Bauingenieurwesen

Fachhochschule Lübeck
In Lübeck

282 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04513... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Lübeck
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

In der Vertiefungsrichtung "Planen und Bauen im Bestand" werden die statisch-konstruktiven und die planerischen Fähigkeiten vermittelt, um sämtliche Aufgaben bewältigen zu können, die bei Neubauten, Erweiterungen, Umbauten und Instandsetzungen im Hochbau und im konstruktiven Ingenieurbau anfallen.
Gerichtet an: Regionale, nationale und internationale Absolventen aus ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen im Bereich Bauingenieurwesen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lübeck
Mönkhofer Weg 239, 23562, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der weiterführende Masterstudiengang Bauingenieurwesen ist zweiter Teil eines inhaltlich aufeinander aufbauenden Studiensystems von zwei Teilen ( konsekutive Studiengänge). Zur Aufnahme des Studiums wird ein mit mindestens 2,5 oder bei fehlender Gesamtnote mit mindestens diesem Notendurchschnitt der Einzelnoten erlangter erster berufsqualifizierender Studienabschluss vorausgesetzt. ...

Themenkreis

MASTERSTUDIENGANG BAUINGENIEURWESEN

Mit der Akkreditierung der Masterstudiengänge wurde die Anerkennung zur Befähigung zum höheren technischen Verwaltungsdienst beantragt.

Vertiefungsrichtung: "Planen und Bauen im Bestand"
Neben Grundlagenvorlesungen gibt es in der Vertiefungsrichtung "Planen und Bauen im Bestand" Projektseminare, in denen die Studierenden in Teams praxisnahe Projekte bearbeiten.
Eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit setzt hervorragende kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Auftraggebern und in der Zusammenarbeit mit den weiteren am Projekt beteiligten Partnern voraus.

Studium:
Daher arbeiten in den Projektseminaren angehende Architekten und Architektinnen, Städtebauer und Städtebauerinnen sowie Bauingenieure und Bauingenieurinnen bei der Lösung von Problemen zusammen.
Wie im Berufsleben werden dabei alle Projektphasen durchlaufen.
Ausgewählte Bestandsbauwerke werden von gemeinsamen Teams erfasst, auf wertmindernde oder werterhöhende Faktoren durchleuchtet, umgeplant, als Projekt präsentiert und bis zur Kostenschätzung und Ausschreibung ausführungsreif bearbeitet.
Hierbei sind eigene Vorstellungen überzeugend vorzutragen und im Feedback mit der Gruppe weiterzuentwickeln.

Vertiefungsrichtung: "Tiefbau und Umwelttechnik"
Am Institut für Tiefbau und Umwelttechnik werden Lehrveranstaltungen der entsprechenden Vertiefungsrichtung "Tiefbau und Umwelttechnik" durchgeführt.
Hierzu werden in diesem Institut die am Fachbereich Bauwesen der Fachhochschule Lübeck bereits vorhandenen Forschungsaktivitäten in folgenden Bereichen zusammengefasst:

- Wasserbau
- Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik
- Geotechnik
- Straßenbau und Straßensanierung
- Verkehrsmanagement
- Vermessungswesen

Neben der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Projektseminaren leistet das Institut anwendungsbezogene und interdisziplinäre Forschung und Entwicklung im Bereich Tiefbau und Umwelttechnik sowie die Organisation von wissenschaftlichen Tagungen und Weiterbildungsveranstaltungen.

Voraussetzungen:
Der weiterführende Masterstudiengang Bauingenieurwesen ist zweiter Teil eines inhaltlich aufeinander aufbauenden Studiensystems von zwei Teilen ( konsekutive Studiengänge). Zur Aufnahme des Studiums wird ein mit mindestens 2,5 oder bei fehlender Gesamtnote mit mindestens diesem Notendurchschnitt der Einzelnoten erlangter erster berufsqualifizierender Studienabschluss vorausgesetzt.
Wird eine entsprechende Gesamtnote nicht erreicht, ist eine mindestens einjährige Tätigkeit außerhalb der Hochschule in einem Beruf, für den der erste berufsqualifizierende Abschluss Zugangsvoraussetzung war, erforderlich.

Studienbeginn: jährlich zum Wintersemester
Bewerbungsschluss: 31. August des Jahres

Gebühren:
In Schleswig-Holstein werden zurzeit keine Studiengebühren erhoben. Jede/ Jeder Studierende hat einen Semesterbeitrag von zurzeit 94,30 € zu zahlen.