Bauingenieurwesen

Hochschule Ostwestfalen-Lippe
In Detmold

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05261... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Detmold
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Tätigkeitsfelder: Entwurf, Berechnung, Planung. Koordination, Überwachung. Betrieb und Sanierung. Kalkulation, Angebotsbearbeitung, Arbeitsvorbereitung und Abrechnung. Projektentwicklung und -steuerung. Facility Management. Branchen: Bauwirtschaft. Immobilien. Energie- und Wasserwirtschaft. Dienstleistung (Ingenieur- und Architekturbüro, Unternehmensberatung). Verkehrsbetriebe. Öffentlicher Dienst (Baubehörden). Umweltschutz

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Detmold
Emilienstraße 45, 32756, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Zeugnis der Fachhochschulreife einer Fachoberschule; - Sonstiges im Land NRW erworbenes Zeugnis der Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil); - Abitur oder sonstiges Zeugnis, das uneingeschränkt zum Studium an Universitäten in NRW berechtigt; - Abschlusszeugnis einer zweijährigen Berufsfachschule des Berufskollegs und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein halbjähriges gelenktes Praktikum; ...

Themenkreis

Als Bauingenieur sind Sie optimal auf sich ständig verändernde Anforderungen der Berufswelt vorbereitet und verantworten - oft in leitender Funktion - die verschiedensten Aufgaben in unterschiedlichsten Branchen.

Voraussetzungen
- Zeugnis der Fachhochschulreife einer Fachoberschule;
- Sonstiges im Land NRW erworbenes Zeugnis der Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil);- Abitur oder sonstiges Zeugnis, das uneingeschränkt zum Studium an Universitäten in NRW berechtigt;
- Abschlusszeugnis einer zweijährigen Berufsfachschule des Berufskollegs und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein halbjähriges gelenktes Praktikum;
- Im Land NRW erworbener oder anerkannter schulischer Teil der Fachhochschulreife (z. B. der gymnasialen Oberstufe) und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein einjähriges gelenktes Praktikum;
- Vom Ministerium für Schule und Weiterbildung als Fachhochschulreife NRW (schulischer und praktischer Teil) gleichwertig anerkanntes Zeugnis.

Studienverlaufspläne der einzelnen Vertiefungsrichtungen

Grundstudium (1. und 2. Semester)
Im Grundstudium werden die allgemeinen Grundlagen des Bauingenieurstudiums behandelt: Mathematik, Baumechanik, Baustofftechnologie, Baukonstruktion / CAD, Bauphysik, Grundlagen Bauinformatik und Bautechnisches Englisch.

Allgemeine Fächer (3. und 4. Semester)
Das 3. und 4. Semester besteht aus den Fachgrundlagen der vier Schwerpunkte Konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen, Wasserwirtschaft und Baubetrieb sowie Grundlagen des konstruktiven Ingenieurbaus. Des weiteren die Fächer Vermessungskunde, Geotechnik und Baubetrieb / Baurecht.

Vertiefung der Studienrichtung (5. Semester)
Vertiefung (Teil 1) in einer der folgenden Studienrichtungen:
- Baubetrieb: Die Errichtung von Bauwerken aller Art erfordert profunde Kenntnisse in Bauverfahrenstechnik, Bauorganisation mit Projektsteuerung, Bauwirtschaft und Baukosten sowie Bauvertragswesen. Dazu gehört auch die Verantwortung für den Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz.
- Konstruktiver Ingenieurbau: Konzeption und Berechnung von Bauwerken aller Art (Mauerwerks-, Holz-, Stahl- und Stahlbetonbau). Dies beinhaltet die Planung von Ingenieurbauwerken, wie Hallen, Brücken, Behältern, Türmen sowie die Konstruktion und Bemessung von Hochbauten inklusive der dazugehörigen bauphysikalischen Nachweise.
- Verkehrswesen: Beinhaltet Infrastrukturmaßnahmen, wie die Orts- und Raumplanung (Raumordnungspläne, Flächennutzungspläne, Grünflächenpläne, Bebauungspläne), Fachplanung von Anlagen des fließenden und des ruhenden Verkehrs im Straßenbau sowie von Anlagen des Schienenverkehrswesens und des Luftverkehrswesens. Wichtige Aufgaben dabei: Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Umweltverträglichkeitsprüfungen sowie Optimierungsvorgänge.
- Wasserwesen: Der Bereich Siedlungswasserwirtschaft mit Wasserversorgung beinhaltet die Planung und Überwachung wasserwirtschaftlicher und ökologischer Maßnahmen, den Gewässerausbau und Verkehrswasserbau (Flüsse, Kanäle, Häfen) sowie die Bereitstellung von Trinkwasser z.B. durch Talsperren. Zum Bereich Abwassertechnik gehören Abfallwirtschaft, Abfallverfahrenstechnik sowie Deponietechnik. Wichtige Aufgabe dabei: die zunehmende Berücksichtigung von Umwelt- und Energieaspekten.

Praxissemester (6. Semester)
Hier wird ein 16 wöchiges Praxissemester absolviert, in dem erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umgesetzt und entsprechende Tätigkeiten in Baufirmen, Baubehörden oder Ingenieurbüros ausgeführt werden.
Das Praxissemester soll die Studierenden an die berufliche Tätigkeit des "Bachelor of Engineering (B. Eng.)" durch konkrete Aufgabenstellung und praktische ingenieurnahe Mitarbeit in Betrieben oder anderen Einrichtungen der Berufspraxis heranführen. Es soll insbesondere dazu dienen, die im bisherigen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anzuwenden und die bei der praktischen Tätigkeit gewonnenen Erfahrungen zu reflektieren und auszuwerten.

Vertiefung der Studienrichtung (7. Semester)
Vertiefung der gewählten Studienrichtung (Teil 2) und die Bachelorarbeit.

Anschließend den konsekutiven Master (8. bis 10. Semester)
Das Studienangebot des Fachbereichs Bauingenieurwesen wird durch den dreisemestrigen konsekutiven Master-Studiengang Nutzungsoptimiertes Bauen ergänzt, der die Studienschwerpunkte der beiden Bachelor-Studiengänge Bauingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen Bau konsequent fortsetzt.

Zahlungsmodalitäten und weitere Preisinformationen
Die Studienbeiträge werden direkt bei der Immatrikulation bzw. bei der Rückmeldung entrichtet. Für Studierende, die ein Darlehen der NRW.Bank in Anspruch nehmen, zahlt die NRW.Bank die Studienbeiträge direkt an die Fachhochschule. Dieses Darlehen muss später zurückgezahlt werden.

Studienbeginn
jeweils zum Wintersemester.

Bewerbungszeitraum
- 01.04. - bis 15. 07. eines jeden Jahres,
- falls danach noch Studienplätze frei sind, können Sie sich noch bewerben.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studienbeiträge werden direkt bei der Immatrikulation bzw. bei der Rückmeldung entrichtet. Für Studierende, die ein Darlehen der NRW.Bank in Anspruch nehmen, zahlt die NRW.Bank die Studienbeiträge direkt an die Fachhochschule. Dieses Darlehen muss später zurückgezahlt werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen