BEM - Vertiefung:

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.090 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    19.01.2017
Beschreibung

Zum Seminar BEM - Vertiefung: Sie haben bereits ein betriebliches Einglie­de­rungs­ma­na­gement (BEM) eingeführt oder stehen bei dessen Aufbau vor Fragen, die Sie mit Experten und außenstehenden Betroffenen zur Diskus­sion stellen wollen. Zum einen gibt es rechtliche Anfor­de­rungen zu beachten, zum anderen bedürfen Gespräche mit den Betrof­fe­nen, dem Betriebsrat oder anderen Beteiligten unterschied­lichen Vorgehensweisen und Formulierungen. Unsere Experten wissen von den Problemen aus der Praxis zu be­richten und geben dabei wertvolle Hinweise und Hilfe­stel­lungen, um sie fachge­recht zu lösen. Dieser Workshop bietet umfang­reiche Möglich­keiten, Teilnehmerfragen zu disku­tieren, um diese dann rechtssicher und mit Bedacht für den Arbeits­alltag umzu­setzen. Die Teilnehmer sollten Vorkenntnisse zum BEM mitbringen. Dazu bietet die TAW ein gesondertes Seminar an, welches sich auf die rechtlichen Rahmen­be­din­gungen konzen­t­riert und auf die Ge­fah­ren bei Unter­lassung aufmerksam macht.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
19.Januar 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): BEM-Beauftrage und Mitglieder des BEM-Teams Personalleiter und Personalführungskräfte aller Branchen Betriebs- und Personalräte Geschäftsführer Unternehmensjuristen Vertrauenspersonen, Beauftragte der Arbeitgeber und sonstige in der Behindertenarbeit tätige Personen Rechtsanwälte Personalberater

Themenkreis

Seminarinhalt: BEM - Vertiefung:

1.Tag: Jürgen vom Stein

  1. BEM als Baustein der Gesundheitsförderung im Betrieb
  2. Ziele und Nutzen des BEMs
    • Sinnvoll – oder doch wieder nur mehr Bürokratie und Kosten für den Betrieb?
  3. Erfahrungsaustausch der Teilnehmer zum BEM in der betrieblichen Praxis
  4. Typische Probleme
    • Rechtliche Aspekte, die fehleranfällig sind
    • Immer sensibel: BEM und Datenschutz
    • Konfliktstoff: BEM und krankheitsbedingte Kündigung
2.Tag: Frank Stöpel
  1. Erfolgsfaktoren bei BEM
    • Fehlzeiten und Instrumente zur Fehlzeitenregulierung
    • Einbettung des BEM in ein umfassendes Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Strukturen und Nachhaltigkeit bei BEM
    • Sensibilisierung der Führungskräfte für ihre Rolle im Verfahren
    • Lösungsansätze zur Reduzierung der Ablehnungsquote des BEM-Gespräches
    • Die Bedeutung des Erstanschreibens
    • Möglichkeiten der Evaluation des BEM
    • Praxisaustausch
  2. Das BEM-Gespräch
    • Die Inhalte des BEM-Gespräches
    • Gesprächsleitfaden und Checklisten
    • Die besondere Konstellation im BEM-Gespräch: die Rollen der unterschiedlichen Gesprächsbeteiligten
    • Die psychologische Dimensionen des BEM-Gespräches
    • Spezifische Gesprächsregeln
    • Das BEM-Gespräch als integriertes Führungsmittel im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Diese Veranstaltung ist mit 14 Stunden für die CDMP Weiterbildung anerkannt.

Zusätzliche Informationen

Seminarleitung: Dr. Jürgen vom Stein, Präsident des Landesarbeitsgerichts Köln Dr. Dipl. Päd. Frank Stöpel, Personalentwickler, Coach

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen