrinnenwand
    • Zusammenhang von Werkstoffauswahl der Rohrleitung und Qualitätssicherung
    • Korrosion
    • Dosierung von Phosphaten bzw. Silikaten
    • Einsatzgebiete, Probleme
  • Überwachung der Trinkwassergüte
    • Grundsätze
    • Eigenkontrollen in Wasserwerken und Verteilungsanlagen
    • Dokumentation und Nachweis der Überwachungsmaßnahmen