Behinderung der Betriebsratsarbeit

Poko-Institut
In Düsseldorf und München

895 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Beginn An 2 Standorten
Beschreibung

Die Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber ist oft von Konflikten geprägt. Diese können auch in eine regelrechte Behinderung der Betriebsratsarbeit durch den Arbeitgeber münden. Teilweise verläuft sie offen, teilweise erfolgt sie aber auch verdeckt und mit nur schwer erkennbaren Mitteln. Manchmal steht das gesamte Gremium im Schussfeld des Arbeitgebers, manchmal einzelne Betriebsratsmitglieder.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Am Stresemannplatz 1, 40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
München
81925, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Düsseldorf
Am Stresemannplatz 1, 40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
München
81925, Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Behinderung

Themenkreis

Die Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber ist oft von Konflikten geprägt. Diese können auch in eine regelrechte Behinderung der Betriebsratsarbeit durch den Arbeitgeber münden. Teilweise verläuft sie offen, teilweise erfolgt sie aber auch verdeckt und mit nur schwer erkennbaren Mitteln. Manchmal steht das gesamte Gremium im Schussfeld des Arbeitgebers, manchmal einzelne Betriebsratsmitglieder. Damit der Betriebsrat seine Aufgaben ohne solche Beeinträchtigungen erfüllen kann, muss er rechtssicher einschätzen können, ob eine Störung bzw. Behinderung vorliegt, seine Handlungsmöglichkeiten bis hin zur gerichtlichen Überprüfung kennen und abwägen, mit welchen Mitteln er dem Arbeitgeber wirkungsvoll Grenzen setzt.

Auf den Punkt: In diesem Seminar lernen Sie, wann tatsächlich eine verbotene Behinderung der Betriebsratsarbeit vorliegt, welche rechtlichen und taktischen Reaktionsmöglichkeiten bestehen und wie sie wirksam geltend gemacht werden können.

Betriebsratsbehinderung in der Praxis

  • Beeinträchtigung und Schikane statt vertrauensvoller Zusammenarbeit
  • Formen verbotener Betriebsratsbehinderung
  • Offene und verdeckte Behinderung durch den Arbeitgeber
  • Was ist nur störend, was behindernd?
  • Typische Fälle von BR-Behinderung aus der betrieblichen Praxis

Behinderung der Arbeit des Betriebsratsgremiums

  • Nichtbeachtung von Mitbestimmungsrechten - was tun, wenn der Betriebsrat übergangen wird?
  • Ständiger Ärger durch verspätete oder unterbliebene Information bzw. Fehlinformationen
  • Betriebsöffentliches Herabsetzen und Kritisieren des Betriebsrats
  • Instrumentalisierung von Mitarbeitern und Mitarbeitergruppen gegen den Betriebsrat

Behinderung einzelner Betriebsratsmitglieder

  • Ungerechtfertigte Kritik, Schikane, verwehrte Aufstiegsmöglichkeiten, Abmahnungen, fristlose Kündigungen, Strafanzeigen gegen BR-Mitglieder
  • Behinderung des Tätigwerdens als Betriebsratsmitglied
  • Versuchte Einflussnahme auf einzelne Betriebsratsmitglieder
  • Das Beschwerderecht als wirksames Instrument gegen Beeinträchtigungen

Handlungsmöglichkeiten und Sanktionen bei Behinderung der Betriebsratsarbeit

  • Innerbetriebliche Klärung mittels Streitschlichtungsinstrumenten
  • Gerichtlicher Unterlassungsanspruch
  • Betriebsratsbehinderung als Ordnungswidrigkeit und Straftat
  • Wirksame Durchsetzung von Ansprüchen
  • Zusammenarbeit mit Behörden und Gerichten
  • Folgen von Schritten gegen den Arbeitgeber für die weitere Zusammenarbeit
  • Die richtige Abwehrstrategie bei Behinderung der Betriebsratsarbeit

Zusätzliche Informationen

Betriebsratsmitglied, Neu im Betriebsrat,Betriebsrat

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen