Bekannter Versender - Voraussetzungen, Ablauf, Zertifizierung

FR8 Solutions GmbH - Akademie
In Gröbenzell

295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
81411... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Gröbenzell
  • 3 Lehrstunden
Beschreibung

Macht Sie mit dem Thema Bekannter Versender bekannt und hilft Ihnen sich einen Überblick über Voraussetzungen, den Ablauf der Zertifizierung zu verschaffen.
Gerichtet an: Logistikleiter, Versandleiter, Exportleiter, Geschäftsführer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Gröbenzell
Oppelnerstr. 5, 82194, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine Voraussetzungen notwendig.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Dozenten

Michael Sirtl
Michael Sirtl
Luftsicherheit, Zoll, Einkauf

Luftsicherheitsbeauftrager, Geschäftsführer der FR8 solutions GmbH. 14 Jahre in diversen leitenden Positionen bei international tätigen Logistikdienstleistern, 12 Jahre als Prokurist in der Elektronikindustrie als Bereichsleiter Supply Chain Management

Sorin Lascu
Sorin Lascu
Luftsicherheit, Supply Chain Simulationen, Logistikkonzepte

Luftsicherheitsbeauftragter, Geschäftsführer der FR8 solutions GmbH, 12 Jahre in leitenden Positionen bei diversen international tätigen Logistikdienstleistern, 6 Jahre als Leiter Ersatzteilproduktion und -versorgung in der Automobilindustrie, 4 Jahre Supply Chain Consulting & Optimisation im Bereich Aerospace.

Themenkreis

Seminar Bekannter Versender / reglementierter Beauftragter

Ihr Schnelleinstieg in das Thema Luftsicherheit:Voraussetzungen, Ablauf, Zertifizierung

Die Lücken in der Luftfrachtsicherheit wurden Ende Oktober 2010 durch die Paketbomben aus dem Jemen erneut offensichtlich. Die EU arbeitet aber nicht erst seit diesem Ereignis an der Verschärfung der Luftfrachtsicherheit.

Spätestens ab dem 25. März 2013 werden sich für die verladende Wirtschaft erhebliche Veränderungen und erhöhte Anforderungen ergeben. Bisher war es ausreichend, wenn man dem Spediteur eine sogenannte Sicherheitserklärung unterzeichnet hatte. Wer ab 2013 weiterhin seine Ware als "sicher" übergeben möchte, muss sich durch das Luftfahrtbundesamt (LBA) zum "bekannten Versender" zertifizieren lassen.

Beim Großteil der verladenden Wirtschaft gibt es bisher aber noch kein wirkliches "Bewusstsein" hinsichtlich der Auswirkungen. 2013 scheint weit entfernt zu sein. Dies ist aber ein Trugschluss, wenn man berücksichtigt, dass bereits heute mehr als 4.000 Anträge beim LBA zwecks Zertifizierung zum bekannten Versender vorliegen. Aktuell sind aber nur ca. 30 Personen im LBA für diesen Bereich zuständig.

Es gibt aber auch Unternehmen, die sich mit dem Thema bereits beschäftigen. Diese Firmen stehen häufig vor vielen ungeklärten Fragen.

Dieses Seminar vermittelt die gesetzlichen Grundlagen, geht auf die Probleme ein und zeigt Lösungsansätze auf, die im Zusammenhang mit dem Status Bekannter Versender und reglementierter Beauftragter einhergehen.

Lernen Sie schnell und effektiv, auf was es ankommt und treffen Sie eine Entscheidung, ob der Bekannte Versender für Sie Sinn macht, und wie Sie die Umsetzung bewerkstelligen können.

Der ideale Einstieg für die Grundlagen zu diesem Thema und erste Hinweise, wie eine Zertifizierung ablaufen könnte.


Seminarinhalte:

  1. Historische Komponente
  2. Sichere Lieferkette
  3. Gesetzliche Vorschriften – VO(EG) 300/2008 & VO(EU) 300/2010
  4. Bekannter Versender – reglementierter Beauftragter
  5. Voraussetzungen
  6. Ablauf der Zertifizierung
  7. Bekannter Versender Sicherheitsprogramm (BVSP) – Kapitelübersicht, wichtige Punkte
  8. Kosten / Nutzenfaktor
  9. AEO vs. Bekannter Versender


In der Teilnahmegebühr sind enthalten:

  • Erfrischungsgetränke
  • Handout

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 15
Kontaktperson: Hr. Michael Sirtl