Begonnen: L20132: Dem Taumel weih' ich mich

Volkshochschule Wiesbaden
In Wiesbaden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0611 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wiesbaden
Beschreibung

Der Weg zum Wissen, zur Wahrheit ist verstellt! Wie soll es da möglich sein, frei und verantwortlich zu handeln? Faust muss deshalb aus dem "dumpfen Mauerloch" des Scheinwissens ("Philosophie, Juristerei und Medizin und leider auch Theologie ...") ausbrechen. Er wird sich der Magie zuwenden. Aber auch sie eröffnet keinen Ausweg aus dem Erkenntnisdilemma. Was bleibt, ist die sinnliche Erfahrung, der "Taumel" und der "schmerzlichste Genuss". Damit kommt der Teufel ins Spiel - und der liebe Gott. Durch den Pakt und die Wette mit Mephisto sollen Erfahrung und Handeln möglich werden. In Goethes Faust tritt der Zusammenhang von Wissen, Handeln und Schuld auf die Bühne. Hegel nennt den Faust deshalb die "absolute philosophische Tragödie", in der "die Befriedigungslosigkeit der Wissenschaft", aber auch "die Lebendigkeit des Weltlebens und des Genusses" zum Thema wird. In diesem Kurs gehen wir von Faust I aus, beziehen zentrale Szenen aus Faust II ein und werfen einen Blick auf den philosophischen Hintergrund der Tragödie.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wiesbaden
Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Bühne
Wissenschaft

Themenkreis




Der Weg zum Wissen, zur Wahrheit ist verstellt! Wie soll es da möglich sein, frei und verantwortlich zu handeln? Faust muss deshalb aus dem "dumpfen Mauerloch" des Scheinwissens ("Philosophie, Juristerei und Medizin und leider auch Theologie ...") ausbrechen. Er wird sich der Magie zuwenden. Aber auch sie eröffnet keinen Ausweg aus dem Erkenntnisdilemma. Was bleibt, ist die sinnliche Erfahrung, der "Taumel" und der "schmerzlichste Genuss". Damit kommt der Teufel ins Spiel - und der liebe Gott. Durch den Pakt und die Wette mit Mephisto sollen Erfahrung und Handeln möglich werden. In Goethes Faust tritt der Zusammenhang von Wissen, Handeln und Schuld auf die Bühne. Hegel nennt den Faust deshalb die "absolute philosophische Tragödie", in der "die Befriedigungslosigkeit der Wissenschaft", aber auch "die Lebendigkeit des Weltlebens und des Genusses" zum Thema wird. In diesem Kurs gehen wir von Faust I aus, beziehen zentrale Szenen aus Faust II ein und werfen einen Blick auf den philosophischen Hintergrund der Tragödie.

Kursnummer: L20132
Kosten: 32,00 €€

Di. 01/03/20/06/- Di. 22/03/20/06//p

Kurs läuft bereits

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Biebricher Allee 42
/06/187 Wiesbaden
Villa Schnitzler; Raum 13
Biebricher Allee 42
/06/187 Wiesbaden
Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek
Anfahrt (Google-Maps)

Jürgen Striebinger

Empfehlen

Zurück Der Kurs hat bereits begonnen. Anmeldungen sind nur in Absprache mit dem Fachbereich möglich.