Bauingenieurwesen - Berufsbegleitend

Hochschule für Technik Zürich
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor berufsbegleitend
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Wir vermitteln Ihnen eine umfassende, auf eine internationale Berufstätigkeit ausgerichtete Bauingenieurausbildung, die zum unmittelbaren Einstieg in eine interdisziplinäre und interkulturelle Berufspraxis führt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Lagerstrasse 45 , Postfach 1568, 8021, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Studienaufnahme wird eine abgeschlossene bautechnische/-gewerbliche Lehre mit Berufsmaturität oder eine gymnasiale Matur verbunden mit einem Jahr einschlägiger Berufspraxis benötigt...

Themenkreis

Berufsbegleitend studieren
Der Studiengang ist spezifisch auf die berufsbegleitende Ausbildung
ausgelegt. Die Studierenden führen eine berufliche Tätigkeit in der
Wirtschaft aus, auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens, mit einem
Arbeitspensum von mindestens 50 Stellenprozenten. Die Schulleitung
empfiehlt, 70 – 80% nicht zu überschreiten.
Die das Studium begleitende berufliche Tätigkeit ist ein wichtiges
Element in der Ausbildung. Sie ermöglicht dem Studierenden eine
ständige Rückkopplung und Verifizierung des Gelernten, was das Ver
ständnis und den Lerneffekt nachhaltig unterstützt und verbessert.

Unsere Absolvent/Innen sind gefragte Fachleute, die von der Berufswelt überdurchschnittlich gut aufgenommen werden. Sie weisen sich über hohes fachliches Wissen aus und verfügen über ausgesprochene Sozial- und Selbstkompetenz. Das Studium ist so konzipiert, dass die Studierenden auch gesellschaftliche und ethische Schlüsselqualifikationen erwerben. Projektarbeiten, Intensivwochen und internationale Exkursionen sowie Studienreisen sind feste Bestandteile des Lehrplans. Die überschaubare Grösse des Fachbereiches ermöglicht eine individuelle Betreuung und eine gute Vernetzung mit den Dozierenden. „Berufsbegleitend studieren“ heisst bei uns in der Regel drei, evtl. vier Abende pro Woche Studium vor Ort. Parallel dazu gehen Sie ihrer gewohnten beruflichen Tätigkeit nach und vertiefen die Lehrinhalte im Selbststudium. Unsere inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Konstruktiven Ingenieurhochbau, im Wasserbau und Tiefbau sowie bei den interdisziplinären Schnittstellen Mensch – Technik - Umwelt. Wir vermitteln Ihnen eine umfassende, auf eine internationale Berufstätigkeit ausgerichtete Bauingenieurausbildung, die zum unmittelbaren Einstieg in eine interdisziplinäre und interkulturelle Berufspraxis führt.

Modulbeschreibungen

Grundstudium (1. Jahr Assessmentstufe + 1. Jahr Hauptstudium)

In den vier Semestern des Grundstudiums wird dem zunehmenden Bedürfnis im Bauingenieurwesen nach fundiertem Allgemeinwissen in den Bereichen Kommunikation (Technisches Englisch, Rhetorik), Ökonomie (Recht & Baurecht) sowie Ökologie (Umweltplanung) Rechnung getragen. Parallel dazu werden Ihnen bautechnische Themen wie Architekturgeschichte, Baukonstruktion, Tragwerksverhalten, Materialtechnologie und Geomatik vermittelt. Verschiedene Module besuchen Sie zusammen mit den Studierenden des Studienganges Architektur in interdisziplinärer Form.

Fachstudium (2. und 3. Jahr Hauptstudium)

Das Fachstudium vermittelt die Inhalte für die Berufstätigkeit in folgenden Bereichen: Entwurf, Planung und Ausführung von Tragwerken – Konzeption und Bau von wassertechnischen Anlagen – Geotechnik in Grundbau und Untertagebau – Konzeption und Bau von verkehrstechnischen Anlagen. In der künftigen Berufspraxis setzen Sie das Erlernte u.a. um in Projekte im Hochbau, Städtebau, Brückenbau, Tiefbau, Wasserbau, Strassenbau sowie in Umweltplanung, Materialforschung, Vermessung, Normung und im Bau- und Facility Management um. Diese Kompetenzen bilden zudem die Grundlage für die spezifischen Master-Programme.
Praxismodule

Die Praxisarbeit wird durch die Hochschule begleitet und bewertet und wird in der Regel in einem Ingenieurbüro ausgeführt. Diesen Praxisarbeiten werden die entsprechenden ECTS-Punkte pro Studienjahr gemäss Studienführer zugewiesen. Die Begleitung und Bewertung erfolgt durch den Studiengangsleiter.

Aufnahmebedingungen

Für Bewerber/Innen mit vergleichbaren Qualifikationen ist eine Aufnahme „sur dossier“ möglich. Für Bewerber/Innen mit schulischen Zusatzkenntnissen findet einmal im Jahr eine Aufnahmeprüfung in das 1. Semester des modularisierten Bachelor-Studiums statt, deren Niveau demjenigen der Abschlussprüfung des Zulassungsstudiums entspricht.

Voraussetzungen für das erfolgreiche Absolvieren des Studiums sind
Freude am Lernen, Einsatzbereitschaft, Fleiss und Ausdauer – Charaktereigenschaften, die Sie auch in Ihrem späteren Berufsleben auszeichnen und Ihren beruflichen Aufstieg fördern.

Anmeldeschluss: 1. Juli

Studienbeginn: Anfangs September

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Schulgeld für Studierende mit stipendienrechtlichem Wohnsitz in Zurich: pro Semester Fr. 1'000.- Gebühren für Infrastrukturnutzung: pro Semester Fr. 100.– Prüfungskosten: Aufnahmeprüfung Diplomstudium: Fr. 100.- Viermals Leistungsprüfungskosten: jeweils Fr. 160.– Bachelor-Arbeit: Fr. 240.- Einschreibegebühr: einmalige Einschreibegebühr Fr. 200.–

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen