Behinderung der Betriebsratsarbeit

ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
In Köln, Leipzig, Lüneburg und an 2 weiteren Standorten

790 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Gesetzliche Grundlage? Ziel des Miteinanders von Arbeitgeber und Betriebsra? Gesetzliches Gebot der vertrauensvollen Zusammenarbei? Rechte und Pflichten des Betriebsrat? Grenzen öffentlicher Meinungsverschiedenheite? Behinderung der Betriebsratstätigkei? Abgrenzung von einfachen und groben Verstöße? Grobe Verstöße gegen betriebsverfassungsrechtliche Pflichte?
Gerichtet an: Betriebsräte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
An Der Urania 16-18, 10787, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Köln
Bayenstraße 51, 50678, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Leipzig
Stephanstraße 6, 04103, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Lüneburg
Soltauer Straße 3, 21335, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Willy-Brandt-Platz 1, 81829, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

KURSZIEL
  • Gesetzliche Grundlagen
    • Ziel des Miteinanders von Arbeitgeber und Betriebsrat
    • Gesetzliches Gebot der vertrauensvollen Zusammenarbeit
    • Rechte und Pflichten des Betriebsrats
    • Grenzen öffentlicher Meinungsverschiedenheiten
  • Behinderung der Betriebsratstätigkeit
    • Abgrenzung von einfachen und groben Verstößen
    • Grobe Verstöße gegen betriebsverfassungsrechtliche Pflichten
    • Verstöße gegen die Mitbestimmung bei personellen Einzelmaßnahmen
    • Weitere Verstöße gegen die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Störung der vertrauensvollen Zusammenarbeit
    • Verletzende Äußerungen
    • Sachlich falsche Behauptungen
  • Handlungs- und Sanktionsmöglichkeiten des Betriebsrats
    • Verfahren nach § 23 Abs. 3 BetrVG
    • Verhängung von Bußgeldern
    • Ordnungswidrigkeiten und Straftaten
    • Stolperfalle Strafantrag - mit konkreten Gestaltungshilfen für die Praxis
    • Durchführung von Einigungsstellenverfahren
  • Schutz und Unterstützung betroffener Betriebsratskollegen
    • Abmahnung oder fristlose Kündigung
    • Gehaltskürzungen aufgrund von Betriebsratstätigkeit
    • Schadensersatzforderungen
    • Strafanzeigen
    • Amtsenthebungsverfahren
  • Gedanken und Erfahrungsaustausch
KURSINHALT
Reibereien mit dem Arbeitgeber gehören zum Alltag des Betriebsrats. Dass man sich nicht immer einig ist, liegt in der Natur der Sache. Nur: Was ist, wenn die Fronten total verhärtet sind? Wie kann man sich wehren, wenn der Arbeitgeber die Tätigkeit des Betriebsrats massiv untergräbt und BR-Mitglieder systematisch benachteiligt werden? Das Betriebsverfassungsgesetz gibt dem Betriebsrat eine Reihe von Möglichkeiten, um der Behinderung seiner Arbeit wirksam entgegenzutreten. Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie Ihre Rechte verteidigen und Ihre Handlungsfähigkeit für die Zukunft sichern. Denn: Behinderung von Betriebsratsarbeit ist kein Kavaliersdelikt! -
  • Gesetzliche Grundlagen
    • Ziel des Miteinanders von Arbeitgeber und Betriebsrat
    • Gesetzliches Gebot der vertrauensvollen Zusammenarbeit
    • Rechte und Pflichten des Betriebsrats
    • Grenzen öffentlicher Meinungsverschiedenheiten
  • Behinderung der Betriebsratstätigkeit
    • Abgrenzung von einfachen und groben Verstößen
    • Grobe Verstöße gegen betriebsverfassungsrechtliche Pflichten
    • Verstöße gegen die Mitbestimmung bei personellen Einzelmaßnahmen
    • Weitere Verstöße gegen die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Störung der vertrauensvollen Zusammenarbeit
    • Verletzende Äußerungen
    • Sachlich falsche Behauptungen
  • Handlungs- und Sanktionsmöglichkeiten des Betriebsrats
    • Verfahren nach § 23 Abs. 3 BetrVG
    • Verhängung von Bußgeldern
    • Ordnungswidrigkeiten und Straftaten
    • Stolperfalle Strafantrag - mit konkreten Gestaltungshilfen für die Praxis
    • Durchführung von Einigungsstellenverfahren
  • Schutz und Unterstützung betroffener Betriebsratskollegen
    • Abmahnung oder fristlose Kündigung
    • Gehaltskürzungen aufgrund von Betriebsratstätigkeit
    • Schadensersatzforderungen
    • Strafanzeigen
    • Amtsenthebungsverfahren
  • Gedanken und Erfahrungsaustausch

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen