Behandlungspflege für sonstige geeignete Kräfte oder Altenpflegehelfer/innen

Simply Learn- Institut für Bildung und Sprachen
In Oberhausen

449 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02084... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die TeilnehmerInnen erwerben in einer sach- und fachgerechten theoretischen Schulung im Rahmen der Behandlungspflege gem. Landesvertrag NRW Häusliche Pflege alle notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Durchführung der behandlungspflegerischen Tätigkeit der Leistungsgruppe 1 u. 2. Die Ausbildung endet mit einer theoretischen, praktischen und mündlichen Prüfung, deren erfolgreicher Abschluss in einem detaillierten Zeugnis und Zertifikat belegt werden. Einsatz in der LG1 bzw. LG2.
Gerichtet an: Staatlich anerkannte Altenpflegehelfer/innen, Pflegehelfer mit 2-jähriger Erfahrung in der Behandlungspflege (ambulant) oder PflegehelferInnen im stationären Bereich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Oberhausen
Kantstr. 17, 46145, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Oberhausen
Kantstr. 17, 46145, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

ab min. 10 Teilnehmern kann dieser Lehrgang auch Inhouse zu frei auswählbaren Terminen in Ihrer Einrichtung stattfinden! Der Zeitaufwand für aufwendige Reisezeiten und Reisekosten Ihrer Mitarbeiter entfällt. Außerdem können wir das Training auch am Wochenende durchführen. Sie bekommen daher ein Training frei Haus zu einem kalkulierbaren All-Inclusive-Preis.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Die TeilnehmerInnen erwerben in einer sach- und fachgerechten theoretischen Schulung im Rahmen der Behandlungspflege gem. Landesvertrag NRW Häusliche Pflege alle notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Durchführung der behandlungspflegerischen Tätigkeit der Leistungsgruppe 1 u. 2.

Die Ausbildung endet mit einer theoretischen, praktischen und mündlichen Prüfung, deren erfolgreicher Abschluss in einem detaillierten Zeugnis und Zertifikat belegt werden. Gemäß der Rahmenverträge (Vergütungsvereinbarungen) für die Häusliche Krankenpflege im Bundesland NRW können von sog. 'sonstigen geeignete Personen' behandlungspflegerische Leistungen der Leistungsgruppe 1 und 2 erbracht werden, wenn sie eine zweijährige Berufspraxis in der Pflege, ein dreimonatiges Praktikum in der Behandlungspflege und eine Schulung von mindestens 160 Unterrichtsstunden incl. 10 Stunden für die schriftliche, mündliche und praktische Abschlussprüfung. Zusätzlich müssen 26 Stunden Vor- und nachbereitungszeit für Unterricht und Prüfung nachgewiesen werden.


RECHTLICHES

Sach- und fachgerechte theoretische Schulungsmaßnahme im Rahmen der zertifizierten Qualifizierung gem. Landesvertrag NRW Häusliche Pflege, § 13 "Berechtigung zur Abgabe der Leistungen" - Einsatz von Pflegehilfskräften in der Behandlungspflege gem. §§ 132, 132 a Abs. 2 SGB V, §37 SGB V i.v.m. §92 SGB V und Curriculum zur theoretischen Schulung der „Altenpflegehelfer(innen)" sowie der „sonstigen geeigneten Kräfte" gemäß § 17 „Vertrag über häusliche Krankenpflege, häusliche Pflege und Haushaltshilfe mit dem DBfK.

SEMINARINHALTE

  • „Haftungsrecht"
  • „Notfall"
  • „Hygiene"
  • „Medizinische Einreibung, Durchführung
  • dermatologischer Bäder, Kältetherapie„
  • „Inhalation"
  • „Instillation, Klistiere, Klysma"
  • „Flüssigkeitsbilanzierung, Augentropfen und -salben"
  • „Versorgung eines SPK und Umgang mit einer (PEG)"
  • „Versorgung von Dekubiti bis Grad II"
  • „Umgang mit Kompressionsstrümpfen"
  • „Injektionen, sub cutan und Richten von Injektionen"
  • „Medikamentengabe"
  • „Ernährung im Alter und Blutzuckermessung"
  • Blutdruckmessung"

Zusätzliche Informationen

Praktikum: Praktikum einen Umfang von 3 Monaten in (rechnerischer) Vollzeit Praktikums zur Anleitung und Einarbeitung in behandlungspflegerische Maßnahmen der Leistungsgruppen 1 und 2 de s o. a. Vertrages
Zulassung: Registrierung beruflich Pflegender
Maximale Teilnehmerzahl: 20
Kontaktperson: Herr Cermik