Bauingenieurwesen

Fachhochschule Lübeck
In Lübeck

660 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04513... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Lübeck
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Studienziel der Ausbildung ist das spezielle Fachwissen soweit zu vermitteln, dass bereits im Berufspraktikum konkrete Aufgabenstellungen in den betreuenden Firmen, Behörden und Ingenieurbüros bewältigt werden können. Der angehende Bauingenieur muss in der Lage sein, Ingenieurtätigkeiten selbstständig und teilweise eigenverantwortlich auszuführen. Zum Beispiel: Erstellung von Entwurfs-, Genehmigungs-, Konstruktions- und Ausführungszeichungen. einfache statische Berechungen. Auswertungen von Laboruntersuch. Ausschreibungen, Kalkulationen und Bauüberwachung. ..
Gerichtet an: Gestalterisch und technisch interessierte StudienanfängerInnen mit Spaß zum Kommunizieren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lübeck
Stephensonstraße 3, 23562, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die allgemeine Hochschulreife kann nachgewiesen werden durch das Bestehen der Abiturprüfungen, z.B. - an einem Gymnasium - an einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe - an einem Abendgymnasium - an einem Institut zur Erlangung der Hochschulreife (Kolleg) - an einem Fachgymnasium

Themenkreis

Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen B.Eng.

Der Begriff (Bau-) Ingenieur geht auf das lateinische Wort ingeniarius zurück und bedeutet Festungsbaumeister.

Bauingenieurwesen
ist ein klassisches Studienfach mit vielfältigen beruflichen Einsatzmöglichkeiten.
Bauingenieurinnen und Bauingenieure entwerfen und erweitern Tragwerke, Ingenieurbauwerke, Straßen- und Schieneninfrastruktur, Wasserversorgungssysteme und vieles andere.
Die Fahrpläne von Bus und Bahn werden von ihnen genauso gestaltet, wie Kläranlagen, Häfen und Energieversorgungssysteme. Hinzu sind technische und kommunikative Fähigkeit erforderlich.
Der Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen ist allgemein ausgerichtet.
Es findet keine zu frühe Spezialisierung statt, durch die spätere Möglichkeiten der Berufswahl ausgeschlossen werden.
Deutschlandweit herrscht Ingenieurmangel.
"Studieren Sie also jetzt jetzt gegen den Trend"

Der Studienstandort Lübeck bietet eine Vernetzung mit anderen Fachbereichen, eine historische Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie vielfältige Freizeitangebote.
Der Hochschulsport ist Teil des kulturellen Lebens der über 10 000 Hochschulangehörigen in Lübeck. Von Aikido, Beachvolleyball und Bogenschießen, über Golf, Tennis und natürlich in den Sommermonaten vermehrt ein attraktives Angebot an Wassersportarten wie Segeln, Surfen oder Rudern bilden ein umfangreiche Programm des Lübecker Hochschulsports.

Praktische Tätigkeiten
Das Grundpraktikum umfasst mindestens 13 Arbeitswochen und sollte möglichst vor Aufnahme des Studiums, also vor Beginn der ersten Lehrveranstaltungen abgeleistet werden.
Mit der Bewerbung ist nachzuweisen (Bescheinigung des Ausbildungsbetriebes, Praktikantenvertrag o.ä.), dass mindestens 8 Arbeitswochen vor Beginn der ersten Lehrveranstaltung absolviert sein werden.
Generell sind weitere praktische Tätigkeiten oder eine Lehre im Baugewerbe vorteilhaft für das spätere Berufsleben.
Bei einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf wir der Nachweis der praktischen Tätigkeit zum Teil oder ganz durch das Abschlussprüfungszeugnis der zuständigen Kammer (insbesondere Industrie-, Handels-, Handwerkskammer) erbracht.

Studienziel der Ausbildung
ist das spezielle Fachwissen soweit zu vermitteln, dass bereits im Berufspraktikum konkrete Aufgabenstellungen in den betreuenden Firmen, Behörden und Ingenieurbüros bewältigt werden können.
Der angehende Bauingenieur muss in der Lage sein, Ingenieurtätigkeiten selbstständig und teilweise eigenverantwortlich auszuführen.
Zum Beispiel:
Erstellung von Entwurfs-, Genehmigungs-, Konstruktions- und Ausführungszeichungen einfache statische Berechungen Auswertungen von Laboruntersuchungen Ausschreibungen, Kalkulationen und Bauüberwachung.
Die Vertiefungsrichtungen werden in den Bereichen Konstruktiver Ingenieurbau Tiefbau-, und Umwelttechnik Bauökonomie angeboten.
Mit dem Abschluss des Studiums erhält der Bachelorabsolvent einen europaweit anerkannten ersten akademischen Abschluss und erlangt die Ansprüche zur Aufnahme eines anschließenden konsekutiven Masterstudiums.

Bis wann muss ich mich bewerben?
Bewerbungszeiten zum Sommersemester:

  • für zulassungsbeschränkte Studiengänge: vom 1. November bis 15. Januar
  • zulassungsfreie Studiengänge: bis 28./29. Februar

Bewerbungszeiten zum Wintersemester:

  • für zulassungsbeschränkte Studiengänge: vom 1. Mai bis 15. Juli
  • zulassungsfreie Studiengänge: bis 31. August

Es können nur Anträge berücksichtigt werden, die zu den o. g. Terminen vollständig und ordnungsgemäß eingegangen sind.

Semester und Vorlesungszeit: Wintersemester 2009/2010
Dauer des Semesters: 01.09.2009 - 28.02.2010
Dauer der Vorlesungszeit: 14.09.2009 - 17.02.2010

Gebühren:
In Schleswig-Holstein werden zurzeit keine Studiengebühren erhoben. Jede/ Jeder Studierende hat einen Semesterbeitrag von zurzeit 94,30 € zu zahlen.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Zielzahl: 30 bis 40 Studierende