Bauingenieurwesen

Technische Hochschule Köln
In Köln

3.993 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
221 8... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Köln
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Lehre und Studium in der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik sollen die Studierenden unter Berücksichtigung der Anforderungen und Veränderungen in der Berufswelt auf die berufliche Tätigkeit als Bauingenieurin bzw. Bauingenieur vorbereiten. Durch anwendungs bezogene Lehre wird eine auf wissenschaftlicher Grundlage beruhende fachliche Ausbildung vermittelt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Betzdorfer Straße 2, 50679, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil) oder Abitur bzw. vergleichbarer Abschluss. Praktikum von 12 Wochen Dauer, davon sind mindestens 8 Wochen praktische Tätigkeit auf einer Baustelle vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Weitere 4 Wochen Praktikum sind spätestens bis zum Vorlesungsbeginn des 3. Semesters nachzuweisen.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Bachelorstudiengang »Bauingenieurwesen

Der Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik an der FH Köln führt nach sechs Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Das Studium vermittelt zunächst in breitem Umfang bauspezifische Grundlagen und Methoden, bevor es in die Studienrichtungen Baubetrieb, Geotechnik, Konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen und Wasserwirtschaft differenziert. Dieses breit gefächerte Studienangebot ist einmalig an den nordrhein-westfälischen Fachhochschulen. Die Studienrichtungen bilden die
Haupttätigkeitsfelder des Bauingenieurwesens ab, zwischen denen die Studierenden wählen können. Die Spezialisierung in Studienrichtungen
ermöglicht die intensive Vermittlung der für das jeweilige Tätigkeitsfeld spezifischen Kenntnisse und Methoden. Damit sind die Absolventinnen
und Absolventen des Studiengangs bereits zu Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit zur selbständigen Arbeit befähigt.Das Studium ist auch Basis für eine eigenständige Weiterentwicklung im Prozess des lebenslangen Das Studium ist auch Basis für eine eigenständige Weiterentwicklung im Prozess des lebenslangen Lernens. Es unterstützt die Tätigkeit in den sich entwickelnden Arbeitsgebieten im Umfeld der Hauptbereiche des klassischen Bauingenieurwesens (z. B. Baumanagement, Facilitymanagement, Projektentwicklung, technischer Umweltschutz, Umweltmanagement, Umwelttechnik).

Struktur des Bachelorstudiengangs

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen beträgt sechs Semester; wird der Studiengang ausbildungsintegrierend dual
durchgeführt, beträgt die Dauer 8 Semester.Bei einer Gesamtarbeitsbelastung von 900 Std. proSemester – entsprechend 30 Credits (Leistungs-punkte nach dem European Credit Transfer System, ECTS), müssen von jeder bzw. jedem Studierenden 180 Credits erbracht werden.

Das Studienangebot ist in Module gegliedert. Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab und führt, bezogen auf das Studienziel, zu einer Teilqualifikation.
Insgesamt sind 37 Module zu absolvieren. Die Größe der Module variiert und wird in Credits (Leistungspunkten) angegeben: Lehrmodule haben eine Größe von 4 oder 5 Credits, für die Bachelorarbeit inkl. Kolloquium sind
15 Credits angesetzt.

Das Studium gliedert sich in Grundstudium und Hauptstudium. Das 3-semestrige Grundstudium umfasst insgesamt 21 Pflichtmodule, die von allen Studierenden zu absolvieren sind. Vermittelt werden zum einen grundlegende mathematische, naturwissenschaftliche und technische Kenntnisse und Methoden. Zum anderen erhalten die Studierenden in ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenmodulen einen Einblick in die
Hauptbereiche des Bauingenieurwesens und damit eine Orientierung bei der Wahl der Studienrichtung. Fachübergreifende Module komplettieren
das erforderliche Grundlagenwissen. In einem planerischen Projekt soll Erlerntes vernetzt und durch Anwendung verfestigt werden. Das 3-semestrige
Hauptstudium dient der Spezialisierung in einem der Hauptbereiche des Bauingenieurwesens. Die Studierenden können wählen zwischen
den 5 Studienrichtungen Baubetrieb, Geotechnik, Konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen und Wasserwirtschaft. In der gewählten Studienrichtung müssen die Studierenden 15 Module absolvieren. Dabei wird unterschieden in Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule. Die Pflichtmodule vermitteln die für die Studienrichtung spezifischen wissenschaftlichen und technischen Kenntnisse und sollen spezielle Problemlösungsfähigkeiten entwickeln. Wahlpflichtmodule bieten den Studierenden die Möglichkeit, innerhalb ihrer Studienrichtung individuelle Lernziele zu verfolgen. Ausgewählt werden kann aus den in einem Studienplan festgelegten Modullisten; ein Wahlpflichtfach kann aus einem anderen Studiengang der FH Köln oder aus dem Lehrangebot des „Zentrum für außerfachliche Qualifikation“ der FH Köln frei gewählt werden. Der Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen ist abgeschlossen, wenn das zum Hauptstudium gehörende Modul „Bachelorarbeit inkl. Kolloquium“ und alle anderen Module erfolgreich absolviert wurden.

Berufsfelder

Die Absolventinnen und Absolventen werden vor allem als planende, bauleitende oder den Anlagebetrieb organisierende Führungskräfte in Ingenieurbüros, Bauunternehmungen, Verbänden, öffentlichen Bau-, Verkehrs- und Umweltverwaltungen sowie in Planungs-, Bau- und Betriebsabteilungen privater Unternehmungen tätig sein. Dabei stehen ihnen bis hin zur Geschäftsführung oder vergleichbaren Positionen alle Wege offen.

Da die Anzahl der nachgefragten Jungingenieurinnen und Jungingenieure allein aus der Bauwirtschaft höher ist als die Anzahl der derzeit in Deutschland ausgebildeten, können für die Absolventinnen und Absolventen gute bis sehr gute Berufsaussichten prognostiziert werden.

Ziel:

Gesellschaft und Umwelt befähigtDie Studierenden sollen zur Anwendung wissenschaftlicher und praxisrelevanter Kenntnisse und Methoden, zur Teamarbeit, zur Darstellung und Präsentation von Lösungen und insgesamt zu verantwortlichem Handeln im Beruf gegenüber werden.

Praktikum

in der Regel 12 Wochen vor Studienaufnahme (Davon sind mindestens 8 Wochen auf einer Baustelle abzuleisten. Eine praktische Tätigkeit von mindestens 8 Wochen Dauer ist vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Die weiteren 4 Wochen Praktikum sind spätestens bis zum Vorlesungsende des 2. Semesters nachzuweisen.)

Studienbeginn jeweils zum Wintersemester.
Bewerbungsverfahren/-frist FH Köln/ 15.07.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Gem. unserer Beitragsatzung erhebt die Fachhochschule Köln Studienbeiträge in Höhe von 500, - €. * zusätzlich : Semesterbeiträge Wintersemester 2009/2010 165,50 €

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen